Benutzerprofil

ediart

Registriert seit: 07.06.2012
Beiträge: 826
14.02.2017, 01:32 Uhr

Entäuscht sind viele Mitglieder der Gewerkschaft weil diese wenig Entschlossenheit demonstriert. In den Bereichen Erziehung und Bildung sind viele Angestellte mit schlechten Verträgen ausgestattet und können [...] mehr

10.02.2017, 19:18 Uhr

Interresant allemal, wenn es um Kosten der Untersuchung geht sollte sich der Vatikan daran beteiligen. mehr

24.01.2017, 01:30 Uhr

Entkrimminalisierung ist angesagt was diese Kifferei angeht. Was ist daran kriminell wenn ein pflanzliches Produkt welches überall in der Natur gedeien kann geraucht wird. Oh je, der Schreck, Schüler tun dies auch. Was [...] mehr

17.12.2016, 21:06 Uhr

mal so das Modell wirkt nicht gerade Fotogen...auch ein Aspekt wen man ablichtet und in Szene setzen will manchmal passt es nicht mit der Absicht zusammen. mehr

17.12.2016, 17:56 Uhr

sehr gut diese Dreckschleudern raus aus der Stadt diese Maßnahme gibt der elektro Mobilität Anschub und deren Entwicklung. mehr

17.12.2016, 17:27 Uhr

der böse Russe scheint allgegenwärtig, so klingt es in den Medien und aus den Mündern von Politikern. Keine gute Idee sich ein Feindbild zu basteln und wenn dieses sich in den Köpfen eingetragen hat kann es ja [...] mehr

13.12.2016, 01:58 Uhr

Nicht schlecht... die Betrachtung wofür brauche ich das Gerät? Es geht nicht darum das neueste und noch "schnellere" Gerät zu erwerben Es gibt "alte" gebrauchte Notebooks die sehr tauglich für den [...] mehr

07.12.2016, 17:31 Uhr

...über 50km/h ? Da braucht es aber viel Rückenwind;) mehr

23.11.2016, 17:25 Uhr

Beamte sollten genauso in die Rentenkasse einzahlen wie jeder andere Arbeitnehmer auch. Unbegreiflich, dass es noch so eine Regelung gibt, das Beamte keine Beiträge zur Rentenversicherung entrichten. mehr

22.11.2016, 00:54 Uhr

nochmal ist das jetzt die Steigerung zum Super Gau ? Das Tepco verlogen ist wissen wir ja! mehr

21.11.2016, 23:04 Uhr

Irreparabel ist die Situation in Fukushimas Reaktor Kraftwerk ohnehin so ein Beben könnte die Situation vollends zum Kollabieren bringen. mehr

21.11.2016, 22:56 Uhr

Super so einen Politiker schon im Vorfeld zu feiern der es darauf anlegt gegen die starken Gewerkschaften in Frankreich in den Krieg zu ziehen. Diese "Reformen" die da angedacht sind werden eine [...] mehr

21.11.2016, 22:41 Uhr

Wahlkampf hat begonnen und Herr Gabriel sucht Themen für seine Profilierung. Da ist der Deutsche Autofahrer im Focus um Wählerstimmen zu gewinnen. Herr Gabriel mit seiner Ideenlosigkeit ist ohnehin gescheitert [...] mehr

21.11.2016, 17:08 Uhr

Alternativen sehe ich weit und breit nicht. Frau Merkel ist somit die beste Wahl. Leider ist das auch kein Fortschritt einer politischen Entwicklung im Sinne der nötigen innovativen und kreativen Veränderung [...] mehr

20.11.2016, 19:45 Uhr

gut so gibt es sonst eigentlich eine politische Person in den Parteien die Kanzlerin sein könnte? Daher ist Frau Merkel schon richtig. Bin kein CDU Wähler aber einen Kanzler braucht die Republick ich finde [...] mehr

16.11.2016, 12:03 Uhr

altbekannt von der Politik nicht wahrgenommen b.z.w. ausgeblendet. In die Zukunft investieren ist teuer nichts für Sparfüchse. mehr

15.11.2016, 18:32 Uhr

IT Technik Es nützt nicht wenn alles an Technik da ist aber niemand der sich damit auskennt. Da soll ein Netzwerk eingerichtet und gewartet werden da werden aus dem Kollegium gerne Freiwillige gesucht klappt in [...] mehr

14.11.2016, 23:19 Uhr

wo ist der Feind? wahrscheinlich im Inneren Europas diese faschistischen Gruppierungen unter anderen in Polen und der Ukraine die mit so viel Hass auf die Straße gehen das einem Angst und Bange werden kann. mehr

14.11.2016, 23:02 Uhr

Kriegstreiberei will kein Ende nehmen. Warum soll Europa sich aufrüsten, wo ist der Feind ? Absolut Irre sich militärisch zu orientieren ist doch gut das Europa die USA los sein könnten. Aber unser scheidender [...] mehr

14.11.2016, 22:48 Uhr

Oh je ein Volltreffer in der Auswahl die eigntlich keine war, da hätte man auch auf Dieter Bohlen zurück greifen können dieser ist mindestens genauso beliebt in der Republik. mehr