Benutzerprofil

fritz3

Registriert seit: 09.05.2012
Beiträge: 777
28.03.2013, 18:47 Uhr

Finanztransaktionssteuer: Wer trägt die Lasten der Finanztransaktionssteuer? | Wirtschaft | ZEIT ONLINE (http://www.zeit.de/2013/09/FDP-Finanztransaktionssteuer-Boerse/seite-2) "(...)1980 [...] mehr

28.03.2013, 15:17 Uhr

Ja. Da damit haben Sie recht. Aber genau damit gewinnen die Blockparteien Wahlen. Berlin darf immer noch ungestraft behaupten, eine von heruntergefälschte Währung würde nicht zwangsweise zur [...] mehr

28.03.2013, 14:54 Uhr

Nicht nur das. Wir stellen den importierenden Ländern auch Leiharbeiter, Auftstocker, Niedrigrenten, billige Immobilien, billige Firmenaufkäufe, ständig sinkende Löhne, Garantieübernahmen, [...] mehr

28.03.2013, 14:38 Uhr

Davon geht die Welt nicht unter, es wird einmal ein Wunder gesche'n Warten Sie mal ab, bis Berlin in den Clubs wieder Zarah Leander als "Euro"dance Remix spielen lässt. mehr

28.03.2013, 13:51 Uhr

Gibt's auch Studien über Studien? :-) Oder müssen wir dieses Jahr "unbestudiet" mit einer weiteren Inflationierung dieser Wegwerf-Propagandainstrumente rechnen? Vielleicht noch ne [...] mehr

27.03.2013, 20:20 Uhr

Nicht "könnten". Es gibt wenig unumstößliche Wahrheiten, die dennoch ihren Weg in die Wirtschafts"wissenschften" genommen haben.... ... aber wer eine "Währung" an [...] mehr

27.03.2013, 19:26 Uhr

Häh? "Abwertungstricks"? Die seriöse (richtige) Bewertung einer Währung einer Volkswirtschaft ist die wichtigste Stellschraube, die die überhaupt hat. Das war schon immer so und [...] mehr

26.03.2013, 14:04 Uhr

Denken Sie noch mal nach. Berücksichtigen Sie dabei, wo das Nordeuro-Parlament sitzen soll und welche Verfassung für Nordeuro-Land gelten soll.. Es gibt KEINE Möglichkeit ohne zentrale [...] mehr

26.03.2013, 13:40 Uhr

Bisschen spät . Oder? McKinsey konnte 1998 den Euro problemlos durch den Bundestag bringen und 5 Jahre später war es genau so einfach, die "Agenda 2010" für ihre Auftraggeber im [...] mehr

25.03.2013, 19:30 Uhr

Ja. Aber die Antwort wird Frau Merkel (und damit der Reichtag) auf ewig schuldig bleiben. mehr

25.03.2013, 19:27 Uhr

Slovenien. Ich nehme an, die werden schnell zum Hilfsantrag "geprügelt", damit die dortige "Rettung" nicht zu nahe an die Bundestagswahlen fällt. Und danach verhängen Frau [...] mehr

25.03.2013, 19:16 Uhr

Ich verstehe ihren Beitrag nicht? Wieso sollte das Ausland am "Elend der Deutschen " Schuld sein. Die leiden doch auch alle unter der Unter der Verrechnungs- und Umverteilungseinheit [...] mehr

25.03.2013, 18:57 Uhr

Das wird schwierig für die Herrin des Euro - das sind ja unmenschliche Hürden :-) (eine Währung sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden) mehr

25.03.2013, 18:54 Uhr

Ja, ja,... Sie und die ~600 Bundetagsbageordnete, die im April 1998 die Katstrophe durchgewinkt haben, haben das also geglaubt. ;-) Sie haben Frau Merkel auch geglaubt, sie könne für die [...] mehr

25.03.2013, 18:36 Uhr

Seit seiner Einführung. Per Definition. Steuern sind niemals zweckgebunden. Und so dumm sind die Vorgaben der neoliberalen Agenda auch nicht, dass explizit Abgaben für den Euro erhoben [...] mehr

25.03.2013, 18:04 Uhr

"Was der Bundesregierung bleibt, ist die Hoffnung, dass der Zypern-Plan aufgeht " Wird schon. In der marktkonformen Demokratie dürfte der Reichstag kein Hindernis darstellen, die [...] mehr

25.03.2013, 16:38 Uhr

"Bislang haben die Deutschen für die Krise nicht nur gezahlt, sondern auch an ihr verdient. Da sind die Zinsersparnisse, die Deutschland seit Krisenbeginn realisieren konnte, allein im [...] mehr

22.03.2013, 21:40 Uhr

Wie oft soll den die Büchse der Pandora noch geöffnet werden? Mit dem Bruch der No-Bail-Out-Klausel wurde der Totenschein für die Steißgeburt ausgestellt. Der wird zwar noch unter Verschluß [...] mehr

22.03.2013, 21:09 Uhr

Blödsinn. Nein. Das war ein absolut illegaler Versuch durch offenen Rechtsbruch auch die Kleinsparer zu enteignen. Und das wiegt umso schwerer als die Brüsseler und Berliner Politik [...] mehr

22.03.2013, 21:00 Uhr

:-) Genau. Diese raffinierten Abgeordneten-Hunde. Was für ein genialer Plan ... Und vor allem der krönende Abschluss: 56 Abgeordnete 36 dagegen 19 Enthaltungen Eine Krankmeldung. [...] mehr

Kartenbeiträge: 0