Benutzerprofil

diorder

Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 334
Seite 1 von 17
19.08.2018, 11:52 Uhr

Es geht um deutsche Banken und deren Kredite . Deshalb ruft Scholz nach den IWF. Sonst müssten die deutschen Steuerzahler wieder den Aktienbesitz und deren Dividenden retten. Warum Nahles vorschnell etwas anbietet ohne [...] mehr

17.08.2018, 23:17 Uhr

Mal Herrn Reul aus NRW fragen Spezialist für Gesetze, die dem allgemeinen Rechtsempfinden des Volkes entsprechen . Die Volkes Stimme hier im Forum eignet sich sicher auch dafür. Ironie Ende. Gott bewahre uns vor Politikern, die [...] mehr

17.08.2018, 11:52 Uhr

Wenn man sachlich wenig entgegenzusetzen hat, dann muß man die Personen runtermachen . Die festangestellten Mitbesitzer beim Spiegel fürchten natürlich den Aufbruch, weil er auch ihre Vermögen im Blick hat. Fairere [...] mehr

15.08.2018, 18:36 Uhr

Ohne Kommentare fehlt mir etwas. Die Mehrzahl der Beiträge in den sozialen Medien befassen sich mit Aktivitäten von mehr oder weniger bekannten Menschen. Überwiegend von "Machern". Also Aktionen vin [...] mehr

15.08.2018, 16:35 Uhr

Charlybird bringts auf den Punkt unteressegeleitete Studie. Sagt nur etwas über das "Bildungs"-Verständnis der Privatwirtschaft aus. Utilitaristisch. mehr

15.08.2018, 16:28 Uhr

Die neuen Medien stoßen auch die Halbgötter und ihre angemaßte Alleinvertretung für Kommentare vom Thron. Die DW führt hier Nachhutgefechte, die sie selbst überlüssig machen. Wer den oft größeren Sachverstand von [...] mehr

13.08.2018, 16:27 Uhr

Augstein der Sozialstaatsabbauer ist der ungeeignete Bewerter des sozialen Aufbruch. Die SPD ist nicht tot. Ihre Spitze ist seit Schröder/ Hombach marktliberal. In NRW regt sich oben etwas gegen Hartz IV und den Ausverkauf der [...] mehr

08.08.2018, 12:22 Uhr

Grundbesitz ist ein wesentlicher Faktor der Vermögenskonzentration. Ihn zu regulieren bedeutet fairere Verteilung von Vermögen. mehr

02.08.2018, 17:22 Uhr

Die Demokratisierung der Wirtschaft steht noch aus. Grund : Schutz des Privateigentums und der Macht von Menschen über Menschen. mehr

01.08.2018, 09:05 Uhr

Merkel mit Meldepflicht bei BILD täglich 2x mit Ehemann. Ehe für uns alle. Kein Urlaub mehr für die Kabinettmitglieder. Damit der deutsche Michel oder die Micheline beruhigt in Malle saufen können. Sarkasmus Ende. mehr

25.07.2018, 12:06 Uhr

Wo die Gewerkschaften stark sind gibt es auch die höheren Ausbildungsverütungen. Die demografische Situation führt noch nicht zu einem Umdenkrn bei den Kleinen. Aber die Zeiten gehen zuende in denen der Auszubildende eine kurzfristig [...] mehr

23.07.2018, 16:08 Uhr

Extremisten tummeln sich hier . Die nationalistischen und die multikulturellen. Doch dazwischen eine profilierte Mehrheit, die duffrrenziert zwischen der Person , dem konkreten Anlaß und nach den [...] mehr

23.07.2018, 11:57 Uhr

Ein sozialeres Europa ist die einzige Antwort. Wenn es keine fairere Verteilung der sprudelnden Gewinne gibt mit mehr Arbeit und eine Umkehr der Privatisierungen öffentlichen Eigentums dann hat Bannon keine Chance. Sonst [...] mehr

22.07.2018, 23:23 Uhr

Danke Mezut Özil für die klare Stellungnahme gegen die zunehmende Islam-, und Türkenfeindlichkeit. Dass hier immer häufiger mit zweierlei Maß gemessen wird , ist unübersehbar. Umso trauriger bin ich, dass Sie dieser [...] mehr

20.07.2018, 15:24 Uhr

Mit Trumpschen Methoden für Philipp Lahm. Ein Bayern-U-Boot im DFB fehlt noch für die Geldmaschine mit angschlossenen Sportmannschaften. mehr

17.07.2018, 09:51 Uhr

Spahns bis zu 3000 sind Lohndumping von bestehenden Tarifen. Das Anfangsgehalt beträgt dort bereits 2800 Euro .Allerdings sind die Privaten daran nicht gebunden. Also Tarife für allgemeinverbindlich erklären. Das würde den reinen [...] mehr

04.07.2018, 19:44 Uhr

Die Gier ist tödlich für Fahrer und Verkehrsteilnehmende. Konservative und Liberale sind natürlich dafür. Warum haben sie in Europa noch die Mehrheiten in vielen Ländern ? Christliche Wertegemeinschaft ? mehr

03.07.2018, 18:10 Uhr

Der übersteigerte Nationalismus ist der Verstärker für Rassismus. Bei einrr Niederlagr wird ein Sündenbock gesucht. Wie jetzt auch bei den Deutschen. Der Nationalismus im Fußball ist ananchronistisch. Die Vereine sind längst [...] mehr

03.07.2018, 15:58 Uhr

Dir Vergleiche Löws mit Merkel alsi der Leistungen im Sport mit denen der Politik sind an den Haaren herbeigezogen . Nationalistische Brille ohne sachliche Differenzierung. mehr

03.07.2018, 15:35 Uhr

Hire -and-fire-Mentalität aus Trumps marktliberalem Land hat im Fussball nichs zu suchen. Da zählen langfristige Erfolge und nicht einmaliges Versagen und Fehlen von Glück. "Erst hatten sie kein Glück und dann kam auch [...] mehr

Seite 1 von 17