Benutzerprofil

a_maier

Registriert seit: 06.09.2012 Letzte Aktivität: 28.02.2014, 15:23 Uhr
Beiträge: 57
   

25.02.2014, 11:29 Uhr Thema: Angebliches Erdogan-Telefonat: "Sohn, bring alles Geld weg, das im Haus ist" Glaube ich nicht, es gibt genügend andere Gründe, warum man Erdogan kritisieren könnte, da sollte man mit der Verbreitung von vermutlichen Verleumdungsversuchen lieber vorsichtig sein, das nützt [...] mehr

25.02.2014, 09:48 Uhr Thema: Prüfbericht: Europarat kritisiert Umgang mit Rassismus in Deutschland Europarat != EU Der Europarat hat aber mit der EU nicht viel zu tun, zum Europarat gehören beispielsweise aus die Türkei und die Ukraine. mehr

23.02.2014, 10:28 Uhr Thema: Umsturz in der Ukraine: Putin straft, Europa lockt Ich meiner, ich verstehe das, aber wenn man die Ukrainer fragt, dann wollen zumindest die im Westen des Landes nicht zu Russland sondern zu Europa. Wenn die Ukrainer schlau genug wären, dann [...] mehr

23.02.2014, 10:07 Uhr Thema: Umsturz in der Ukraine: Putin straft, Europa lockt Asien erobern?? Europa war leider wirklich zu lange geteilt! mehr

22.02.2014, 22:26 Uhr Thema: Sturm auf Janukowitsch-Residenz: "Willkommen im Volksmuseum der Korruption" Quatsch! Das stimmt schon, die Ukrainer sind da aber schon einen Schritt weiter und die Russen werden das auch noch lernen, wir sollten sie dabei unterstützen. mehr

22.02.2014, 17:34 Uhr Thema: +++ Liveticker zur Krise in Kiew +++: Ukrainischer Parlamentschef Rybak tritt zurück Mit Putin kann es ja gern bergab gehen, aber mit Russland hoffentlich nicht, da hängt das Schicksal zu vieler Menschen dran. Ich bin immer noch der Meinung das Putin der richtige Mann zur [...] mehr

22.02.2014, 16:33 Uhr Thema: +++ Liveticker zur Krise in Kiew +++: Ukrainischer Parlamentschef Rybak tritt zurück Ich bin für ein Assoziierungsabkommen der Ukraine mit der EU und selbstverständlich ist das die Vorbereitung zum Beitritt. Allerdings frage ich mich, ob es nicht besser für die Ukraine wäre, [...] mehr

21.02.2014, 22:23 Uhr Thema: Konflikt in der Ukraine: Zum Frieden gezwungen "Viele Demonstranten wollen den Maidan nicht verlassen. Das Abkommen reicht ihnen nicht - sie fordern den Rücktritt von Präsident Janukowitsch bis Samstagvormittag. Sonst würden sie zu den Waffen [...] mehr

21.02.2014, 15:32 Uhr Thema: Krise in Kiew: Regierungsgegner auf dem Maidan stimmen Kompromiss zu Durch ihre Hartnäckigkeit haben sie immerhin Europa auf sich aufmerksam gemacht, bleibt zu hoffen, dass das zu einer dauerhaften Unterstützung der Ukraine führt. Außerdem wäre es vorteilhaft [...] mehr

21.02.2014, 15:08 Uhr Thema: Krise in Kiew: Regierungsgegner auf dem Maidan stimmen Kompromiss zu Das wäre dumm, eigentlich können sie nur gute Mine zu dem aus ihrer Sicht bösen Spiel machen, vielleicht stimmt es auch gar nicht, dass Russland gegen diese Einigung ist. mehr

21.02.2014, 13:58 Uhr Thema: Ukraine: Janukowitsch und Opposition wollen Kompromiss unterzeichnen Wieso war Timoschenko kein Thema mehr? Die EU bestand weiterhin auf ihre Freilassung als Bedingung für das Abkommen. Aus meiner Sicht ein unnötiges Stöcken über das man die Ukrainer springen [...] mehr

21.02.2014, 13:26 Uhr Thema: Geplanter Kompromiss in Kiew: Verhandler geben keine Entwarnung Neuwahlen im Dezember klingt wirklich nicht überzeugend, ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Maidan-Demonstranten nach der Eskalation der letzten Tage darauf einlassen. mehr

21.02.2014, 13:13 Uhr Thema: Ukraine: Janukowitsch und Opposition wollen Kompromiss unterzeichnen Ich sehe es so, dass die Rechtstaatlichkeit der Ukraine ein Ergebnis des Assoziierungsabkommen mit der EU hätte sein sollen, dadurch dass man die Freilassung Timoschenkos als Voraussetzung für [...] mehr

21.02.2014, 12:46 Uhr Thema: Ukraine: Janukowitsch und Opposition wollen Kompromiss unterzeichnen Allerdings würde ich vermuten, dass wenn man die gleichen Maßstäbe an die aktuellen Politiker der Ukraine anlegt, die dort auch hingehören. mehr

21.02.2014, 11:46 Uhr Thema: Ukraine: Janukowitsch und Opposition wollen Kompromiss unterzeichnen Das war eh nicht verständlich, warum die EU dieses wichtige Abkommen an die sofortige Freilassung von Timoschenko geknüpft hat, als wenn die Ukraine keine wichtigeren Probleme hätte. mehr

20.02.2014, 14:37 Uhr Thema: Kampf um die Ukraine: Schachspiel im Minenfeld Den Zusammenbruch des kommunistischen Systems in der SU und damit in Osteuropa kann man doch nicht direkt mit der Situation in der heutigen Ukraine vergleichen. Das war echte Besatzung und [...] mehr

20.02.2014, 14:11 Uhr Thema: Kampf um die Ukraine: Schachspiel im Minenfeld Ja und dieser Gateway würde dazu führen, dass sich die Ukraine stabilisiert und sich der Einfluß der EU in der Ukraine verstärkt, ganz allmählich und ohne Blut vergießen könnte man sie damit [...] mehr

19.02.2014, 16:45 Uhr Thema: Unruhen in der Ukraine: Merkel und Hollande drohen Janukowitsch mit Sanktionen Ja klar, aber wie soll das ausgehen? Es ist auch nur eine Teil der Bevölkerung, der sich vorrangig als Europäer sieht. Die beste Lösung wären vermutlich wirklich Neuwahlen, das würde [...] mehr

17.02.2014, 16:27 Uhr Thema: Sachsen-Anhalt: Prügelattacke auf syrische Familie - Täter müssen in Haft Aus Zeit-Online: Vor 20 Jahren war die Familie aus Syrien geflohen, seit 17 Jahren in Eisleben zu Hause. Die älteste Tochter arbeitete als Arzthelferin, der Sohn machte Abitur und die jüngste [...] mehr

08.02.2014, 22:01 Uhr Thema: Olympische Spiele in Sotschi : Die einfältige Häme des Westens Auch die russischen Schwulen und Lesben werden ganz gut unterscheiden können, ob man sich ehrlich für ihre Rechte einsetzt oder einfach nur hämisch über seine Gastgeber ablästert. mehr

   
Kartenbeiträge: 0