Benutzerprofil

golem50

Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 109
Seite 1 von 6
17.09.2018, 16:45 Uhr

Ja, man hat vergessen, was sich Maaßen sonst noch geleistet hat Das "Chemnitz-Video" ist nur der i-Punkt auf sein desaströses Führen eines bekanntlich dilettantischen Inlandsnachrichtendienstes. Und dafür fordert Maaßen auch noch für das kommende Jahr [...] mehr

17.09.2018, 16:33 Uhr

Das ist aber nicht Maaßens Aufgabe Die ist nämlich im Bundesverfassungsschutzgesetz geregelt, die Maaßen als Jurist und ehemaliger Referatsleiter im Bundesinnenministerium kennen müsste. Wenn Herrn Maaßen etwas quer sitzt, hat er [...] mehr

17.09.2018, 16:10 Uhr

Ja, viele haben vergessen, was Maaßen sich sonst noch geleistet hat Das "Chemnitz-Video" ist nur der i-Punkt auf sein desaströses Führen eines bekanntlich dilettantischen Inlandsnachrichtendienstes. Und dafür fordert Maaßen auch noch für das kommende Jahr [...] mehr

10.09.2018, 20:02 Uhr

Ein nicht gerade professioneller Geheimdienst-Chef Es ist schon unverständlich, wie ein Präsident eines im Geheimen arbeitenden Inlandsnachrichtendienstes sich so an die Öffentlichkeit wagt und ein so brisantes Statement öffentlich raushaut, ohne [...] mehr

22.08.2017, 13:56 Uhr

17 (!) Geheimdienste, der reinste Schwachsinn Und jeder von ihnen sitzt wie eine Glucke auf seinen nachrichtendienstlichen Erkenntnissen und gibt nichts weiter. Der Fall Amri ist hierfür das neueste Beispiel, aber die Unzulänglichkeiten (und das [...] mehr

15.04.2017, 18:13 Uhr

Was nutzt die beste Technik, wenn die leitenden Mitarbeiter von Sicherheitsbehörden Stümper sind? Man muss beispielsweise nur mal die Abschlussberichte der parlamentarischen Untersuchungsausschüsse zum NSU-Terror-Trio auf Bundes- und Landesebene gründlich lesen. Die Vernehmungen der dort leitenden [...] mehr

13.02.2017, 17:40 Uhr

Wieder und wieder nur Geschwafel Das hört man nun schon seitdem das NSU-Terror-Trio aufgeflogen ist. Unzählige Untersuchungsausschüsse, kaum personelle Konsequenzen, jeder schiebt die Schuld und Verantwortung auf andere. Dann war [...] mehr

21.01.2017, 17:37 Uhr

Nun, es ist wahrscheinlich eher das schlechte Gewissen Wie will auch ein Bundespräsident den Hinterbliebenen der Opfer des Anschlages erklären, dass ihre Liebsten getötet wurden, obwohl es in Deutschland 17(!) Inlandsgeheimdienste [...] mehr

09.01.2017, 17:39 Uhr

Sieben Mal berührt, sieben Mal ist nichts passiert Amri war also sieben Mal Thema im Terrorabwehrzentrum des Bundesamtes für Verfassungsschutz, das die deutschlandweite Terrorabwehr koordiniert. Wofür haben wir eigentlich so eine Einrichtung, wenn [...] mehr

30.11.2016, 13:39 Uhr

Hat Maaßens Tollhaus immer noch nichts gelernt? Im Laufe seines Bestehens bietet dieser Kölner Karnevalsverein namens Bundesamt für Verfassungsschutz einen Skandal nach dem anderen. Im Kalten Krieg blamierten Überläufer dieses Amt, außerdem [...] mehr

19.10.2016, 14:32 Uhr

Gesetze für deutsche Geheimdienste sind Nebenkriegsschauplätze Grundsätzlich will sich kein Geheimdienst in die Karten schauen lassen. Deutsche Geheimdienste sind erwiesenermaßen auch noch unfähig, überhaupt vernünftige Arbeit hinzubekommen (siehe [...] mehr

15.08.2016, 19:19 Uhr

Was machen dann eigentlich unsere teuren Geheimdienste? Nun, für die Terrorabwehr im Inland ist ja immer noch gesetzlich das Kölner Bundesamt für Verfassungsschutz zuständig, welches bekanntermaßen seit Jahrzehnten (z.B. RAF, NSU) kläglich versagte. Beim [...] mehr

12.07.2016, 22:42 Uhr

Richter Götzl hat ein auffallend merkwürdiges Interesse, ... ... den Verfassungsschutz zu schützen. Es wird langsam deutlich, dass Kontakte zwischen Verfassungsschutz und Justiz bestehen müssen, da fast ungeniert vom Gericht alle Anträge bezüglich den Fehlern [...] mehr

10.06.2016, 14:29 Uhr

Davor soll uns ausgerechnet der Verfassungsschutz schützen? Dieser Kölner Spaßgeheimdienst hat doch noch nie Erfolge verzeichnet. Wenn es denn überhaupt zu Festnahmen bezüglich vereitelter Anschläge kam, erhielten die deutschen Sicherheitsbehörden ihre Tipps [...] mehr

01.06.2016, 12:30 Uhr

Enger mit ausländischen Diensten zusammenarbeiten? Na ja, der Bundesnachrichtendienst tut das doch auch so schon. Als Büttel für die NSA spähte dieses Amt beispielsweise bereits das Handy der Kanzlerin und halb Europa aus. Und nun soll auch das Kölner [...] mehr

27.04.2016, 02:01 Uhr

Ist das ein Affenzirkus, unsere Regierung und Justiz Da wird ein kleiner Spion, der im BND saß und für die Amis spionierte erst kürzlich zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, gleichwohl spionierte der BND als Behördeninstitution ebenfalls [...] mehr

30.03.2016, 16:39 Uhr

Es kann ja gar nicht funktionieren! Schon im verhältnismäßig kleinen Deutschland herrscht seit Jahrzehnten eine Sicherheitsbehördenstruktur, die zum Weglaufen ist (siehe NSU-Skandal und die diesbezüglichen Abschlussberichte der [...] mehr

17.12.2015, 02:33 Uhr

Gerade die Bayern haben doch im NSU-Skandal gezeigt, ... ... dass sie unfähig sind, Daten auszuwerten. In diesem Bundesland gab es die meisten Toten durch das NSU-Trio. Was soll also das Geschrei des dortigen Landesamtes für Verfassungsschutz. Die kriegen [...] mehr

17.12.2015, 02:13 Uhr

Nur versetzt? Lachhaft! Das heißt im Klartext, dass diese Dilettanten an anderer Stelle des öffentlichen Dienstes weitermachen dürfen und weder straf- noch disziplinarrechtlich belangt wurden. In ein paar Jahren ist dann [...] mehr

09.12.2015, 13:43 Uhr

Was wissen unsere Sicherheitsdienste, was das Gericht ... ... noch nicht weiß? Zschäpe kann aussagen, was sie will, sie muss ja ihren eigenen Kopf aus der Schlinge ziehen. Was aber verschweigen die Landesämter und das Kölner Bundesamt für Verfassungsschutz, [...] mehr

Seite 1 von 6