Benutzerprofil

wolly21

Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 4032
18.01.2017, 13:44 Uhr

@#317 der-junge-scharwenka - Nation Die Nation(en) sind keineswegs ein "gewolltes Konstrukt", sondern sie haben sich ber die Jahrhunderte entwickelt. Ein "vereintes Europa" hatten wir doch schon mehrmals: 1. Das [...] mehr

18.01.2017, 10:18 Uhr

Warum tut man das nicht, wenn's so leicht ist? Die EU ist doch sooo stark: Könnte es sein, daß man die Steuerparadiese vielersets doch sehr genießt? mehr

17.01.2017, 23:19 Uhr

Es gibt doch das Internet! Aus dem treten die Briten doch nicht aus. mehr

17.01.2017, 16:34 Uhr

Warum sollte die ein EU-Land Firma (z.B. Merzedes) an GB teurer verkaufen als bisher? Wenn GB an die EU verkaufen will, könnte es schwierig werden, aber so viele sind das - sagen die Foristen - ja [...] mehr

17.01.2017, 16:16 Uhr

Unumkehrbar? Die EU wird sehr wohl verhandeln, den für die EU ist der Brexit sehr teuer. Und keiner der EU Paragraphen wurde von Moses in Steintafeln gemeisselt. mehr

17.01.2017, 16:10 Uhr

Glauben Sie, daß die EU nach Brexit nichts mehr nach GB verkaufen will? mehr

17.01.2017, 16:07 Uhr

Wie machen Sie das: Den Finanzplatz London austrocknen? Wie kicken Sie ihn problemlos aus der Weltliga? Schon mal was vom Internet gehört? mehr

16.01.2017, 14:05 Uhr

Wenn die Briten keine Industrie mehr haben, wozu brauchen sie dann den gemeinsamen Markt, wenn sie dort nichts anzubieten haben? mehr

16.01.2017, 12:18 Uhr

Pfeifen im Walde Vermutlich verliert die EU am BREXIT mehr als heute zugegeben wird, und die Briten verlieren dadurch weniger als die BREXIT-Gegner uns einreden wollen. mehr

16.01.2017, 11:44 Uhr

Warum "Auch die in UK lebenden und produzierenden , und gut ausgebildeten, Ausländer werden dann gehen. Minis kann BMW mit seinen Leuten auch in Polen bauen, und VW seine RollsRoyce in [...] mehr

16.01.2017, 11:41 Uhr

Warum? Warum? "Die großen produzierenden europäischen Firmen, welche jetzt noch in UK aktiv sind (Airbus, BMW, VW), werden (oder haben schon) ihr Engagement überdenken, und über kurz oder lang [...] mehr

16.01.2017, 11:41 Uhr

Warum? Warum? "Die großen produzierenden europäischen Firmen, welche jetzt noch in UK aktiv sind (Airbus, BMW, VW), werden (oder haben schon) ihr Engagement überdenken, und über kurz oder lang nach [...] mehr

16.01.2017, 11:39 Uhr

Warum? Warum? "Die großen produzierenden europäischen Firmen, welche jetzt noch in UK aktiv sind (Airbus, BMW, VW), werden (oder haben schon) ihr Engagement überdenken, und über kurz oder lang nach [...] mehr

16.01.2017, 00:13 Uhr

Rechtsstaat? Was in USA zu Milliardenstrafen und Schadensersatzleistungen führt, ist in D nicht justiziabel ? Ist in D "alles rechtens" ? Man zeigt uns doch immer die USA als Erfinder der [...] mehr

15.01.2017, 23:49 Uhr

Ach ja? Es liegt also kein Fehlverhalten der Konernspitze vor, wenn der Konzern Schadensersatzleistungen und Strafen von 22,x Mrd USD leisten muß? Das ist sogar Bonuswürdige Konzernleitung? Bezahlen [...] mehr

15.01.2017, 16:23 Uhr

Kein Betrug? Warum ist in D kein Betrug, was in USA mit hohen Geldstrafen (4 Mrd US$?) und langjährigen Gefängnisstrafen (Berichte sprachen von einer Strafandrohung von 169 Jahren) geahndet wird ? Und wo [...] mehr

15.01.2017, 11:02 Uhr

Würden Sie Ihren Beitrag noch genau gleich formulieren, wenn man Sie selbst in Ihrer Freiheit einschränken sollte, weil irgendemand Sie als "Gefährder" einstuft? Könnten Sie damit "gut [...] mehr

14.01.2017, 16:14 Uhr

Nachtrag Und der Begriff "ANSTAND" ist bei den Konernspitzen (und nicht nur dort) verschwunden. mehr

14.01.2017, 16:07 Uhr

Sie sind sicherlich Fachmann für Betrug, aber Sie sind offenbar kein Fachmann für Ve4rantwortung. Ein Konzernchef bekommt doch sein extrem hohes Gehalt (+ "Nebengeräusche") für die VERANTWORTUNG die er zu tragen hat (im [...] mehr

14.01.2017, 12:17 Uhr

Mit welcher Begründung einigte sich VW mit den Amerikanischen Behörden auf einen DEAL und wird einige Milliarden USD zahlen? Doch zur Vermeidung eines Strafverfahrens wegen Betrugs? Warum wurde ein VW-Manager [...] mehr