Benutzerprofil

madcostelloartist

Registriert seit: 04.01.2012
Beiträge: 68
Seite 1 von 4
28.08.2018, 23:25 Uhr

Tolles Projekt Wünsche gutes Gelingen und viel Erfolg für die Kunstperformance. Wie wohl die DDR-Regierung damals mit dem Phänomen Internet umgegangen wäre, wenn es diese Technik bereits in den 1970er und 1980er [...] mehr

14.07.2018, 03:54 Uhr

Literarisch surreal Um 1992 gehörte ihr surrealistisches Kinderbuch „Hugo, das Kind in den besten Jahren“ zu meinen Lieblingsbüchern, mit den Illustrationen von Jörg Wollmann. Ein wundervolles Buch noch heute. RIP. mehr

24.06.2018, 22:28 Uhr

Tolle Künstlerin Habe über Roger Willemsen erstmals Notiz von Isabelle Faust genommen, der mal von dieser Geigerin schwärmte - und mit ihr später ja auch eine gemeinsame CD "In aller Stille" aufgenommen [...] mehr

21.06.2018, 23:18 Uhr

Ein wenig ... ... Volksverdummung war Viva aber dennoch. Wenn ich mich an den grellen, hyperaktiven Dummplauderer Tobi Schlegl erinnere, der damit prahlte, kaum fürs Abi gelernt zu haben und mit Weh und Ach die [...] mehr

21.06.2018, 16:21 Uhr

Eine Ära geht zu Ende Für mich persönlich befand sich der Musiksender Viva ab 1996 bis 2000 auf seinem qualitativen Höhepunkt. 1997 war ein ganz starkes Jahr. Da liefen die Videoclips "Monkey Wrench" von den Foo [...] mehr

06.03.2018, 17:21 Uhr

Erinnerungen an selige Viva2-Zeiten Bran Van 300 ... ja, ich weiß, was der Autor meint. Als der Videoclip "Drinking in L.A.", der in der klanglichen Grundsubstanz wie "Something for your MIND" klingt, im Herbst 1998 [...] mehr

19.02.2018, 14:50 Uhr

Meta - Klasse Sehr gute Folge. Da experimentell und ungewöhnlich. Erinnerte mich ein wenig an die Simpsons-Episode "Trilogie derselben Geschichte" von 2001. mehr

22.12.2017, 04:14 Uhr

In dem Sachbuch ... ... "Damaged Goods" von Herausgeber Jonas Engelmann gibt es ein lesenswertes wie persönliches Kapitel über Hüsker Dü, erschienen im Mainzer Ventil-Verlag. Einfluss und Beudeutung von Hüsker [...] mehr

11.12.2017, 00:04 Uhr

Lucky Luke Ab 18 Anfang der 1990er Jahre hatte ich mir mal als Kind am Zeitschriftenkiosk einen Lucky-Luke-Band gekauft, der als Persiflage auf den politisch korrekten Westernhelden gedacht war. Mit Sex- und [...] mehr

29.09.2017, 11:17 Uhr

Das letzte Mal ... ... live erlebt hatte ich Joy Fleming im Oktober 2014 im Rahmen eines bunten Nachmittags bei Kaffee und Kuchen im Bürgersaal auf der Vogelstang in Mannheim. Da kam sie hereingehumpelt, da an Arthrose [...] mehr

22.09.2017, 21:34 Uhr

Wohl doch ein guter Schriftsteller Bislang dachte ich immer, diese Känguru-Bücher von Marc-Uwe Kling seien so seichter Mario-Barth-Humor für den Bausparer nebenan. Doch nach Lektüre dieser SPON-Rezension über sein neues Buch scheint [...] mehr

06.05.2017, 20:47 Uhr

Busfahrt in die Wilhelma Apropos Busfahrt: Als ich noch Schüler war, bin ich mal mit 16 Jahren im September 1996 mit dem Französisch-Kurs nach Stuttgart in den zoologischen Garten Wilhelma gefahren. Mein Klassenkamerad und [...] mehr

06.05.2017, 20:15 Uhr

Solide mehr nicht Die Hosen liefern wieder eine solide und interessante Platte ab, deren Schönheit sich erst nach mehrmaligem Hören erschließt und wenn man sich auf die Texte konzentriert einlässt. Sie sind eben in [...] mehr

29.04.2017, 23:53 Uhr

Tolle Sprache Mir gefiel in dem ersten Film die geschliffene Sprache, die überdurchschnittlich war, aber niemals wirklich gestelzt oder allzu übertrieben war. Bekommt man in der ARD nicht oft zu sehen, jedenfalls [...] mehr

08.04.2017, 17:07 Uhr

Ein wundervoller Mensch Wenn alle Deutschen ein wenig mehr wären wie die Fernsehfigur Frank Elstner, würde es überall etwas gelassener zugehen. "Altmodische Höflichkeit" trifft es sehr gut. Etikette und [...] mehr

07.04.2017, 22:50 Uhr

Zerknirschter Gesichtsausdruck Ich finde auch, dass Campino seit einigen Jahren immer in der Glotze mit einem grimmigen bundesadlerhaften Gesicht zu sehen ist. Das wirkt so erzkonservativ und überseriös. So ein [...] mehr

05.02.2017, 03:05 Uhr

Keine gute Wahl Ich mag Böhmermann auch nicht, auch wenn ich ihm die Auszeichnug gönne. Wie oben bereits erwähnt missfällt mir seine billige Art des Humor, dieses zynische Herumgehacke auf anderen, was unter jungen [...] mehr

03.02.2017, 00:04 Uhr

Unsere Steigbügelhalter der Literaturbranche ... in einer derart fragwürdigen Reihe sehe ich Denis Scheck nicht. Oder kaum. Immer wieder holt Scheck hinter seinem Rücken antiquarische und längst vergriffene Bücher hervor, kaum bekannte Sachen, [...] mehr

02.02.2017, 23:59 Uhr

Äh, ja, genau. Danke? mehr

02.02.2017, 15:47 Uhr

Naja Eine selbsternannte Literatur-Professorin mit wenig Substanz. Und überheblich obendrein. Die einzige Figur im Fernsehjournalismus, die wirklich Ahnung von Literatur besitzt, bleibt bislang weiterhin [...] mehr

Seite 1 von 4