Benutzerprofil

torstenschäfer

Registriert seit: 04.10.2012
Beiträge: 307
   

27.07.2015, 18:07 Uhr Thema: Zukunft der Eurozone: Schäubles deutsches Europa ist brandgefährlich Münchaus falsche Zahlen Münchau schreibt von den acht Prozent Handelsüberschuss und schlussfolgert, das sei gefährlich für den Euro-Raum. Das ist unseriös. Der deutsche Überschuss innerhalb der Euro-Zone liegt bestenfalls [...] mehr

20.07.2015, 15:46 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Deutschland droht den Euro zu sprengen Hausaufgaben Der deutsche Export innerhalb der Euro-Zone stieg um 5,1 Prozent auf 35,6 Milliarden. Der Import aus der Euro-Zone stieg um 5,5 Prozent auf 35,1 Milliarden. Quelle: Statistisches Bundesamt. Herr [...] mehr

18.07.2015, 17:37 Uhr Thema: Varoufakis zu Griechenland-Reformprogramm: "Es ist bereits gescheitert" Und falls es doch klappen sollte, dann... ... nur deswegen, weil die Griechen es geschafft haben. Niemals wird es an der Methode liegen. Denn ein Varoufakis irrt bekanntlich nicht. Nach dem Papst der zweite Mensch auf Erden mit dem Anspruch [...] mehr

15.07.2015, 09:03 Uhr Thema: Abstimmung in Athen: Reformbegeisterung ist jetzt erste Griechenpflicht Alternative? Der SPON-Redakteur empfiehlt Maßnahmen, die den Griechen das Gefühl geben, sie könnten eigenständig das Land auf Vordermann bringen. Netter Gedanke. Leider ist das in den vergangenen Jahrzehnten [...] mehr

13.07.2015, 09:50 Uhr Thema: SPIEGEL-Titel zu Griechenland: Satire in Zeiten der Krise Wunderbare Titelseite :-) Wer da missmutig ist, der muss zum Lachen in den Keller gehen. mehr

09.07.2015, 18:22 Uhr Thema: Schuldenschnitt für Griechenland: Obama drängt Merkel zum Nachgeben Argentinien? Ein Blick zurück in die Geschichte offenbart auch noch ein anderes pikantes Detail: erinnern wir uns an die milliardenschweren Finanzhilfen der USA für Argentinien? Nee, gab es nicht. Aber dass in [...] mehr

08.07.2015, 20:46 Uhr Thema: Griechenland, Flüchtlinge, AfD: Deutschlands Neo-Nationalismus Äpfel, Birnen, Labskaus Lieber Herr Lobo, ich weiß, es ist manchmal mühsam, jede Woche eine Kolumne abzuliefern, mit der man möglichst auffallen könnte. Dennoch: a) wer sagt Ihnen denn, dass die Flüchtlingsgesetzgebung [...] mehr

06.07.2015, 22:13 Uhr Thema: Griechenlandkrise : Die Spirale des Irrsinns Abwarten, Herr Nelles: "Premier Tsipras wiederum muss den Griechen endlich erklären, dass ihr Leben ohne weitere schmerzhafte Reformen nicht besser, sondern nur immer schlechter wird." Wenn er das nicht nur [...] mehr

06.07.2015, 09:54 Uhr Thema: Pressestimmen zum Referendum: "Der Premierminister ist nun allmächtig" Unsinn, SPON "Die "New York Times" vergleicht die europäischen Verhandler mit mittelalterlichen Ärzten" Blödsinn, das ist die Meinung eines einzelnen Gastkolumnisten. Oder würde sich SPON [...] mehr

05.07.2015, 16:44 Uhr Thema: Philosoph Zizek: "Zeitgenössischer Kapitalismus begrenzt die Demokratie" Gewitztes Kerlchen Der Herr Marxist möchte also einen "Neuanfang": "Mit einem Neuanfang kann man einen konkreten Plan vorlegen, wie die griechische Ökonomie wiederhergestellt werden soll." Und [...] mehr

04.07.2015, 13:59 Uhr Thema: Vor dem Referendum: Varoufakis wirft Gläubigern "Terrorismus" vor Ah, die EZB ist schuld Die Geldgeber haben also die Bankenschließung verursacht. Ja da schau her, da waren es gar nicht die Griechen, die all die zig Milliarden unters Kopfkissen gepackt haben. Das war bestimmt auch die [...] mehr

02.07.2015, 20:07 Uhr Thema: Merkels Griechenland-Politik: Die überschätzte Kanzlerin und ein Dachschaden Leider selten bei SPON Danke für die nüchterne und sachliche Kommentierung. Es ist eine Wohltat, bei SPON ausnahmsweise nicht Ergüsse von Irrlichtern zu lesen. mehr

02.07.2015, 08:30 Uhr Thema: Reizthema Griechenland: Meinungsbildung à la Internet audio et altera pars, Herr Lobo "Gleichzeitig habe ich mir über die sozialen Medien eine Art Kuratorennetzwerk geschaffen. Ich vertraue bestimmten Personen in meinem digitalen Umfeld zu bestimmten Themen." Ich halte [...] mehr

01.07.2015, 18:10 Uhr Thema: Anstehen für Bargeld in Athen: 651,36 Euro Luxusrente Kehrseite der Medaille Ohne Zweifel gibt es Armut unter griechischen Rentnern (gibt es übrigens auch hierzulande). Die Kehrseite: etwa 90 Milliarden (!) Euro haben Kunden griechischer Banken von ihren Konten in Sicherheit [...] mehr

29.06.2015, 15:01 Uhr Thema: Deutsche Forderungen in der Griechenlandkrise: Schwamm drüber Griechische Banken fernsteuern? Die EZB soll die griechischen Banken dirigieren und umbauen? Schon mal Herrn Tsipras gefragt, wie er das findet? Und die EZB (vulgo: alle Steuerzahler der Euro-Staaten) sollen weiterhin Milliarden in [...] mehr

25.06.2015, 19:50 Uhr Thema: Queen-Besuch: Majestät, Sie nerven! Augstein, typisch "Elizabeth II. ist jedoch die Königin der Zurückhaltung" Das zu beurteilen dürfte Augstein schwer fallen, denn Zurückhaltung ist ihm ein Fremdwort. Einer, der sein gesamtes Vermögen und [...] mehr

25.06.2015, 16:34 Uhr Thema: Griechenland-Verhandlungen: Vergesst die Zahlen! Eine Frage, Herr Kaiser von SPON: Was machen Sie denn in drei Jahren, wenn die Griechen bis dahin trotz Schuldenvertagung nichts auf die Beine bekommen haben? Oder anders gefragt: sehen Sie jetzt ernsthaft ein Bemühen der [...] mehr

25.06.2015, 10:50 Uhr Thema: Euro-Poker: Griechische Medien wittern Rauswurf-Strategie Weiter so! Griechen, bleibt standhaft. Lasst euch nicht demütigen! Zwar hat eine deutliche Mehrheit der Bürger aller anderen Euro-Staaten eine komplett andere Sichtweise als ihr, aber so etwas hat euch ja noch [...] mehr

24.06.2015, 21:27 Uhr Thema: Linker Syriza-Politiker zu Reformplänen: "Deutschland ist der Problemstaat" Griechische Weisheiten "Und weil die Deutschen nicht mehr genug Geld ausgeben würden, werde zu wenig importiert, was zu Lasten exportierender Länder gehe. Griechenland leide darunter besonders, weil es so schwach [...] mehr

24.06.2015, 10:24 Uhr Thema: Aufnahmestopp: EU verlangt Erklärung für Ungarns Flüchtlings-Alleingang Ciao, Ungarn Es wird Zeit, dass die EU das Land Ungarn befreit von all diesen demokratischen Fesseln. Werft sie raus, sollen sie ihr Glück bitte außerhalb der EU suchen. mehr

   
Kartenbeiträge: 0