Benutzerprofil

zweistein59

Registriert seit: 17.09.2012 Letzte Aktivität: 24.03.2013, 23:35 Uhr
Beiträge: 388
   

25.03.2013, 08:09 Uhr Thema: Zypern-Rettunspaket: Schäuble will Bundestag erst später beteiligen Wozu muss man in einer Bundes- Bananenrepublik die Zustimmung des Parlamentes bzw. des Volkes einholen, wenn es um´s Volkvermögen geht? Hier sollte doch die eingefahrene Praxis weiter gelten. Wo kommen wir denn [...] mehr

24.03.2013, 23:08 Uhr Thema: Drohende Staatspleite: Zypern-Showdown wird zum Nervenspiel Egal wie hier einige auf die faulen, korrupten Südeuropäer schimpfen - und das Sie es nicht anders verdient hätten... wartet, nur balde geht´s auch uns an den Kragen. Da können wir jetzt schimpfen wie wir [...] mehr

24.03.2013, 09:51 Uhr Thema: Euro-Drama: Schäuble kündigt harte Zeiten für Zypern an @Jochen Binikowski Ja, Sie haben dem Nagel auf den Kopf getroffen! Das weltweite "Werteumverteilungsprogramm" läuft auf vollen Touren. Lüge, Betrug, Verschleierung und Korruption sind schon immer legitime [...] mehr

23.03.2013, 20:28 Uhr Thema: Kriminalität: Zahl rechtsextremer Straftaten massiv gestiegen Nun gut ...ich zitiere mich: zweistein59 "Diese Statistik ist insofern plausibel, da ja auch regierungskritische Äusserungen in der Regel schon als rechte Straftat bewertet werden. " [...] mehr

23.03.2013, 17:58 Uhr Thema: Kriminalität: Zahl rechtsextremer Straftaten massiv gestiegen @Wildes Herz aktuellstes Beispiel für Sie: die europakritischen Äusserungen von Orban werden nicht nur von Foristen, auch in der deutschen Presse/Medien als faschistisch und nazistisch bewertet. Weiter rechts [...] mehr

23.03.2013, 15:39 Uhr Thema: Kriminalität: Zahl rechtsextremer Straftaten massiv gestiegen Seit die BRD statt von einer eigenen Regierung, von Eurokraten regiert wird, ist ein stetig ansteigendes Gezeter über Rechtsradikalismus zu vernehmen. Sicherlich ist den Euro-Jüngern eine nationale Sicht der Dinge [...] mehr

23.03.2013, 14:52 Uhr Thema: Kriminalität: Zahl rechtsextremer Straftaten massiv gestiegen Diese Statistik ist insofern plausibel, da ja auch regierungskritische Äusserungen in der Regel schon als rechte Straftat bewertet werden. Insofern sehe ich keinen Grund zur Besorgnis. mehr

23.03.2013, 09:40 Uhr Thema: Durchsuchungen bei NGOs: Bundesregierung protestiert gegen Razzien in Russland Wunderbar wie Sie Bush jr. zitieren. Einen der glänzendsden Demokraten unserer Zeit. Ihnen als Leichtgewicht in puncto geopolitechem Verständnis wird man das auch nicht verübeln. Von schlichten und [...] mehr

22.03.2013, 23:20 Uhr Thema: Durchsuchungen bei NGOs: Bundesregierung protestiert gegen Razzien in Russland Putin macht es richtig. NGO´s, die sich destruktiv dem Gastland gegenüber verhalten, müssen mit Repression rechnen. Mir kann keiner erzählen, das diese Organisationen nur "Liedchen" singen und [...] mehr

22.03.2013, 23:08 Uhr Thema: Europa und der Krieg in Syrien: Liefert den Rebellen keine Waffen! Stimmt, in hunderten "freien Medien" werde ich über Assads Schuld am Krieg informiert - und das problemlos. Problematisch aber wirds´s, wenn man der Flut unbestätigter Meldungen, Vermutungen [...] mehr

22.03.2013, 22:41 Uhr Thema: Kritischer TV-Clip: Ungarns Regierung empört über deutschen Kika Mir scheint, die Gemeinde der EU-Geifferer will nicht begreifen, dass Orban Augen im Kopf hat und sehen kann, was im "Resteuropa" so abgeht. Dies wahrscheinlich im Gegenteil zu einigen Foristen, welche [...] mehr

21.03.2013, 23:36 Uhr Thema: Europa und der Krieg in Syrien: Liefert den Rebellen keine Waffen! Das grössere Übel in Syrien ist nicht Assad, sondern der ein von aussen bewaffneter Mob, welcher mit irwitzigsten Versprechungen zu einer unberechenbaren Gefahr für den gesamten nahen Osten geworden ist. jeder, der die [...] mehr

20.03.2013, 15:56 Uhr Thema: Ermittlungsverfahren: Wohnung von IWF-Chefin Lagarde durchsucht Demnächt in diesem Theater - Bund Europäische Bananenrepubliken. Anders kann die peinliche Euro-Parodie nicht mehr bezeichnet werden. Es ist beklemmend, sich die ununterbrochene Folge von Hiobsbotschaften aus [...] mehr

20.03.2013, 09:54 Uhr Thema: Zyperns Erdgas-Vorkommen: Hoffen auf einen Milliarden-Schatz im Meer Nun ist die Katze aus dem Sack! Irgendwas muss das kleine Land ja zu bieten haben. In diesem Falle Erdgas. Das Bild rundet sich ab. Der EU-Krake weiß, was er macht! Was hat Deutschland so zu bieten? mehr

20.03.2013, 09:42 Uhr Thema: Studie: Hersteller setzen auf schnellen Verschleiß bei Elektrogeräten Sollbruchstellen sind sehr flexibel konfigurierbar. Wenn ix kaputt geht, wird nix gekauft - Dies Philosophie ist dem Märchen des stndig steigen müssenden Wachstums geschuldet. Die "Kunst" der eingebauten [...] mehr

17.03.2013, 20:11 Uhr Thema: Ärger über Zwangsabgabe: Zypern-Rettung gerät zur Zitterpartie Frisches Geld? Wo kommt denn frisches Geld her? Wird es gefangen = fangfrisch oder wächst es an Bäumen = erntefrisch? Oder wird es einfach nur gedruckt = druckfrisch? Ohne Deckung? Wer bürgt? Wir bürgen - richtig, [...] mehr

17.03.2013, 13:47 Uhr Thema: Enquete-Kommission: Koalitionsfraktionen fordern Rente mit 69 War doch klar das "Arbeitsvieh" solange wie möglich im Arbeitsfähigen Zustand halten wie nötig, und staatliche Leistungen solange hinauszögern wie möglich. Entspricht exakt der fremdbestimmten Planung [...] mehr

17.03.2013, 12:38 Uhr Thema: EU-Parlamentschef: Schulz fordert Freibetrag für Zypern-Sparer Reset? Sie meinen Enteignung der Massen? Dass Geld so wie es jetzt in seiner Mehrheit existiert, alles andere als natürlich ist, zweifele ich nicht an. Dass ein Zinseszins-System in gewissen Abständen [...] mehr

17.03.2013, 11:55 Uhr Thema: EU-Parlamentschef: Schulz fordert Freibetrag für Zypern-Sparer Wer mich beklaut, dem hau ich eine rein! Das ist jahrtausendealtes Handlungsprinzip. Hier wird über Für und Wider philosophiert und die Natur aussen vor gelassen. Wie pervers wir modernen Menschen schon konditioniert [...] mehr

17.03.2013, 10:45 Uhr Thema: EU-Parlamentschef: Schulz fordert Freibetrag für Zypern-Sparer Wo kommen Sie denn her? Sie manifestieren hier ein Gebilde, in dem keine Steuern gezahlt werden. Alle von Ihnen aufgezeigten Leistungen des Staates werden mit Steuergeldern finanziert - und das nicht zu knapp. [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0