Benutzerprofil

002614

Registriert seit: 08.11.2012 Letzte Aktivität: 19.08.2014, 10:21 Uhr
Beiträge: 1972
   

31.08.2014, 14:17 Uhr Thema: Bericht von Menschenrechtlern: IS-Milizen verkaufen jesidische Frauen als "Kriegsbeut Kann sein ... Vielleicht sollte "der Westen" es tatsächlich den von Ihnen genannten Ländern (außer Israel) überlassen. Dann ist bald Ruhe, wie in Tschetschenien. Aber ob Assad das kann? (schafft nicht [...] mehr

31.08.2014, 13:30 Uhr Thema: Bericht von Menschenrechtlern: IS-Milizen verkaufen jesidische Frauen als "Kriegsbeut Total unverständlich im Verhältnis zur Brüderle-Kampagne mit "Aufschrei" tut es weh zu sehen, daß aus lächerlichen Gründen, (weil FDP-Mann?) eine mediale Lawine losgetreten wurde, die über Wochen ging. - [...] mehr

31.08.2014, 13:10 Uhr Thema: Bericht von Menschenrechtlern: IS-Milizen verkaufen jesidische Frauen als "Kriegsbeut Wer weiß ob ... Glücklicherweise sagen Sie in Ihrem Text vor Ihrer unsäglichen Theorie "Wer weiß ob ..." - Das nennen Sie dann skeptisch und quellenkritiches Reflektieren ! man-o-man. mehr

31.08.2014, 13:04 Uhr Thema: Bericht von Menschenrechtlern: IS-Milizen verkaufen jesidische Frauen als "Kriegsbeut Unser absurdes Denken In jeder Talkshow (zuletzt bei Meischberger) mokiert sich ein Journalist darüber, daß wir nur jetzt handeln, da Christen betroffen sind. Welch ein Unsinn. Und keiner merkt es. - Die Christen und [...] mehr

31.08.2014, 12:48 Uhr Thema: Bericht von Menschenrechtlern: IS-Milizen verkaufen jesidische Frauen als "Kriegsbeut Wegbomben ist auch keine Lösung IS Terroristen kommt man weder intellektuell bei (Verständnis, Therapeutische Behandlung nach ihrer Rückkehr) noch durch Verhandlungen oder das "Wegbomben" im Kampfgebiet. Ihr Verhalten ist [...] mehr

30.08.2014, 10:56 Uhr Thema: Ukraine-Konflikt: Greenpeace warnt vor Atomunglück durch Kämpfe Wann Wann wurde das Ultimatum gestellt? Vor, während oder nach der Invasion Russischer Söldner in der Ostukraine? Wenn es erst kürzlich gestellt wurde, kann Ihre "Erklärung für das Engagement [...] mehr

30.08.2014, 10:51 Uhr Thema: Ukraine-Konflikt: Greenpeace warnt vor Atomunglück durch Kämpfe Wenn so platt wenn die Aussagen beider Meinungsrichtungen dermaßen übertrieben oder dummplatt ausfallen (donnerfalke Nr. 12), dann sind diese Kommentare nur unglaubwürdig und daher überflüssig. Die Ziele [...] mehr

29.08.2014, 15:40 Uhr Thema: Kämpfe in der Ostukraine: Putin vergleicht ukrainische Armee mit Wehrmacht Plünderung? Die Gasfelder liegen wohl auf Ukrainischen Gebiet und - genau wie Russland - kann die Ukraine das Gas verkaufen und daran verdienen. Wer könnte diese Felder "Plündern", wenn sie auf [...] mehr

29.08.2014, 14:59 Uhr Thema: Kämpfe in der Ostukraine: Putin vergleicht ukrainische Armee mit Wehrmacht Zu simpel Die Antwort ist wohl zu simpel. Niemand will Putin absägen. Sein Handeln allerdings ist fragwürdig. Die Ukraine wurde in die Unabhängigkeit entlassen - aber sie soll stramm bei Russland bleiben? [...] mehr

29.08.2014, 14:50 Uhr Thema: Kämpfe in der Ostukraine: Putin vergleicht ukrainische Armee mit Wehrmacht Schon seltsam Es ist schon seltsam, hier einige Kommentare zu lesen. Die Wehrmacht hat einen Eroberungskrieg geführt. Was will die Ukrainische "Wehrmacht" erobern? Ihr EIGENES Territorium ! Und die [...] mehr

20.08.2014, 15:14 Uhr Thema: Erpressungspolitik des "Islamischen Staates": Geiseln für den Gottesstaat Der "arabische Frühling" ließ aber schon vermuten, daß es in der Bevölkerung dieser Länder nicht wenige Menschen gibt, die nicht unter einem Diktator leben wollen. Sie und wir haben [...] mehr

20.08.2014, 14:54 Uhr Thema: Erpressungspolitik des "Islamischen Staates": Geiseln für den Gottesstaat Diese Staaten werden von innen heraus bedroht. Die Herrschaftshäuser und die eigene Gesellschaft sind vielen ihrer Bürger nicht "islamisch" genug. Dazu tragen natürlich die alten Männer [...] mehr

20.08.2014, 14:33 Uhr Thema: Erpressungspolitik des "Islamischen Staates": Geiseln für den Gottesstaat Offensichtlich sind es Verzweiflungstaten, weil sie tatsächlich in der modernen Welt hoffnungslos auf dem Abstellgleis sind. Ebenso kann man die sinn- und nutzlosen Raketenschüsse auf Israel [...] mehr

20.08.2014, 14:16 Uhr Thema: Erpressungspolitik des "Islamischen Staates": Geiseln für den Gottesstaat Natürlich werden sie scheitern, wie bisher jede Schreckensherrschaft gescheitert ist. - Nur wird das noch sehr viele Menschenleben kosten. Und noch sehr lange dauern. So wie Hitler's [...] mehr

20.08.2014, 13:17 Uhr Thema: Obama und Ferguson-Unruhen: Der geplatzte Traum des Barack Obama Nicht einmal Jesus wählen hilft. - Jeder kennt sein Ende. - Aber die Message, es könnte eine bessere Welt geben, die hat Bestand. - Dumm nur, daß das den Menschen nicht befohlen oder von ihnen [...] mehr

20.08.2014, 12:31 Uhr Thema: Obama und Ferguson-Unruhen: Der geplatzte Traum des Barack Obama auseinandersetzen ... ... und dann? - Die Leute waren einstmals Europäer, die aus ihren bitter armen Verhältnissen in Ländern wie Irland, Ialien, England, Deutschland, Polen z.B. und, ja, auch Russland, dort ihr Glück [...] mehr

20.08.2014, 12:12 Uhr Thema: Obama und Ferguson-Unruhen: Der geplatzte Traum des Barack Obama Die Probleme der USA beruhen darauf, daß das Land die Freiheit des Einzelnen ermöglicht. Viele Menschen nutzen diese Freiheit aber aus, zulasten anderer. - Das demokratische System läßt zu, daß [...] mehr

20.08.2014, 12:02 Uhr Thema: Merkels Reise nach Kiew: Ohne Rücksicht auf russische Empfindlichkeiten Die Ähnlichkeiten sind aber doch offensichtlich. Die Ehe = UdSSR gibt es nicht mehr, die Ukraine wurde in die "Unabhängigkeit" entlassen. - Gilt das nichts in den zwischenstaatlichen [...] mehr

20.08.2014, 11:44 Uhr Thema: Obama und Ferguson-Unruhen: Der geplatzte Traum des Barack Obama Critics make the world go round Es sind die Kritiker, die die Welt schließlich doch verbessern, denn sie sind die Träumer, die von der idealen und perfekten Welt träumen. Obama hatte Ideale und er hatte gehofft, mit seinen [...] mehr

20.08.2014, 10:50 Uhr Thema: Merkels Reise nach Kiew: Ohne Rücksicht auf russische Empfindlichkeiten Auf welcher Seite? "Was die Amerikaner gerne hätten"... hätten die meisten Deutschen auch gerne, nämlich daß sich die Ukraine (hier natürlich die gewählte Mehrheit) frei entscheiden kann, ob sie weiterhin [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0