Benutzerprofil

herr.marian.wild

Registriert seit: 28.04.2012
Beiträge: 11
07.11.2012, 14:37 Uhr

Die meisten amerikanischen Präsidenten haben in der zweiten Amtszeit "gegen" den Kongress regiert. Obama musste vorsichtig sein, so lange man seine Manöver im Wahlkampf missbrauchen [...] mehr

07.11.2012, 12:20 Uhr

Obama muss jetzt keine Rücksicht mehr nehmen... ... weil es so oder so seine letzte Amtszeit wird. Er kann jetzt mit aller Konsequenz das durchzusetzen versuchen, was er durchsetzen will. Die Republikaner werden sich dem nur begrenzt entziehen [...] mehr

17.10.2012, 16:50 Uhr

Warum weigern Sie sich nur einzusehen, dass diese Einzelumfragen jeweils in die Richtung ausschlagen, in die sie ausschlagen sollen? Sehen Sie sich den QUERSCHNITT der ganzen Umfragen an, das ist [...] mehr

17.10.2012, 14:36 Uhr

Parallelwelt? Sehr geehrter Herr Pitzke, in welcher Parallelwelt leben Sie eigentlich? Laut der überwiegenden Zahl der amerikanischen Umfragen sind die Republikaner in den dicht besiedelten Küstenstaaten weit bis [...] mehr

16.10.2012, 15:31 Uhr

Oh, ich bin sicher Ihr Sarkasmus dagegen wird für alle deutlich hilfreicher und produktiver sein. Welchen Nerv hab ich denn da getroffen? mehr

16.10.2012, 13:42 Uhr

Verzeihung, aber die Tatsache, dass Sie in diesem Punkt mit wikipedia argumentieren, hilft nicht weiter. Die Personenseiten auf wikipedia sind nicht unbedingt objektiv. Nichtsdestotrotz haben Sie [...] mehr

16.10.2012, 13:35 Uhr

Der deutsche Spiegel wird keinen amerikanischen Präsidenten ins Amt heben. Aber er muss auch keine Schauermärchen von unglaublich engen Umfragen verbreiten. Kein Land leistet sich ein so dichtes [...] mehr

16.10.2012, 13:26 Uhr

@ b.oreilly: Guten Tag, beschimpft habe ich niemanden, aber Romney hat in seinen Auftritten bewiesen, dass es ihm vorrangig um Steuererleichterungen für Besserverdiener geht und er auf allen anderen [...] mehr

16.10.2012, 11:54 Uhr

Hysterie und Panikmache Schön und gut, Obama hat nicht die beste Figur gemacht beim ersten Duell. Aber er war weder "desaströs", noch steht es 50/50. Der Spiegel beteiligt sich hier an einer völlig überzogenen [...] mehr

05.08.2012, 20:00 Uhr

Hebel gegen das linke Lager Erst hatte ich mich gefragt, warum Herr Matussek gerade eine rechtslastige Schwimmerin mit rechtsradikalem Freund in Schutz nimmt. Aber dieser zugegeben leicht hysterisch behandelte Vorfall bei den [...] mehr

28.04.2012, 11:39 Uhr

Sehr geehrter Herr Diez, die Berlin Biennale als gescheitert zu erklären ist - mit Verlaub - unerträglich arrogant. Es ist auf derart absolute Weise polemisch, dass ich Ihre Kolumne als Grund [...] mehr

Kartenbeiträge: 0