Benutzerprofil

georgia.k

Registriert seit: 10.04.2012
Beiträge: 715
22.03.2017, 15:21 Uhr

Zum Thema Fakt ist, wer nur gut verdient, kann damit noch lange kein Wohneigentum finanzieren. Dafür ist die steuerliche Belastung einfach zu hoch. So gut wie alle Erwerbe von Wohneigentum der letzten zwanzig [...] mehr

20.03.2017, 20:14 Uhr

Bemerkenswert die Rede von Johanna Uekermann, der Juso-Vorsitzenden, auf dem Sonderparteitag monierte sie doch den schlechten Zustand von Universitäten, Schulen, Kindergärten - lastete dies der CDU an. Die junge Frau hat Politikwissenschaft studiert - lernt man das heute nicht mehr, was in [...] mehr

19.03.2017, 22:12 Uhr

Erdogan duzt unsere Bundeskanzlerin - passe mal up Männeken bei uns werden Verfassungsorgane wie Bundeskanzler/in gesiezt. Und in der Türkei eigentlich auch, wobei man in der Türkei weitaus formeller ist als in Deutschland. Du gehörst wohl nicht zu denjenigen, [...] mehr

19.03.2017, 02:06 Uhr

Es ist das sprichwörtliche schlechte Gewissen Berlins man möchte das als unabwendbares Schicksal ansehen, was abzuwenden gewesen wäre. Natürlich könnte man die Geschädigten und die Angehörigen der Opfer begleiten, lässt es aber lieber bleiben, es könnte [...] mehr

17.03.2017, 21:05 Uhr

eigentlich dürfte es kaum ältere Doppelstaatler geben zumal die doppelte Staatsangehörigkeit die Ausnahme bleiben soll. Schon Ende der neunziger Jahre konnte man feststellen, dass viele Türken die deutsche Staatsangehörigkeit erwarben, gleichzeitig die [...] mehr

15.03.2017, 17:10 Uhr

Der Wähler soll also die Katze im Sack kaufen? von einer großen Volkspartei und deren Kandidaten darf man durchaus eine Positionierung erwarten. Dass er wie ein unbeschriebenes Blatt daherkommt, bedeutet nicht, dass er sich bis zur Wahl nicht [...] mehr

15.03.2017, 12:05 Uhr

Wie öffentlich ist dann die Wahl, wenn sie sich über 14 Tage hinzieht ich war mehrfach ehrenamtliches Wahlvorstandsmitglied. Je unterschiedlich der Wahlvorstand zusammengewürfelt ist, desto größer die Gewähr einer Kontrolle. Wahlen an einem Tag haben den Vorteil, dass [...] mehr

13.03.2017, 21:39 Uhr

Ich halte grundsätzlich nichts von wenigen begründeten Ausnahmefällen etwas von doppelten Staatsbürgerschaften man stelle sich nur mal vor, die Deutschen hätten hinsichtlich ihrer Herkunft immer schon auf Beibehaltung ihrer Staatsbürgerschaften bestanden - die jeweiligen Regierungen beständen darauf, hier [...] mehr

13.03.2017, 21:28 Uhr

Deutsche Staatsangehörige dürfen Deutschland kritisieren, das tue ich selbst ganz oft und gern - aber immer möglichst konstruktiv, zumal ich die freiheitlich demokratische Grundordnung sehr schätze. Keine Demokratie ist ganz perfekt, sie lebt von und mit [...] mehr

13.03.2017, 21:09 Uhr

Die Abfindung sollte gegen Regressansprüche aufgerechnet werden vielleicht finden sich US-Kläger. mehr

13.03.2017, 18:04 Uhr

Vorschlag zum Geiselaustausch nachdem der türkische Minister Cavusoglu die in den Niederlanden leben Türken als Geiseln wähnt, hätte man vielleicht eine Verhandlungsbasis - 100.000 Erdogan-Anhänger gegen einen 1 Yüksel mehr

13.03.2017, 18:01 Uhr

es gibt internationale Regelungen und auch bilaterale Verträge zur Regelung doppelter Staatsangehörigkeiten inwieweit insoweit der Zugang und die rechtliche Vertretung geregelt sind, wäre also die Frage. Aber was nützt alles Recht, wenn die Türkei das Ausnahmerecht auch hinsichtlich eines deutsch-türkischen [...] mehr

12.03.2017, 22:16 Uhr

wer von Sinnen ist, den erreichen keine vernünftigen Argumente das bedenken diese Erdogan-Anhänger nicht, dass sie am Ende vielleicht mal gebeten werden, Deutschland doch besser zu verlassen. Die doppelte Staatsangehörigkeit hat sich nicht bewährt. Zunächst [...] mehr

12.03.2017, 21:15 Uhr

ArndKling - das Problem sind unsere etablierten Parteien die sich hilflos gegenüber dieser nationalistischen islamischen Unterwanderung erweisen. Erdogan agiert jetzt nicht ganz unberechtigt aus einem Gefühl der Macht - nachdem man seine AKP und DITIB [...] mehr

12.03.2017, 20:13 Uhr

wenn wir denn nur recht brav sind, wird Erdogan wieder nett zu uns sein? Erdogan war zuvor auch nicht nett, wenn man an die Indoktrinierung der Türken durch seine DITIB-Moscheen, DITIB-Imame, DITIB-Moscheevorsitzenden etc. denkt. Der Integration der Türken wurde [...] mehr

10.03.2017, 11:50 Uhr

Wie schwer selbst Ermittlungen hier vor Ort sind, wenn es um massenhafte sexuelle Übergriffe geht, haben wir erfahren. Auch sind wir kaum in der Lage, hier zurückgekehrte IS-Mörder zu überführen, weil unsere Gerichte die Schutzbehauptungen der Rückkehrer, sie hätten sie letztlich diesen [...] mehr

09.03.2017, 19:08 Uhr

Trump ist nach unserem Empfinden wohl der unmöglichste amerikanische Präsident aller Zeiten ja, wir werden uns der Werte einer freiheitlich demokratischen Grundordnung bewusster. Aber wir müssen auch eingestehen, dass es in den USA neben sog. Minderheiten auch eine verarmte bürgerliche [...] mehr

08.03.2017, 20:00 Uhr

es ist wichtig, dass darüber berichtet wird - sonst ändert sich nie etwas manche sehen sich selbst als den guten Zweck an, der nach Kräften gefördert werden muß. Dafür werden dann gern öffentliche Gelder in Anspruch genommen. Die ganze Kompetenz eines Martin Schulz könnte [...] mehr

07.03.2017, 21:29 Uhr

Deutschland hat schon immer Zuwanderer aufgenommen wie man an den Erdogan Befürwortern und den Äußerungen in den Medien erkennen kann, tun sich viele sehr schwer hier. Noch in der dritten Generation Erdogan als seinen Präsidenten anzusehen, ist schon [...] mehr

06.03.2017, 21:07 Uhr

Die Drohung Erdogans, hier einen Aufstand zu machen, wenn man ihn denn nicht einreisen lässt könnte gem. § 105 Strafgesetzbuch als Nötigung von Verfassungsorganen angesehen werden, wäre als Offizialdelikt von Amts wegen zu verfolgen. mehr