Benutzerprofil

002614

Registriert seit: 08.11.2012
Beiträge: 3227
   

04.08.2016, 19:47 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt Nun ja, Zitat von princecha "Deutschland hat 4 Mio. eine Heimat gegeben." Hätte Deutschland schon lange eine klare Einwanderungspolitik gehabt, wären vermutlich von den 4 Mio. Zuwanderern [...] mehr

04.08.2016, 19:40 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt ganz anders seit es kein Indianer-Land mehr ist, ist Amerika ein Einwanderungsland. Und zwar hauptsächlich aus dem armen Europa wanderten die Menschen ein. Sie waren also von Anfang an eine "EU". [...] mehr

04.08.2016, 19:23 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt unwichtig und engstirnig? Wenn man die Haltung hat, die Sie offensichtlich haben, wäre wirklich alles kein Problem. Leider ist das aber oft nicht so. Es gibt viele in Deutschland geborene Türken mit deutschem Pass, die [...] mehr

04.08.2016, 18:17 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt (1) "Wenn Sie als Staatsbürger plötzlich im Verteidigungsfall mit Ihrer "Mitgliedskarte" auf Ihren Cousin schießen müssen, weil der eine andere "Mitgliedschaft" hat, [...] mehr

04.08.2016, 18:09 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt ein erheblicher Unterschied: " Die Einwanderer in Amerika wollen Amerikaner werden, die Einwanderer in Deutschland wollen nicht Deutsche werden, sondern hier arbeiten oder Sozialhilfe [...] mehr

04.08.2016, 17:16 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt Das kann ich beantworten wenn man in das Land seiner Herkunft in Urlaub fährt und (1) dort viele Verwandte hat und (2) sich mit seinen Euros erheblich mehr im "Heimatland" leisten kann, wird man als ein [...] mehr

04.08.2016, 16:45 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt Mehr Mut dann müßten viele dazu stehen, dass - sie vor einigen Jahren unbedingt die Türkei in der EU haben wollten (mit u.A. Syrien als Außengrenze). - sie vor Jahren Innenminister Schily gescholten [...] mehr

04.08.2016, 16:34 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt Und nicht nur das richtig, aber nicht nur das. In Deutschland hat man seit mehr als 70 Jahren keine Fahnen-Aufmärsche mehr gesehen, wie jetzt in Köln. Es sollte der extreme Nationalismus der Türken einmal zur [...] mehr

04.08.2016, 16:21 Uhr Thema: Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt Welchen Mist ...? Einseitiges Herauspicken von Fällen, die sich ih Ihrem persönlichen Umkreis (welchem ?) abspielen, kann man nicht auf alle Türken, alle Muslime, alle Afrikaner anwenden. Der berühmte [...] mehr

03.08.2016, 15:35 Uhr Thema: Die Lage am Mittwoch: Liebe Leserin, lieber Leser, offene Berichterstattung es ist doch wohl keine Frage, dass eine "offene" Berichterstattung erfolgen muss ! Wie sonst soll der Bürger wissen was passiert und entsprechend - spätestens bei der nächsten Wahl auf die [...] mehr

31.07.2016, 16:31 Uhr Thema: Schwache Wirtschaft, rechte Wähler: Auf dem Land regiert der Frust Warum eigentlich müssen sich die Landespolitiker da nicht verantworten? Schließlich haben die ja auch nichts davon, wenn ihnen die Leute wegziehen und sie keine Wähler mehr haben. In Bayern reden die Politiker [...] mehr

31.07.2016, 10:51 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff es ist schade dass der "richtige Kurs" von niemandem aufgezeigt wird. Und zwar ein gangbarer unter den gegebenen Umständen - und als Alleingang, weil man ein Mittun anderer Länder nicht erzwingen [...] mehr

31.07.2016, 10:46 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff vorhandene Ressourcen Genau das versucht Merkel doch mit dem Türkei-Deal. Die Flüchtlinge sollen "draußen" (außerhalb der EU) warten, bis wir hier die notwendigen Ressourcen (Lehrer, Wohnungen usw.) [...] mehr

31.07.2016, 10:32 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff Neuwahl ? sehr interessant ist, WELCHE PARTEI Sie bei einer Neuwahl wählen würden. - Und was genau diese/r neue Bundeskanzler/in dann anders machen würde. (?) Welche Politik würde Frau Petri (AfD) [...] mehr

31.07.2016, 10:18 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff pardon, das ist lächerlich Wenn man sieht, wie weiterhin Tausende Menschen über das Mittelmeer kommen und wieder unglaublich viele darin ertrinken, gibt es keinen - eben auch keinen anderen in der Politik, der dafür eine [...] mehr

31.07.2016, 10:08 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff lediglich kritisieren als NIEMAND die Flüchtlinge im Meer ertrinken sehen wollte, sie unbedingt nur nach Schweden, Deutschland und Österreich wollten, als Seehofer deshalb die "Obergrenze" forderte, hat [...] mehr

30.07.2016, 21:44 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff Dazu müsste man jetzt noch wissen, ob die 387.675 Menschen, deren Erstanträge entgegengenommen wurden, in diesem Jahr neu nach Deutschland gekommen sind - oder eher diejenigen sind, die auf die [...] mehr

30.07.2016, 15:43 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff Mentalitätsfrage man darf nicht vergessen, dass die Polterei aus Bayern nichts Neues ist. Seit Josef Strauss ist das so und Seehofer kann nicht anders, wenn er die bayrischen Stammtische erreichen will. Die [...] mehr

30.07.2016, 15:14 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff Wir schaffen das... Was soll das Herumhacken auf diesem Satz? Wir müssen das schaffen, und zwar alles was dazu gehört: Integration, Rückführung, Ausweisung bei Integrationsunwilligkeit, Ausweisung volksverhetzender [...] mehr

30.07.2016, 15:03 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte nach Anschlägen: Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaff versagt ... Wenn Merkel versagt, wird sie kritisiert. Wenn Seehofer sie kritisiert, ist es eine Märchenstunde. Wenn Wagenknecht dieselbe Kritik übt, kriegt sie Ärger in ihrer Partei. Was soll das alles? [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0