Benutzerprofil

exilator_

Registriert seit: 11.06.2012
Beiträge: 161
13.04.2017, 19:32 Uhr

Alle Ministerpräsidenten, Präsidenten Könige und Diktatoren dieser Welt suchen den äusseren Feind um innen Ruhe zu haben. Sind die Feinde im Inneren mächtig, muss auch mächtig draufgehauen werden. Man [...] mehr

12.04.2017, 09:21 Uhr

Um Steueroasen auszutrocknen, wie unsere schwarze Null immer so schön sagt, gäbe es nur ein Mittel: Kontrolle des Geldverkehrs. Leider sind die Glaubenskrieger des Neoliberalismus dazu nicht bereit, [...] mehr

07.04.2017, 18:01 Uhr

100% Lohnzuwachs Darauf haben die Arbeitnehmer in den letzten 25 Jahren verzichtet, und das alles mit der SPD und den Gewerkschaften. Soviel über die verlpgene und perverse Gerechtigkeitsdebatte dieser Gruppe. [...] mehr

31.03.2017, 20:27 Uhr

Erfunden haben die Nazis die Agenda 2010, denn deren Inhalt besonders in den Beschäftigungsgesetzen ist fast analog zu denen der Nazis gestaltet. Wer da immer noch einen draufsatteln will und die [...] mehr

30.03.2017, 19:30 Uhr

Was sind schon Rechte, und insbesondere Menschenrechte. Notfalls kümmert das keinen. Was wirklich zählt ist die Heimat und das Volk das darin lebt. Völkisch ist so ein Jagdbegriff, mit dem man [...] mehr

30.03.2017, 19:25 Uhr

Schulzens Heimat ist nicht Europa, sondern die EU. Die EU ist aber kein Staat, weil ihr alles fehlt was einen Staat ausmacht. Kein Staatsvolk, keine Staatsmacht und kein Staatsgebiet. Sie ist [...] mehr

27.03.2017, 16:53 Uhr

Der grösste und erste Ruinierer ist die Automobilindustrie selbst, denn sie verschliesst sich jeder Innovation in Sachen Umweltschutz. Ich wehre mich dagegen indem ich keine deutschen Autos mehr [...] mehr

27.03.2017, 14:10 Uhr

Hat Sie die Bundesregierung um Zustimmung zum Beitritt von z.b. Bulgarien oder Polen gefragt? Wäre dann Erdogan ein besserer Demokrat als alle deutschen Regierungen? Im Übrigen ist Erdogan der [...] mehr

27.03.2017, 11:41 Uhr

Was soll denn dieses Lamento schon wieder? Es ist doch so von der Politik gewollt und es wird sich auch nichts daran ändern. Freier Geldverkehr ist einer der wichtigsten Grundsätze des [...] mehr

26.03.2017, 17:33 Uhr

Das ist zu kurz gesprungen. Zu einem Staat gehört ganz legitim die Staatsgewalt. Die aber hat sich neoliberalistisch immer verkleinert, weil gerade dort die Einsparungen kaum aufgefallen sind. Den [...] mehr

21.03.2017, 14:17 Uhr

Man muss nur Schulen, Kindergärten, Unis und die gesamte Infrastruktur so verkommen lassen, dass der Staat die Erneuerung nicht mehr bezahlen kann oder will. Dann haben die Glaubenskrieger des [...] mehr

07.03.2017, 12:43 Uhr

Man hätte sich ja erstmal anhören können, was der Herr zu sagen hat. Dass die Überschüsse ein Problem sind ist klar, aber ich bin nicht dafür dies durch Wirtschaftsmassnahmen kleiner zu machen. Diese [...] mehr

05.03.2017, 19:27 Uhr

Zu Erdogan muss man nix mehr sagen, aber zu Merkel. Sie muss unbedingt dem Erdogan sagen, dass ihn keiner dran hindert seinen in Deutschland lebenden Türken ein X für ein U vorzumachen. Es stehen [...] mehr

05.03.2017, 19:24 Uhr

Man schätzt, dass rund 1/3 der Wirtschaft nur überleben kann, weil das Geld so billig ist. Selbst kleinste Zinserhöhungen machen dieses 3.tel kaputt. rolli mehr

05.03.2017, 19:13 Uhr

Na sowas? Erst stehlen die Gewerkschaften den Beschäftigten rund 100% Lohnzuwächse weil kein Inflationsausgleich und kein Anteil am Produktivitätsfortschritt in den letzten 25 Jahren bei [...] mehr

04.03.2017, 22:49 Uhr

Sie haben keine Ahnung und sind im Grunde auch kein Demokrat. Das Volk weiss genau, was für es gut ist, was es will und was nicht. Wenn Politiker oder Eliten etwas vom Volk wollen, dann haben sie [...] mehr

04.03.2017, 22:40 Uhr

Die liberalen Demokratien gibt es nicht. Sie sind etwa so liberal wie ein ferngesteuertes Auto. Solange der Zweck, den sich die Eliten gegeben haben, sich erfüllt, solange wird libertär getändelt, [...] mehr

03.03.2017, 18:37 Uhr

Haben Sie denn garnix verstanden? Die CDU will maximal eine Chance auf Gerechtigkeit, wie die SPD das seit Schröder vorstellte. Jetzt will Schulz den Anspruch auf Gerechtigkeit, und genau dafür wähle [...] mehr

19.01.2016, 09:58 Uhr

Nein, es geht um die Religion des Neoliberalismus, der zur Gesellschaftsreligion geworden ist. Exakt das was Sie beschreiben fordert diese Afterreligion: alles was ökonomisch ist ist richtig. [...] mehr

19.01.2016, 09:49 Uhr

Ja, das ist so, aber diese Grundhaltung hat sich ja sehr stark verändert. Wir leben in einer neoliberalfaschistischen Gesellschaftsordnung, nach der Religion des Neoliberalismus. Grundaussage [...] mehr