Benutzerprofil

donadoni

Registriert seit: 19.05.2012
Beiträge: 689
   

26.11.2014, 12:09 Uhr Thema: Erfolglos auf Master-Suche: "42 Bewerbungen, keine Zusage" Sehr schön ironisch.... ...ausgedrückt, aber die tatsächlichen Absichten der politischen Intentionen widerspiegelnd. Das Volk in Deutschland muss sich einfach damit abfinden, dass die Kuchenstücke immer schmaler [...] mehr

26.11.2014, 12:01 Uhr Thema: Werben um Fachkräfte: Firmen reduzieren Zeitarbeit und befristete Jobs Es gibt in Deutschland Lebenslügen... ...die oft genug wiederholt, jeder glauben soll und es auch meistens tut. Dazu gehört der Fachkräftemangel. Ich erlaube mir noch weitere zu nennen: 2. Die Arbeitslosigkeit betrage so um 2,5 - [...] mehr

26.11.2014, 10:14 Uhr Thema: Prämierte Absageschreiben: Brennen Sie eigentlich für unser Unternehmen? zu Nr. 86 Ich gehe davon aus, dass die Firma zwischenzeitlich pleite ist/war oder der "Chef" hatte von Anfang an nichts anderes vor, jemand unentgeltlich für sich arbeiten zu lassen. Die [...] mehr

26.11.2014, 09:38 Uhr Thema: Debakel gegen Chesea: Schalke blamiert sich und steht vor dem Aus Das Ruhrgebiet hat eh andere Sorgen Das Ruhrgebiet steht mittlerweile auf dem wirtschaftlichen von Bitterfeld und Kamenz. Die Städte sind pleite und können kaum noch ihre Bediensteten bezahlen. Die Grundsteuer ist auf Rekordniveau, die [...] mehr

26.11.2014, 09:34 Uhr Thema: Erfolglos auf Master-Suche: "42 Bewerbungen, keine Zusage" Realist bleiben In Deutschland gibt es nur wenige gut bezahlte Posten, sowohl in der freien Wirtschaft als auch im öffentlichen Dienst. Wenn man jene abzieht, die der normal sterbliche Student gar nicht erreichen [...] mehr

24.11.2014, 15:29 Uhr Thema: Erfolglos auf Master-Suche: "42 Bewerbungen, keine Zusage" Deutschland wird ein Land der Call-Center.... ...wo die Mitarbeiter gerade "im Gespräch" sind. Man hat den Eindruck, irgendwann landet jeder im Call-Center. Man sollte sich darauf einstellen, dass (nur noch) diese Fachrichtung eine [...] mehr

24.11.2014, 15:08 Uhr Thema: Bundesliga-Schlusslicht Stuttgart: Veh tritt beim VfB zurück Slomka wird antreten Er ist immer dabei, wenn ein Posten frei wird. mehr

24.11.2014, 14:56 Uhr Thema: Autogramm Porsche 911 GTS: Mit 300 km/h in die Lücke 4,2 s von 0 auf 100 km/h ist schwach Mein Audi mit 70 PS weniger schafft es mit Allrad schon in 4,0 s, ist alltagstauglicher und preiswerter. Da verschmerze ich die Abregelung bei 280 km/h. 301 km/h kann man kaum noch irgendwo [...] mehr

24.11.2014, 13:30 Uhr Thema: Bundesliga-Schlusslicht Stuttgart: Veh tritt beim VfB zurück Es liegt an den Spielern... ...die nicht mehr aus Schwaben kommen. Hier die Mannschaft aus dem Jahre 66/67, bei der die meisten noch vom Killesberg kamen und mit der Straßenbahn vom Frauenkopf anreisten: Sawitzki, Hans [...] mehr

24.11.2014, 13:13 Uhr Thema: Prämierte Absageschreiben: Brennen Sie eigentlich für unser Unternehmen? Was hat der Abgesagte davon... ...wenn ihm in schöner Form eine Absage erteilt wurde? Absage ist Absage. Ich lasse dabei mal solche Bewerbungen außen vor, wo wirklich ein ernsthaftes Interesse von Seiten der Firma bestand und es [...] mehr

24.11.2014, 12:02 Uhr Thema: Bundesliga-Schlusslicht Stuttgart: Veh tritt beim VfB zurück Stuttgart steht in Konkurrenz zu Freiburg... ...und Hoffenheim, die auch aus BW kommen. Wenn der DFB sich entscheiden muss, wen er absteigen lässt, sind Freiburg und Hoffenheim aus BW die ersten Kandidaten. An die Landeshauptstadt geht [...] mehr

24.11.2014, 11:37 Uhr Thema: Bundesliga-Schlusslicht Stuttgart: Veh tritt beim VfB zurück Man kann sich zwar nicht vorstellen, dass der DFB... ...mit dem VfB einen Verein aus einer Landeshauptstadt absteigen lässt, im Übrigen auch nicht Bremen, Hamburg oder Dortmund, aber der Rücktritt war richtig. Veh hätte niemals mehr zum VfB gehen [...] mehr

24.11.2014, 10:53 Uhr Thema: Treffen mit Ai Weiwei: Grüne stiehlt Seehofer in China die Show Seehofer sprach mit Hua Gua Fing... ...weil er annahm, es wäre ein wichtiger politischer Führer in China. Das hatten ihm auch sein hochqualifizierten politischen Berater, die meist aus Altötting und Peißenberg stammen, gesagt. [...] mehr

23.11.2014, 16:45 Uhr Thema: Altersvorsorge: Richtig Riestern - aber wie? Eine kapitalgedeckte private Rente für alle kann nicht funktionieren... ...selbst dann nicht, wenn die Rahmenbedingungen wie Wirtschaftslage und Zinsniveau aktuell besser wären.Wer Guthabenzinsen generieren will, muss jemand finden, der gleichzeitig Schuldzinsen zahlt und [...] mehr

23.11.2014, 11:15 Uhr Thema: Altersvorsorge: Richtig Riestern - aber wie? Und das beste Argument gegen Riestern.... Der Steuerbürger muss sich bildlich gesprochen "nackt" ausziehen vor dem Staat. Der Staat weiß alles über viel, viele Jahre über ihn.Erfahrungsgemäß ist das immer schlecht.Die besten [...] mehr

23.11.2014, 10:57 Uhr Thema: Festnahmen in Spanien: Taxifahrer attackieren Uber-Mitarbeiter Futterneid Mit den Taxifahrern habe ich kein Mitleid, weil auch sie mit der Zeit gehen müssen. Die Globalisierung erfordert eben Opfer.Die Deutschen machen den Fehler, immer noch in Zünften und Handwerksrollen [...] mehr

22.11.2014, 11:39 Uhr Thema: Altersvorsorge: Richtig Riestern - aber wie? Man sollte ehrlich sein zum Volk.... ...wenn schon Tenhagen über einen Zeitraum von 70 Jahren im Voraus sinniert.Dann gebietet es die Redlichkeit, dass die meisten wehr- und kriegsfähigen Deutschen in Kürze im Feld fallen werden - mit [...] mehr

22.11.2014, 10:39 Uhr Thema: Altersvorsorge: Richtig Riestern - aber wie? Sie meinen zu Gunsten unserer griechischen Freunde... ...das glaube ich Ihnen auf´s Wort.Deutschland riestert für Europa. mehr

22.11.2014, 10:06 Uhr Thema: Altersvorsorge: Richtig Riestern - aber wie? Eine Erfahrung mit dem deutschen Staat.... ...die mir vor vielen Jahren mein Opa erzählte:Der deutsche Staat förderte in den 30er Jahren den Erwerb eines Volkswagens. Damals wurde die Regierung von einem Österreicher geführtJeden Monat zahlten [...] mehr

22.11.2014, 09:27 Uhr Thema: Altersvorsorge: Richtig Riestern - aber wie? Er kann´s nicht lassen... ...der gute Herr Tenhagen, für dieses Produkt in die Bütt zu gehen, obwohl wirklich jeder wissen müsste, dass dieses nur den Versicherungen und dem Staat nützt, niemals den Einzahlern.Jetzt ist noch [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0