Benutzerprofil

resonator1

Registriert seit: 10.03.2012
Beiträge: 250
07.06.2013, 10:32 Uhr

Das ist die typische Naivität aller Fortschrittsbesoffenen, sorry. Diese Kostenansätze sind vage geschätzt, sie können bis 2040 auch das hundertfache betragen. Wobei nach wie vor höchst [...] mehr

06.06.2013, 13:31 Uhr

..ich fürchte, Sie haben den gesamten Themenkomplex nicht verstanden: In mit schwerem Wasser moderierten Reaktoren (siehe z. B. CANDU) fällt Tritium in einer Menge von rund 1 kg pro 5 GWa [...] mehr

06.06.2013, 11:58 Uhr

Geben Sie's auf: Wissenschaftsjournalismus: Medien und Klimaforschung - SPIEGEL ONLINE: Die Komplexität des Themas mache es Medien extrem schwer, sagt auch Neverla: "Die Wissenschaft [...] mehr

06.06.2013, 11:48 Uhr

Was ist das denn für ein Unfug? "So gut wie keinen...Strom liefern?" Entweder sie liefern Strom - oder keinen. ...es sind Millionen, nicht Mrd. Sie kommen da ein wenig [...] mehr

05.06.2013, 16:58 Uhr

Sie sind der einzige Forist, der auch alle Stränge die mit Wasser und Energieversorgung zu tun haben, mit Ihren kruden Phantasien zutrollen. Sie haben noch keine einzige Frage gestellt, sondern [...] mehr

05.06.2013, 16:28 Uhr

...typisch. Ein ganz miserabler Stil. Um vom eigenen Unvermögen abzulenken, schiebt man die Schuld auf Subalterne. Er - in personam - Lothar, "die Misere" - hat die Richtlinienkompetenz. [...] mehr

05.06.2013, 14:14 Uhr

Was Sie als Beleg falschverstehen, ist eine Anfrage über die Kosten. Denn: Bereits 1970 wurde für das Jahr 2000 ein Reaktor versprochen, der Strom in das Netz liefert. Jetzt soll 2050 der [...] mehr

05.06.2013, 12:22 Uhr

Belege dafür - oder nur die üblichen Behauptungen? Wenn dem so wäre, gäbe es diese Anlagen schon längst nicht mehr. Und Sie haben vergessen, daß diese Reaktortypen - THTR - bisher in keinem [...] mehr

05.06.2013, 11:53 Uhr

Sie können ganz beruhigt sein: Kernfusionsreaktor: *Um den Prozess in Gang zu bringen, müssen in das viele Kubikmeter große, *fast völlig evakuierte Reaktionsgefäß* einige Gramm eines [...] mehr

05.06.2013, 11:49 Uhr

Sie können ganz beruhigt sein: Kernfusionsreaktor (http://de.wikipedia.org/wiki/Kernfusionsreaktor#Plasmaerzeugung_und_-aufheizung) mehr

15.03.2013, 18:44 Uhr

Bekannt: Energiehandbuch - Gewinnung, Wandlung und Nutzung von Energie (http://www.springer.com/engineering/energy+technology/book/978-3-540-41259-5) Das hier: ..steht aber so in keinem [...] mehr

15.03.2013, 13:09 Uhr

An welche? Spekulation ist kein wissenschaftliches Faktum: Hmhm. Hätte, hätte - Fahrradkette. Interessant. Wann war der letzte Gasunfall eines (GUD-)Kraftwerkes, der ganze [...] mehr

14.03.2013, 15:01 Uhr

1.) Sie argumentieren ebenso alarmistisch wie Frau Roth und User Petra. 2.) Alte Kohlekraftwerke mögen in Grenzen gesundheitsschädlich gewesen sein, nur: Welche Staubemissionen entstehen denn [...] mehr

14.03.2013, 12:33 Uhr

Ach ja? Die Klagewelle der durch die radioaktive Verseuchung - NICHT durch den Tsunami - Geschädigten ist keine FOLGE DER ATOMKRAFT bzw. der Tatsache, daß ein Atomkraftwerk durch den Tsunami [...] mehr

14.03.2013, 11:43 Uhr

Dafür helfe ich Ihnen weiter: Sie betreiben zynische Verharmlosung, wiederholen immer wieder gebetsmühlenartig, wie harmlos und überschaubar doch die Folgen des Reaktorunfalls, eigentlich [...] mehr

13.03.2013, 18:25 Uhr

... ..da erträgt jemand die Wahrheit nicht? Also - neuer Versuch: Nicht aufregen, ist alles ganz einfach: 1.) # 70: Um der wirklich abenteuerlich dreisten Lügenverbreitung des ökoindustriellen [...] mehr

13.03.2013, 18:20 Uhr

Was prinzipiell das gleiche bedeutet - abgesehen davon, daß diese Art der Energieerzeugung die teuerste, weil technisch aufwendigste ist. Was Ihren "Kampf" gegen EE betrifft: [...] mehr

13.03.2013, 15:38 Uhr

In der Strategie der alarmistischen Verharmlosung für die Atomkraft sind Sie allerdings ebenso "gut" wie der Herr, den Sie in Ihrem Beitrag nennen. Chapeau. Die Menschen, die nun [...] mehr

12.03.2013, 14:19 Uhr

Salzsäure und die beim Fracking notwendigen Gemische z.B. IST/sind ein Gefahrgut. Wollen Sie die UN-Nummer? 1789 Zum deutschen Gas-Preis: Können SIE überhaupt VERSTEHEN? Deutschland hat nicht so [...] mehr

12.03.2013, 13:14 Uhr

Anfänger - und ihre Fehler.. Vieles. Fernwärme war z.B. in der ehemaligen DDR absolut up to date. Wohlgemerkt: War. Wenn Sie das "richtig" wüßten, dann wäre Ihnen auch der kümmerliche Wirkungsgrad von [...] mehr

Kartenbeiträge: 0