Benutzerprofil

carlitom

Registriert seit: 04.10.2012
Beiträge: 4123
15.01.2017, 19:40 Uhr

Grenzenlos? Natürlich ist christliche Nächstenliebe grenzenlos. Und was Schröder sagt oder nicht, will ich nicht bewerten. Das war eigentlich nicht das Thema. Sie haben allerdings schnell [...] mehr

15.01.2017, 19:39 Uhr

Nettes Ablenkungsmanöver. Aber hier wurde die Frage gestellt, was eigentlich christlich sei - und zwar in Bezug auf das Handeln der Bundesregierung. Descartes und ich haben das beantwortet. Und [...] mehr

15.01.2017, 17:35 Uhr

Ich helfe gerne, wenn Sie die Definition von "christlich" suchen. Das oberste Gebot der Christen ist Nächstenliebe. Das bedeutet Menschlichkeit, "Barmherzigkeit" (auch wenn das [...] mehr

15.01.2017, 17:24 Uhr

Natürlich kann jeder denken, was er will,... wenn er nicht viel von Fakten hält, sowieso. Aber den Tatsachen entsprechen muss das noch lange nicht. mehr

15.01.2017, 17:23 Uhr

Naja, Sie können zwar behaupten, dass die Ostflüchtlinge stellvertretend für ein ganzes Tätervolk die Folgen tragen mussten, aber niemals, dass dieses Volk irgendwie unschuldig in die Situation [...] mehr

15.01.2017, 14:25 Uhr

Der Wähler ist aber auch Bürger und jedem steht es frei, sich selbst politisch zu engagieren. Die passive Rolle ist keineswegs Schicksal und vorgegeben. Wer sich selbst nicht einsetzt, sollte [...] mehr

15.01.2017, 12:24 Uhr

Hat doch keiner bestritten, dass sie Deutsche ist. Ob sie auch ein Vertriebener ist, ist allerdings sehr wohl umstritten. Und Flüchtling - ja, war sie auch. Aber warum ist ein Flüchtling nur in [...] mehr

15.01.2017, 12:02 Uhr

Ich denke auch, dass die Frau bisher ein Problem hatte, die Ihrer Ausrichtung genehme Partei zu finden (die dann auch noch nicht verboten ist). Jetzt gibt es für solche Menschen eine Lösung. mehr

15.01.2017, 10:05 Uhr

Klingt schön. Stimmt aber nur teilweise. Denn ohne eine Partei wäre sie nicht gewählt worden (oder bei einer anderen Partei auch nicht zwingend). Und Niederlegen lohnt jetzt eh nicht mehr. Sie [...] mehr

15.01.2017, 10:03 Uhr

An derselben Stelle, nur ohne größere Bedeutung. Ihre Familie waren nämlich keine Flüchtlinge oder Vertriebenen. Sie brauchten auch keine Hilfe. Sie waren Hessen und blieben es. mehr

15.01.2017, 10:01 Uhr

"im heutigen Deutschland"... - ist das wieder was nach dem Motto "heutzutage kann man ja nicht mehr offen sagen,..."? Lächerlich. Es ist absolut das Gegenteil von mutig, wenn [...] mehr

15.01.2017, 09:59 Uhr

Nur wäre sie als parteilose Kandidatin niemals Abgeordnete geworden. mehr

15.01.2017, 09:57 Uhr

Ihre Verwandten kamen aus Hessen und Bremen und mussten rein gar nichts zurücklassen. Sie waren Eroberer im Osten und konnten nur nicht behalten, was sie sich unter den Nagel reißen wollten. Von [...] mehr

14.01.2017, 22:25 Uhr

Leider hat sie nie die Ursache für die Vertreibung - nämlich das Naziregime "gegeißelt" und zudem hat sie nicht erkannt (wie Sie auch nicht), dass die CDU unter Merkel gerade in der [...] mehr

14.01.2017, 22:21 Uhr

Die Frage ist schwer zu verstehen? Wieso sich eine Beauftragte für Vertrieben auch für Flüchtlinge einsetzen sollte? Na, was liegt näher? Wie kommt sie dazu, da Unterschiede machen zu wollen? [...] mehr

14.01.2017, 22:15 Uhr

Naja, das wäre doch erstmal zu beweisen. Die AfD hat bisher noch keine Mehrheit und wird dies auch aller Wahrscheinlichkeit nicht erreichen. mehr

14.01.2017, 22:14 Uhr

Sie war immer Direktkandidat und als solcher auch gewählt (erstaunlicherweise). Sie brauchte keinen Listenplatz. mehr

14.01.2017, 22:10 Uhr

Ich finde es gut, dass Ihr Beitrag unzensiert erschien. Er spricht derart entlarvend für sich selbst, dass man ihn einfach nicht "verschönern" oder verbergen sollte. Sie selbst [...] mehr

14.01.2017, 22:05 Uhr

Die Frage erledigt sich, weil längst klar war, dass sie nicht mehr antritt. Sie hat also erst dann ihren Hut genommen, als sie nichts mehr zu verlieren hatte. Vorher alles abgegriffen, was ging. [...] mehr

14.01.2017, 21:32 Uhr

Naja, ihr Vater war Besatzungssoldat im Osten. Für ihn war es wohl eher Rückzug als Flucht. Und geflohen ist sie mit ihrer Mutter aus dem Gebiet, das ihr Vater als strammer Nazi besetzt hatte. Ich [...] mehr

Kartenbeiträge: 0