Benutzerprofil

immerlocker

Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 111
08.07.2016, 21:46 Uhr

Die Konsequenzen dieses Verhaltens sind ein (noch) weitgehend unbemerktes Phänomen zur Zeit. Frauen heiraten weiterhin gerne nach oben, zumindest aber auf gleichem Ausbildungsniveau. Wenn nun [...] mehr

08.07.2016, 09:49 Uhr

ein interessantes Thema, der Artikel greift aber aus meiner Sicht viel zu kurz bzw. suggeriert einen Missstand, wo vielleicht gar keiner ist. Was ist denn, wenn die meisten Frauen und Männer gar [...] mehr

02.05.2016, 22:34 Uhr

insgesamt ärgerlicher Artikel der, wie einige Foristen schon völlig richtig anmerkten, das unisono kritisierte Gießkannenprinzip zum Ideal hat. Anstatt das knappe Geld wirklich nur in sinnvolle Aus- und Fertigbauten/Lückenschlüsse [...] mehr

15.04.2016, 22:43 Uhr

Das Schöne bei gelungenen Rekonstruktionen ist ja, dass sich schon in ein paar Jahren niemand mehr daran erinnern wird, was für einen Streit der Schlossbau ausgelöst hat. Dann wird das [...] mehr

30.03.2016, 22:09 Uhr

@ dr stoiber nö, stimmt nicht, "optisch" sieht man auf den Karten ganz klar Baden-Württemberg herausragen, dann folgt ein großer Bereich im Nordwesten zwischen Münsterland und [...] mehr

30.03.2016, 22:04 Uhr

2 Dinge fallen auf 1. sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen trotz der teilweise gravierenden Unterschiede bei Wohlstand und Beschäftigung gar nicht so groß, sondern schwanken um etwa 3 Jahre, ausgenommen [...] mehr

13.03.2016, 21:38 Uhr

auch wenn es vielleicht nur mit Galgenhumor zu ertragen ist: Die CDU hat sich durch ihren gnadenlos sozialdemokratischen Kurs Richtung Mitte unter Merkel die AfD selbstgezüchtet, genau wie die [...] mehr

10.03.2016, 13:29 Uhr

aus meiner Sicht werden hier normale Gefühle zu einer Großkrise aufgebauscht. Gerade in ländlichen Umgebungen mit traditioneller familiärer Arbeitsteilung ist natürlich der "peer pressure" [...] mehr

08.03.2016, 21:29 Uhr

Ein gängiger Fehler in der Diskussion zum Thema ÖPNV ist immer, dass sein Ausdünnen die Unattraktivität nach sich ziehe. Dabei sind es doch die Dorfbewohner selbst, die sich Autos kaufen und damit [...] mehr

08.03.2016, 21:13 Uhr

Volle Zustimmung! Nichts, was der Städtebau seit dem ersten Weltkrieg auf die Beine gestellt hat, kann sich in Wohnqualität und Menschenfreundlichkeit mit der Gründerzeit messen und dabei haben [...] mehr

04.03.2016, 15:40 Uhr

Die Leute kriegen Kinder aus Angst? Das meinen Sie doch hoffentlich nicht ernst? Jahr und Tag wurde uns doch hier, in diesen Foren eingebleut, die Leute bekämen gerade KEINE Kinder aus Angst, [...] mehr

04.03.2016, 14:40 Uhr

Stimmt nicht (mehr). Seit 2012 ist ein deutlicher Anstieg an Lebendgeborenen zu verzeichnen, und zwar beileibe nicht nur bei den Zuwanderern, um diesem Argument vorzubeugen. Fragen Sie mal nach [...] mehr

04.03.2016, 13:19 Uhr

schönes Ding außer die leidige Autofahrer- vs.- Radfahrerdebatte gibt es wohl kein Nebenthema, dass derart verlässlich die unerfreulichsten Eigenschaften unserer Foristen herauskommen lässt wie das blöde [...] mehr

18.02.2016, 21:31 Uhr

die Qualitätsunterschiede bei Kinderbüchern sind schon enorm (wobei man auch nicht den Erwachsenengeschmack mit dem Kindergeschmack verwechseln sollte). Ich persönlich liebe die Klassiker wie [...] mehr

11.02.2016, 13:56 Uhr

wie gesagt, von einem "Freibetrag" von 2,5 Mio habe ich bei einer Erbschaft aus den USA in Höhe von vielleicht 15.000 $ (direkte Verwandschaft, ich Enkel) nicht viel mitbekommen. Da [...] mehr

11.02.2016, 13:53 Uhr

So ist es. Eines der vordringlichsten Probleme ist, dass der Staat nicht an ruhendes/investiertes/vererbtes Geld herankommt, so dass er sich zu einem Großteil aus Konsum- und Einkommenssteuern [...] mehr

07.09.2015, 21:56 Uhr

Allen denjenigen, die hier Bevölkerungsrückgang als "mehr Platz zum Atmen" romantisieren, empfehle ich mal eine Reise in die demografischen Verliererregionen des Landes. Und diese sind [...] mehr

04.06.2015, 23:13 Uhr

so ist es dazu kommt die mit zunehmendem Lebensstandard, aber in Deutschland v.a. bei Leuten, die sonst keine Probleme haben nochmal potenziert vorkommene allgemeine "Lebensmittelphobie". Gluten, [...] mehr

04.05.2015, 12:07 Uhr

Das ist - mit Verlaub- Blödsinn. Das Niederdeutsche war 1. (und im Gegensatz zu den süddeutschen Dialekten) schon lange vor dem 2. WK aus den Großstädten weitgehend verschwunden. Durch den [...] mehr

04.05.2015, 09:52 Uhr

Genau das Obige ist aber IMHO auch das größte Problem beim Auswandern in die Schweiz UND es macht deutlich, dass das Schweizerdeutsche eben doch nur eine "Mundart" ist. Sprachen kann [...] mehr

Kartenbeiträge: 0