Benutzerprofil

kalim.karemi

Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1488
03.12.2016, 19:12 Uhr

Daumen drücken Und zwar den "Populisten". Möglicherweise gilt in einigen Jahren derjenige als Populist, der etwas linkes verbreitet. Ich hoffe, diese Zeiten kommen, bald. mehr

03.12.2016, 13:24 Uhr

Tolle Perspektive, demnächst beim bka Personal zu wissen, welches nicht geradeaus schreiben kann. Wer zu dämlich ist, recht zu schreiben, ist meist auch zu blöd, außerhalb der Grundrechenarten Mathematik zu verstehen. [...] mehr

01.12.2016, 12:18 Uhr

China macht es nicht anders als alle anderen Wenn es darum geht, dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen und dem ganzen noch den umweltnutzen umzuhängen, sind nicht nur die Chinesen kreativ. Große Autos = Schuld an der Luftverpestung, die [...] mehr

01.12.2016, 08:24 Uhr

Mir wird übel Beim Überfliegen der Klassenkampfkpmmentare im Forum. Hallo hier geht es nicht um die berühmte Krankenschwester oder den 65 jährigen Dachdecker. Sollte der Vorstand der deutschen Bank in den Ausstand [...] mehr

29.11.2016, 20:22 Uhr

Preiswert Jedenfalls für SF. Kann mir vorstellen, für ähnliches in Berlin fast ebensoviel aufgerufen wird. Das schlimme, es gibt deppen die das zahlen, in SF kann ich das noch verstehen, ist ja auch eine geile [...] mehr

29.11.2016, 20:14 Uhr

So wahr Spricht jemand ohne Ahnung, der es wahrscheinlich geweht ist, auf staatsknete zu leben. Lesen sie einfach den einen oder anderen Kommentar, einige erklären die Situation sehr anschaulich, [...] mehr

29.11.2016, 19:52 Uhr

Danke Siggi Ein weiterer Grund die SPD bei der kommenden Wahl links liegen zu lassen. Wem die Interessen der südländer näher gehen, als die eigenen, kann ja immernoch im EU Parlament Karriere machen. Da [...] mehr

29.11.2016, 15:46 Uhr

Das Glashaus und die Steine Da die Koreaner im Einhalten der Testverbräuche eher am Ende stehen, sollten sie sich nicht wundern, wenn dergleichen in Deutschland geschieht. Die Frage ist nur, wer den größeren Schaden hat. mehr

27.11.2016, 20:12 Uhr

Castro War am Ende nicht besser als sein Vorgänger Batista, auch der ist als volksbefreier angetreten und hat sich als Diktator geoutet. Nichts anderes war Castro, ein Diktator aber ein roter. Die Erfahrung [...] mehr

27.11.2016, 12:56 Uhr

gute Zeiten wenn die Preise sich wieder Normanmaßen annähern, werde ich mir mal überlegen zu kaufen. Cash, ohne Bank. mehr

27.11.2016, 12:47 Uhr

Klares Nein welche lobby den Vorschlag ins Ohr der Regierunggesetzt hat, sollte klar sein. Erstens kann man sehr gut auch ohne eignes Haus leben zweitens bringen Subventionen Preiserhöhungen mit sich, im Ergebnis [...] mehr

23.11.2016, 13:10 Uhr

Mir auch nicht Nur was spielt das für eine Rolle, wenn Osram demnächst aus China kommt. Nur weil die Chinesen nicht in der Lage sind, qualitativ ebenbürtig zu produzieren. mehr

23.11.2016, 13:01 Uhr

Zwei Fragen ausser dass vielleicht für die Medien die Niederlage unverhofft war, heißt das nicht, das es für den Rest der Menschheit auch so schien. Ist es daher erstens nicht möglich, dass weniger für Clinton [...] mehr

23.11.2016, 11:57 Uhr

Blauäugig Wenn Chinesen einen Buntstiftehersteller übernehmen, ist das eine Sache, weil Chinesen vielleicht auf Buntstifte made in Germany stehen. Woher die Glühlampe stammt, ist dem Konsumenten völlig egal. [...] mehr

22.11.2016, 19:45 Uhr

Hält der EU den Spiegel vor Wie kann sich die EU erdreisten, Boris dafür zu kritisieren. Erstens kann es GB nur recht sein, wenn ein türkeibeitritt der EU den Rest gibt. Zweitens palavert Brüssel doch seit Jahrzehnten vom [...] mehr

22.11.2016, 16:26 Uhr

Sie sprechen von einer weltmetropole Sowas hat Deutschland nicht zu bieten, ganz gewitzte Zeitgenossen werfen ein, dass Berlin ja auch.... Aber lassen wir das. Ganz wenige werden sich in Berlin oder Düsseldorf ein Wohnung kaufen um [...] mehr

22.11.2016, 13:06 Uhr

Megacities? Neben Paris London. Moskau gibt es dergleichen in Europa keine Megacities, die genannten sind historisch gewachsen und Zeichen der Zentralisierungen in diesen Ländern. Deutschland dunterliegr [...] mehr

21.11.2016, 14:30 Uhr

Danke Vor allem, dass sie das Kind beim Namen nennen. Falls die Schweiz und Norwegen an die EU zahlen um mit ihr Geschäft machen zu können, hätte die mafiöse Züge, Schutzgeld, wie sie es nennen ist der [...] mehr

21.11.2016, 12:28 Uhr

Was reden sie? Schauen sie einfach nach Irland oder die Niederlande. Warum wohl haben internationale Firmen dort ihre zentralen? Was nun? Beide aus der EU ausschließen oder mit Zöllen bestrafen? mehr

21.11.2016, 06:54 Uhr

Wertlos Welchen Wert diese Umfragen haben, zeigt die demoskopie zur US Wahl. Ich glaube diesen Zahlen nicht. Zumindest sind sie ohne die Fragen zu kennen, wertlos. Die EU mag im Ansatz und Gedanken zwar ein [...] mehr

Kartenbeiträge: 0