Benutzerprofil

katzenheld1

Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 3045
   

20.07.2015, 20:55 Uhr Thema: Merkel und Schäuble: Der nächste Zoff kommt bestimmt In der Tat keine schöne Sache. Hätte Herr Schäuble sich dabei persönlich bereichert oder auch nur bereichern wollen, würde ich ihm das auch die nächsten 15 Jahre noch vorhalten. Auch wenn 50.000 [...] mehr

20.07.2015, 11:37 Uhr Thema: Neuanfang in Griechenland: Die Banken öffnen, die Steuern steigen Der Vergleich hilft Schattenwirtschafts-Zahlen für 2014: Deutschland 12,2% des BIP, 339 Mrd. Griechenland 22,4% des BIP, knapp 50 Mrd. Schwarzarbeit halbieren würde in beiden Ländern helfen, besonders aber in [...] mehr

19.07.2015, 14:15 Uhr Thema: Bei Neuwahlen: Tsipras kann auf absolute Mehrheit hoffen „Der Mann ist bestenfalls senil inzwischen .. vertrauen sie da nicht auf Intelligenz.“ Das schrieben Sie in diesem Forum an einen Foristen. Ich glaube, es ist erlaubt, diesen Satz auf Sie [...] mehr

19.07.2015, 11:39 Uhr Thema: Bei Neuwahlen: Tsipras kann auf absolute Mehrheit hoffen Gleiches Recht für alle Im Prinzip ja – ABER: Die Griechen haben nicht das „natürliche, göttliche Recht“, die Finanzierung ihres „authentischen griechischen Lebens“ von den Menschen in anderen Ländern – mit dem gleichen [...] mehr

18.07.2015, 15:24 Uhr Thema: Varoufakis zu Griechenland-Reformprogramm: "Es ist bereits gescheitert" Viel mehr Sogar Attac errechnete (bis 2013!) 46,6 Milliarden, die aus den Hilfspaketen direkt in die griechische Staatstätigkeit flossen. Wir hätte Griechenlands Regierung sonst auch Renten, Löhne und [...] mehr

18.07.2015, 15:07 Uhr Thema: Varoufakis zu Griechenland-Reformprogramm: "Es ist bereits gescheitert" Varoufakis zuhören? Waste of time Vor gut 20 Jahren hat Wolfgang Schäuble zusammen mit Karl Lamers ein Positionspapier verfasst, das – hätte man die beiden und ihre fundierten Aussagen ernst genommen, bereits das erste [...] mehr

18.07.2015, 14:31 Uhr Thema: Varoufakis zu Griechenland-Reformprogramm: "Es ist bereits gescheitert" Erinnerungslücken? Diese Meldung betraf dann wohl einen der "Scherze" des Herrn, nicht wahr? http://www.tagesschau.de/wirtschaft/varoufakis-grexit-101.html "Der griechische Finanzminister Yanis [...] mehr

18.07.2015, 10:46 Uhr Thema: Griechenlandkrise: Schäuble spielt mit Rücktritt Moment mal Als tragischen Verlierer können Sie Herrn Tsipras nun wirklich nicht bezeichnen, in den Ruhestand geht er sicher noch nicht - aber ansonsten stimmt alles, was Sie über Herr Tsipras schreiben. mehr

17.07.2015, 20:28 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! Wie lange ist Griechenland schon EU-Mitglied? Wann kamen nach langer freundschaftlich-brüderlich-kommunistischer Unterdrückung die baltischen Länder in die EU? Wie stehen die im Vergleich zu [...] mehr

17.07.2015, 20:20 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! @helmut_s Mein Zusammenleben mit anderen Menschen ist (wie in allen Ländern dieser Welt) zunächst begrenzt auf meine Familie, meine Freunde, meine Nachbarn, mein Dorf, meine Stadt und mein Land. Hier ist [...] mehr

17.07.2015, 18:50 Uhr Thema: Deutsche Griechenland-Politik: Die Regel ersetzt das Richtige Noch ein Artikel Wie wäre es denn damit: http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/flasche-leer-1.18579233 "Berlin wird wegen seiner angeblichen Härte gegenüber Griechenland scharf kritisiert. Doch die deutsche [...] mehr

17.07.2015, 18:38 Uhr Thema: Deutsche Griechenland-Politik: Die Regel ersetzt das Richtige Hoppla Dass Griechenland nicht in die EU wollte, halte ich für einen kleinen Scherz Ihrerseits. Sogar in die EUR-Zone wollte Griechenland eigentlich von Anfang an. Sein Antrag wurde 1998 aber abgelehnt, [...] mehr

17.07.2015, 18:07 Uhr Thema: Deutsche Griechenland-Politik: Die Regel ersetzt das Richtige Vielleicht versuchen wir es auf die griechische Art Wie erfolgreich für ein Land eine Politik ist, die nicht auf den Vollzug und das Funktionieren eingestellt ist, ist an Griechenland sehr gut zu sehen. Die Kälte der deutschen Politik ... [...] mehr

17.07.2015, 13:50 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! Auch wenn Sie sicherlich viel mehr ahnen als ich ... Nö, ich habe „keine Ahnung von VWL, bin nur eine nachplappernde verquere Neoliberale“, die es trotzdem wagt, ihre Meinung zu sagen, „obwohl sie nichts kapiert“. „Pur keynsianisch“ … Keynes – [...] mehr

17.07.2015, 13:22 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! Sie schrieben: "Seit wann sind denn 43% die Mehrheit?" Diese 43% sind auf jeden Fall mehr, als die 36,3%, die in Griechenland Syriza wählten und sich mit ihren Zielen und Protagonisten [...] mehr

17.07.2015, 13:16 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! Aggressiv? 2014 exportierte Deutschland Waren im Wert von 414,2 Mrd. EUR und importierte Waren im Wert von 411,2 Mrd. innerhalb der EUR-Zone. Insgesamt gingen 36,6% der gesamten deutschen Warenexporte in die [...] mehr

17.07.2015, 13:08 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! Na gut Ich habe Ihren leidenschaftlichen Aufruf mal umgeschrieben, für Griechenland: Leute, definiert euch ein wenig mehr über EURE echte Eigenleistung, über Dinge, die IHR persönlich und fühlbar [...] mehr

17.07.2015, 12:42 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! Schuld an Griechenlands Misere hat tatsächlich Griechenland 2014 exportierte Deutschland Waren im Wert von 414,2 Mrd. EUR und importierte Waren im Wert von 411,2 Mrd. innerhalb der EUR-Zone. Insgesamt gingen 36,6% der gesamten deutschen Warenexporte in die [...] mehr

17.07.2015, 12:23 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! 43% sind mehr als 36,3%, und außerdem ... Syriza ist mit 36,3% die stärkste Partei geworden. Durch das griechische Wahlrecht, das der stärksten Partei 50 weitere Sitze schenkt, hat Syriza statt 99 (von 250) deshalb 149 (von 300 Sitzen), [...] mehr

17.07.2015, 11:22 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! Viele Fehler Manche Staatsleihen werden heute noch als sehr sichere Anlagen betrachtet (natürlich keine griechischen), so dass immer noch Rentenfonds und Versicherungen (jeder Bürger, der dahinter steht, ist [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0