Benutzerprofil

antmanhh

Registriert seit: 19.05.2012
Beiträge: 111
   

17.05.2016, 09:10 Uhr Thema: AfD: Im Geiste von Putin, Trump und Erdogan Dilemma Das Dilemma der bürgerlichen Parteien besteht darin, dass, wenn sie die AfD WIRKLICH richtig kritisieren wollen würden, sie ihre eigenen Grundlagen, die sie ja mit der AfD teilen, kritisieren müssten. [...] mehr

16.05.2016, 00:20 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Alles nur bedingt richtig... ...nämlich nur innerhalb der warenproduzierenden Modern...innerhalb des Kapitalismus und seiner abstrakten Inwertsetzung per Kapital und Geld. Wenn diese Logik jedoch historisch an seine Grenzen [...] mehr

04.04.2016, 14:24 Uhr Thema: Kritik an Schmähgedicht: Merkel nennt Böhmermann-Verse "bewusst verletzend" Gute Satire Frau Merkel hat es scheinbar eben so wenig verstanden, wie genial diese Satire war, wie das ZDF auch. Natürlich ist das Poem von Böhmenmann fast vollständig unwahr, Quatsch. Blödsinn. Ganz [...] mehr

27.08.2015, 18:14 Uhr Thema: Weltweite Studie: Länger leben, länger leiden Ursachen liegen oft in der Ernährungsweise... ...und der Lebensweise der westlichen Gesellschaften mit hohem Fleisch- und Milchkonsum plus Couchsurfing. Was da genau passiert, kann man z.B. in den Büchern von Jean-Claude Alex nachlesen. Ebenso, [...] mehr

01.05.2015, 11:00 Uhr Thema: Tag der Arbeit: Warum gibt es am 1. Mai so oft Krawalle? Warum ich nicht zur Demo gehe... Ich verstehe zwar, warum viele Leute weltweit noch zu 1.Mai Demos gehen und Forderungen stellen...doch in Deutschland stellt sich das für mich anders dar. Warum erklären folgender Beitrag und [...] mehr

25.01.2015, 19:28 Uhr Thema: Verdrängte Jobs: Wenn Roboter die Arbeit übernehmen Roboter ersetzen Arbeiter - das ist im höchsten Maße gut... ...und sinnvoll. es passt langfristig nur nicht mit der Logik des Kapitalismus zusammen. Dieser Zusammenhang ist werttheoretisch seit 1986 intensiv diskutiert worden. Den Werdegang und Stand der [...] mehr

13.12.2014, 20:28 Uhr Thema: Wahlen in Japan: Abes Ablenkungsmanöver Falsche Analyse in Japan Eine falsche Analyse in Japan führt zwangsläufig zu falschen Lösungen. Geld in Umlauf bringen wäre als 1.Schritt ja nicht abwegig - nur wer bekommt es? Die kleinen Leute, die längst überflüssig [...] mehr

01.05.2014, 14:00 Uhr Thema: 30-Stunden-Woche: Wie viel wollen wir noch arbeiten? 30 Stunden sind eigentlich noch viel zu viel... ...denn es ist seit langem bekannt, dass bei optimaler Verteilung des gesellschaftlich (wirklich) notwendigen Aufwandes 5 - 10 Stunden pro Woche ausreichend wären. Es gibt Bücher, Webseiten, ganze [...] mehr

02.03.2014, 10:30 Uhr Thema: Null Bock auf Geldanlage: So ticken Deutschlands Vorsorge-Verweigerer Kapitalismus im Abschwung... ...das ist die Erkenntnis der Gegenwart. Das spüren viele. Weshalb dann noch Geld anlegen? Die Zukunft ist eine Welt ohne Geld. mehr

10.02.2014, 09:01 Uhr Thema: Steuerhinterzieher-Talk bei Jauch: "Die Menschen sind so" Der Ausgangssatz... "Die Menchen sind so.“ ist übrigens eine Ontologisierung. In Wahrheit sind lediglich die "bürgerlichen Subjekte" so, und zwar unter den speziellen kapitalistischen Verhältnissen. Und [...] mehr

05.02.2014, 11:20 Uhr Thema: Eric Schmidt: Google-Manager bekommt 106 Millionen Dollar Bonus Diese Wertesystem ist... Diese Wertesystem ist einfach lächerlich. Derartige Summen erscheinen nur deshalb als gerechtfertigt, weil der "Wert" als rein "subjektiv im Tauschverhältnis der Einzelhandlungen" [...] mehr

02.02.2014, 19:59 Uhr Thema: Wirtschaftsmacht Deutschland: Studie entzaubert Hartz-Mythos Zu Ende gedacht... ...besagt diese Studie,d ass es am besten wäre, wenn wir alle irgendwann für symbolische 1€ Jobs arbeiten würden... Bürgerlich-neoliberale "Wissenschaft" sind quasi identisch mit Propaganda. [...] mehr

31.01.2014, 00:04 Uhr Thema: Berlin: Uno gründet höchstes Wissenschaftsgremium der Welt Gute Idee mit einem Problem... Gute Idee mit einem Problem...die Matrix der kapitalistischen Kategorien (Ware, Geld, Arbeit, Preis, Markt, usw.) ist stets schon im Unbewussten als Hintergrundrauschen da, bevor ein bürgerlicher [...] mehr

24.01.2014, 14:05 Uhr Thema: Linkspartei und die Medien: Die Legende von Markus und Sahra Spiegel...wohin gehst Du? ...das ist schon der zweite manipulative Artikel zu diesem Thema.E ist offensichtlich, dass die Haltung der Autoren die Darstellung bestimmt. Da hilft es auch nichts, wenn man in der Sache benennt, [...] mehr

23.01.2014, 22:32 Uhr Thema: Online-Petition gegen Markus Lanz: Schalten Sie doch einfach um ganz, ganz schwach argumentiernder Artikel! ...das Argument des Umschaltenkönnens wird hier gegen das Grundrecht des TV-Zuschauers gesetzt, einer Argumentation ungestört folgen dürfen. Hat Herr Lanz denn tatsächlich überhaupt auf der Höhe der [...] mehr

10.10.2013, 01:42 Uhr Thema: Morbus Crohn: Neue Hilfe gegen tückische Darmentzündungen Gibt es eigentlich... ...Erfahrungen mit dem Einsatz von EM (Efektive Mikroorganismen). Die werden doch in ganz vielen Bereichen schon sehr erfolgreich eingesetzt. Diese Bakteriengemische verbessern die Darmflora und [...] mehr

08.10.2013, 11:24 Uhr Thema: OECD-Bildungsstudie: Fast jeder fünfte deutsche Erwachsene liest wie ein Zehnjähriger Die Japaner sind im Rechnen am Besten? Das wirft die Frage auf, warum das Land dann dennoch seit den 90ern dramatisch in der Krise (die ja quasi eine kaufmännische ist), wenn doch angeblich alle so gut rechnen können...? [...] mehr

01.10.2013, 12:25 Uhr Thema: Koalitions-Hick-Hack: Wie die Linke Rot-Rot-Grün verhindert Hähh...wie bitte? Dem Artikel liegt ein grundlegender Denkfehler zugrunde. Wenn es DIE LINKE ernst meint, sich wegen Inhalten politisch einbringen zu wollen (und es ihr also NICHT nur um Machtausübung an sich geht), [...] mehr

28.08.2013, 23:37 Uhr Thema: Ideologie: Chinas KP zwingt Journalisten in Marxismus-Kurse Der Haken besteht schon in der... ...Formulierung - die sollen "Marxismus" pauken, nicht Marx verstehen. Wer mal Bücher von Robert Kurz gelesen hat, wird den Unterschied kennen... mehr

25.08.2013, 14:35 Uhr Thema: Händler in Hurghada: "Bitte keine Revolutionen mehr" Ein sehr gutes Beispiel dafür, wie... ...das typisch kleinbürgerliche Subjekt denkt und wie wenig es die gesellschaftlichen Zusammenhänge versteht. Als wenn letztlich die aufbegehrenden Massen Schuld an der Lage wären...die sollen doch [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0