Benutzerprofil

klausbrause

Registriert seit: 22.03.2012
Beiträge: 2281
23.04.2017, 09:04 Uhr

Zaghaftes linkes Blinken (Trittin), gefolgt von beherztem rechten Abbiegen (Kretschmann, Palmer) haben eben noch nie für ein überzeugendes Profil gesorgt. mehr

19.04.2017, 13:03 Uhr

Wenn das fragliche Papier jetzt noch von geschwätzigen sieben Seiten auf 140 Zeichen eingedampft werden könnte, hätte es evtl. eine Chance von den großen Gelben wahrgenommen zu werden. mehr

18.04.2017, 08:43 Uhr

Da wird mal schnell und einfach derjenige, der als Alleinverdiener Euro 54 001/Jahr bekommt mit demjenigen, der mit 14 Mio/Jahr nach Hause geht in einen Topft geworfen. Der 54 001-Verdiener wird zu [...] mehr

17.04.2017, 15:42 Uhr

Und um die Absurdität auf die Spitze zu treiben-diejenigen, die in Europa in freiheitlichen Demokratien leben, haben mit ihrem Wahlverhalten dafür gesorgt, daß in der Türkei die Menschen künftig alle [...] mehr

04.04.2017, 20:44 Uhr

Die Schritte würden "weit über die Empfehlungen" hinausgehen, versprach der Republikaner. "Wir werden Dinge tun, die sehr gut für die Bankenbranche sind, " Unweigerlich wartet man [...] mehr

04.04.2017, 10:21 Uhr

Sollen sie doch so viel zusammenraffen wie sie bekommen können. Nur sollte der Gesetzgeber den Betriebsausgabenabzug für Gehälter bzw. alle aus dem Arbeitsverhältnis zufliessenden Vergütungen auf 500 [...] mehr

01.04.2017, 10:53 Uhr

Wo er recht hat, hat er recht. Die Parolen des politischen Gegners zu übernehmen, hat der spd noch nie gutgetan. Erkennbar z.B. an der Übernahme der neoliberalen fdp-politik, vulgo Hartz-Gesetze, [...] mehr

31.03.2017, 15:41 Uhr

Noch ist die fdp nicht im Bundestag, schon wird ihr Regierungsfähigkeit unterstellt. Der Herr Gabriel weiß halt, was er der Mitte schuldig ist. In der werden bekanntlich ja Wahlen gewonnen. In der [...] mehr

31.03.2017, 08:03 Uhr

Die Höchststrafe wird sein, wenn man keinen Qualitätsunterschied zu den Antworten z.B. des Kaninchenjägers feststellen kann, bzw. wenn man den Merkel-Bot bei konkreten Aussagen erwischen würde. mehr

18.03.2017, 12:19 Uhr

Ist es denn nicht schon Strafe genug, daß er sich ein Bayern-Spiel ansehen mußte? mehr

15.03.2017, 13:55 Uhr

Alternative Fakten 2 Seiten aus einer 12 Jahre alten Steuererklärung reichen aus, um die Glaubwürdigkeit des Herrn T. wieder herzustellen? O tempora, o mores. mehr

11.03.2017, 15:42 Uhr

Sehen wir es positiv Die Partei, die einmal das Rotationsprinzip hochhielt, rotiert jetzt immer noch. Zwar dauert eine Umdrehung mittlerweile ca 20 Jahre, aber immerhin. mehr

28.02.2017, 19:04 Uhr

Soll er haben. Meinetwegen. Nur sollten das die Anteilseigner aus dem versteuerten Gewinn zahlen. Denn diese Millionen sind ja letztlich eine Gewinnbeteiligung. mehr

24.02.2017, 08:32 Uhr

Warum fällt mir in letzter Zeit nur immer die alte chinesische Verwünschung "Mögest Du in interessanten Zeiten leben" ein? mehr

23.02.2017, 09:07 Uhr

Wir leben unter unseren Verhältnissen. Sinkende Sozialleistungen bedeuten einen direkt sinkenden Lebensstandard derjenigen, die auf diese Leistungen angewiesen sind. Unterlassene Investitionen [...] mehr

11.02.2017, 16:32 Uhr

Ritterschlag Das ist der Ritterschlag für den Herrn Schulz. Die Christlichen haben Angst und neigen daher zu Panikattacken. mehr

10.02.2017, 21:04 Uhr

Systematik ist angesagt Er sollte evtl. die ersten beiden Amtsjahre darauf verwenden, die Sache mit der Zuschauerzahl aka Einschaltquote für seine Inaugurationsfeier zu klären. Damit wäre er gut ausgelastet. Und dann die [...] mehr

10.02.2017, 16:01 Uhr

So kennen wir IHN jetzt wird eben der Herr Schulz ge-offert. Was erdreistet er sich auch der CDU-Herrschaft gefährlich werden zu wollen. mehr

04.02.2017, 07:50 Uhr

Um diese Entscheidung richtig einordnen zu können, müßte man nun wirklich die finanzielle Situation des Herrn T. und seiner div. Unternehmen kennen. mehr