Benutzerprofil

jupp78

Registriert seit: 07.08.2012
Beiträge: 3480
Seite 1 von 174
17.11.2017, 21:13 Uhr

Das ist ja nun einmal rein theoretisch. Man ist durchaus bemüht immer näher an diesen Zustand heran zu kommen, aber eine einfach Verdoppelung aufgrund maschineller Fertigung ohne jede menschliche [...] mehr

17.11.2017, 20:59 Uhr

Doch, natürlich ist das möglich. Vor allem muss erst einmal eine Wiederaufbereitung erfolgen. Die Atome mit langer Halbwertszeit sind die Transurane, vor allem Plutonium. Das sind wertvolle [...] mehr

16.11.2017, 20:04 Uhr

Ich sage einfach mal, 65.000 vorzeitige Todesfälle an einem Tag voraus, wenn wir die Energieversorgung den EE´s überlassen. mehr

16.11.2017, 20:01 Uhr

Moment, die brauchen auch im hybridbetrieb Wasser, allerdings minimal weniger. Allerdings brauchen sie in dem Betrieb sehr viel Strom (des Eigenbedarfs). Diesen verlorenen Strom mittels anderer [...] mehr

16.11.2017, 19:51 Uhr

Doch, wenn ich das mit dem elektrischen Radiergummi lese, dann ist das totale Naivität! Einfach weil man mal hinsehen muss, was eigentlich die großen Stromverbraucher sind? Gewerbe und [...] mehr

16.11.2017, 19:42 Uhr

Allerdings mit entsprechender Genehmigung. Da war nichts illegales dran. Ansonsten bin ich dafür einfach mal per Gesetz einzuführen, dass Windkraftwerke und PV-Module von November bis Februar [...] mehr

16.11.2017, 19:11 Uhr

Welche +/- 400? Lebendgeburten? Wie gesagt, das ist keine aussagekräftige Zahl! Denn es ist vollkommen unklar, wie viele Kinder gezeugt werden und diese Zahl schwankt nun einmal. mehr

16.11.2017, 19:09 Uhr

Stimmt und in einer anderen Branche wird aktuell der selbe Unsinn getrieben. Ein E-Auto macht erst dann Sinn, wenn man es überwiegend mit CO2 "freiem" Strom laden kann. Aktuell ist es [...] mehr

16.11.2017, 19:05 Uhr

Nein, der Betrieb für die nächsten 10 Jahre wird 100 Milliarden kosten. Zum Vergleich, der Betrieb der EE´s hat uns das in den letzten 4 Jahren gekostet und das bei wesentlich weniger Ertrag und [...] mehr

16.11.2017, 18:49 Uhr

Vollkommen richtig. Im Fall von Neckarwestheim und dem Kohleblock 7 in Heilbronn existiert extra ein Stausee, der die Verdunstungsverluste der Kühltürme über Wochen ausgleichen kann. In Anspruch [...] mehr

16.11.2017, 18:35 Uhr

Das ist übrigens bei allen Produkten so, auch beim Auto mit Verbrennungsmotor. Nur die Dimensionen unterscheiden sich massiv. Ja, bei der Kernenergie entsteht auch CO2, seriöse Quellen liegen bei [...] mehr

16.11.2017, 18:28 Uhr

Natürlich ist das so. Der Abriss eines Kernkraftwerks kostet in den USA nur einen Bruchteil von dem, was es hier kostet. Noch viel schlimmer ist es bei der Endlagerung. Da wird es in den meisten [...] mehr

16.11.2017, 18:24 Uhr

Das ist doch keine aussagekräftige Statistik! Nur weil wenig gepoppt wurde, ist gleich das Atom schuld? Sorry, aber wenn dann müsste es hier um Fehlgeburten gehen, aber da werden lieber gar [...] mehr

16.11.2017, 14:58 Uhr

Auch wenn es Ihnen nicht passt, aber erstens können gewisse Jobs in billigere Ausland verlagert werden und andere können ersatzlos entfallen. Und ja, ich mache heute schon selbst sauber, das [...] mehr

16.11.2017, 13:26 Uhr

Wie? Haben wir jetzt schon einen weltweiten einheitlichen Mindestlohn? Da muss was an mir vorüber gegangen sein ;). ... Auch wenn es Ihnen nicht recht ist, aber es gibt die Jobs, die einfach [...] mehr

16.11.2017, 10:39 Uhr

Auch das ist nicht ganz wahr. Aktuell im Boom sind z.B. so viele Menschen wie noch nie in sozialversicherungspflichten Jobs beschäftigt wie noch nie. Daraus ergeben sich zwangsläufig auch [...] mehr

16.11.2017, 10:37 Uhr

Vorsicht, nur weil diese 7,6 Millionen nicht Hartz 4 beziehen, bedeutet das noch lange nicht, dass die alle in Vollzeit arbeiten. Das Gegenteil wird der Fall sein, denn allein mit dem Mindestlohn [...] mehr

16.11.2017, 10:29 Uhr

Nicht ganz. Das ist der durchschnittliche Zahlbetrag der gesetzlichen Rentenversicherung. Nun ist es aber bei weitem nicht so, dass das bei den meisten Rentnern die einzige Einkommensquelle [...] mehr

15.11.2017, 20:25 Uhr

Nein, dass sich das statistisch belegen lässt, ist eben nicht der Fall. Das sieht man gut am Beispiel Deutschland vs. Ungarn. In Ungarn ist nicht nur ein Armutsrisiko vorhanden, sondern mehr als [...] mehr

15.11.2017, 17:02 Uhr

Noch einmal: Diese Zahl der relativen Armut, die du hier wieder und wieder verwendest, die ist eben kein tauglicher Indikator, um die Gefährdung für tatsächliche Armut zu beschreiben. Im Falle [...] mehr

Seite 1 von 174