Benutzerprofil

wynkendewild

Registriert seit: 10.06.2012
Beiträge: 1892
Seite 1 von 95
15.10.2017, 16:00 Uhr

Anpassen Der Deutsche ist vom Charakter her ein Misanthrop. Das Problem liegt in dem fehlenden Willen die Welt um uns herum, so wie sie sich präsentiert wahrnehmen und verstehen zu wollen. Das existiert nur [...] mehr

15.10.2017, 15:46 Uhr

Ausgleich Die Linke in Deutschland stört sich einfach daran, dass Herr Trump nicht mehr den Babysitter für Deutschland spielen möchte. Dieser billige und leicht zu durchschauende Antiamerikanismus , der [...] mehr

08.10.2017, 18:07 Uhr

Vorsicht geboten Da Wort völkerrecht sollte Westler nicht in den Mund nehmen dürfen, dazu wurde dieses, eben durch jenen Westen, nur allzu häufig gebrochen. MfG: wynkendewild mehr

23.09.2017, 23:43 Uhr

Schwamm Die AFD ist genauso Teil des Politikbetriebs ist wie jede andere Partei auch. Solche Parteien setzen die Politik nicht unter Druck sondern sorgen viel eher dafür, dass alles so weiter geht wie [...] mehr

23.09.2017, 19:29 Uhr

Überraschung Der Bürger ist mitnichten zufrieden mit dert politischen Klasse und die Leute als Schreihälse abtun zu wollen sollte man tunlichst unterlassen. Die Bürger dürfen ihrem Unmut auf jeden Fall Ausdruck [...] mehr

10.09.2017, 18:24 Uhr

Also.. Niemand stellt die Existenz Nordkoreas infrage. Nur unternimmt der Norden keinerlei Schritte die für eine Entspannung in dieser Region sorgen würde. Dann muss dieser halt mit Widerstand [...] mehr

10.09.2017, 18:08 Uhr

Aber! Nach den Worten des werten Mitforisten träfe jedoch niemals, so auch in diesen beiden Fällen, den Sanktionierten die Schuld an der Nichteinhaltung des Embargos sondern immer nur diejenigen, die [...] mehr

10.09.2017, 17:57 Uhr

Der Norden... Wer hindert denn Nordkorea daran schon heute in den zivilen Sektor zu investieren? Ein paar Manöver sind also eine Rechtfertigung dafür einen Staat in eine Militärdiktatur zu verwandeln? Das [...] mehr

10.09.2017, 17:53 Uhr

Horrorszenario Niemand wird irgendwelchen Kleinstaaten den Bau von Atomwaffen ermöglichen und die "wichtigsten" Akteure besitzen eh schon welche. Zumal keine Terrorgruppe durch den Besitz solch [...] mehr

10.09.2017, 17:47 Uhr

Logikfehler Sie vertreten gewollt oder nicht genau den Standpunkt, den Sie eigentlich ablehnen. Sie prangern Misstände an (die vorhanden sind) nur um dann genau dieselbe Handlungsweise bei jemand anderen [...] mehr

10.09.2017, 15:24 Uhr

Spannungsfeld Atomwaffen sind der einzige Weg seine Souveränität wahren zu können. Das ist nun einmal die bittere Erkenntnis, die es zu akzeptieren gilt. Diese Vergleiche mit dem WK 2 haben sich jedoch [...] mehr

10.09.2017, 15:11 Uhr

Unterschiede Den Grundstein für diese Entwicklung haben die "Liberalen" Kräfte gelegt. Schließlich sind die es gewesen, die unsere Außenpolitik militarisiert, den Bankensektor gestärkt und den [...] mehr

10.09.2017, 14:52 Uhr

Sorry Sorry, das ist eine krude Logik die Sie hier vertreten. Die UN kann also vollständig ignoriert werden und jeder kann so aufrüsten wie es ihm beliebt. Schuld sind sowieso immer nur die [...] mehr

10.09.2017, 14:48 Uhr

Kontext Nein, in diesem Fall würde eine Appeasement Politik zugunsten des Regimes nur zur Stärkung desselbigen führen. Solange Nordkorea als Puffer zwischen den im Süden stationierten US-Streitkräften [...] mehr

10.09.2017, 14:37 Uhr

Demokratie Wenn das Interesse das Völkes nicht von Belang sein soll, warum soll es mich als Bürger dann interessieren ob die Wirtschaft die Politik fest im Griff hat? Der Unterschied zwischen Bevölkerung [...] mehr

09.09.2017, 19:00 Uhr

Morlaisch vertretbar Einen vernunftorientierten US-Außenpolitik sieht also so aus, dass die USA auch weiterhin die Mehrharbeit innerhalb der Nato leisten müssen, eine Form der Kriegsführung betreiben die hier verpönt [...] mehr

09.09.2017, 16:46 Uhr

Irrweg Eigentlich ist es ja nur der Deutsche der so eine krasse Hassliebe auf Washington empfindet. Die USA wollen halt nicht mehr Babysitter spielen und der Deutsche kann dieser Haltung halt nichts [...] mehr

09.09.2017, 11:11 Uhr

Umgekehrt Sorry, aber das stimmt so nicht. Gerade Länder wie Deutschland sind es doch, die kaum bis gar nichts für ihre Sicherheit oder die ihrer europäischer Partner leisten wollen. Man möchte hier am [...] mehr

09.09.2017, 10:50 Uhr

Stimmt Sie haben den Kern des Problems erkannt. DIe EU mischt sich permament in überall ein und der Erfolg (sofern man denn davon sprechen darf) ist gleich null. Was hat denn die EU in den letzten 30 [...] mehr

09.09.2017, 10:41 Uhr

Find ich nicht Nee, seine Wähler wollten das sich ihr Präsident in erster Linie für die Belange seines Landes einsetzt und das versucht er halt. Und er setzt das um was er seinen Wählern versprochen hat. [...] mehr

Seite 1 von 95