Benutzerprofil

kostverächter

Registriert seit: 28.11.2012
Beiträge: 50
28.05.2013, 18:03 Uhr

Mal andersherum gefragt: Was müssten sich die CSU -Oberen zu Schulden kommen lassen, um vom traditionellen CSU- Mia san mir -Wähler nicht mehr gewählt zu werden? mehr

24.05.2013, 11:12 Uhr

Wenn das wirklich die Wahrheit sein sollte, dass die Konsumenten in Deutschland zur w i c h t i g s t e n Konjunkturstütze geworden sind, dann Gnade uns Gott. mehr

14.05.2013, 19:55 Uhr

Diese Sendung... gestaltete sich zu einer Werbesendung für Lohndrückerei und Subventionierung der Gewinne von Arbeitgebern. Herr Dulger und Herr Lindner konnten die längste Redezeit an sich reißen und vom Moderator [...] mehr

08.05.2013, 17:15 Uhr

Nicht vorverurteilen? Hat Herr H. ein falsches Geständnis abgelegt? Oder bedeutet das: Bis nicht der letzte Advokat den letzten Winkelzug ausprobiert und bis nicht das letzte juristische [...] mehr

03.05.2013, 18:41 Uhr

Wasserstandsmeldung aus dem Spielcasino Am witzigsten sind die offiziellen Begründungen für das Steigen und Fallen des Kurses. Gebrüder Grimm-Tage an der Börse! Und die Kleinanleger glauben, sie dürften mal am großen Glücksrad mitdrehen. [...] mehr

03.05.2013, 17:03 Uhr

Der Anfang ist gemacht Als Fortsetzungsfolge bitte die Summen, um die das Steuersäckel erleichtert wurde. mehr

01.05.2013, 14:37 Uhr

@trader_07 Im Unterschied zu einem privaten Unternehmer darf sich der Politiker für die Gehaltszahlung von Familienangehörigen großzügig aus der Steuerkasse bedienen, prinzipiell gesehen auch von Ihrem Geld. mehr

27.04.2013, 16:48 Uhr

H.Seehofer :Ich folge der Bibel....(wirklich?) Mir wird immer speiübel, wenn diese Pharisäer die Bibel für ihre Zwecke missbrauchen. In der Bibel steht auch: Du sollst nicht ehebrechen! Wie es grade gebraucht wird und den Rest richtet die Beichte. mehr

22.04.2013, 16:21 Uhr

Zuerst muss eine veritable und möglichst prominente "Putzkolonne" von Weißwäschern und Unter-den-Teppich-Kehrern organisiert werden. In der Politshow von Günter Jauch gestern wurde der [...] mehr

22.04.2013, 15:41 Uhr

So eilig? Frau Merkel schaltet sich erstaunlich schnell in die Diskussion ein und bezieht gegen ihre sonstigen Gepflogenheiten relativ zügig Stellung. Sonst hat sie doch zunächst dem Deliquenten mehrmals [...] mehr

20.04.2013, 15:33 Uhr

Eine Art pawlowscher Reflex... Die Reaktion des Ministers Friedrich war so sicher wie das Amen in der Kirche. Wie schön, dass es noch einen Politiker gibt auf den man sich verlassen kann. Aber dann bitte auch Überwachungskameras [...] mehr

18.04.2013, 13:26 Uhr

Was ist hier eigentlich los? Frau Merkel meint, unsere Wirtschaft sei nicht so robust wie manche meinen? Warum meinen denn viele unsere Wirtschaft sei robust? Weil sie die Jubelmeldungen über die robuste Wirtschaft in Deutschland [...] mehr

09.04.2013, 13:17 Uhr

Ein nationales Krebsregister gab es seit 1953 in der DDR. Im Zeitraum von 1961-1989 betrug die Erfassungsrate der Krebsfälle 95%. Es war international beispielgebend. Seit dem Ende der DDR wird es von [...] mehr

08.04.2013, 17:24 Uhr

Ich liebe solche Studien.... hätte, könnte, wäre, vermutlich, scheint so, angeblich - danke bestens! mehr

08.04.2013, 13:57 Uhr

optional Vielleicht sollten die Damen und Herren Führungskräfte der BA in Nürnberg einmal innehalten und sich anschauen wie weit der Ruf dieser Behörde schon ruiniert ist. Es soll bereits nicht wenige [...] mehr

07.04.2013, 13:30 Uhr

Respekt und Anerkennung! Er hat das Fähnlein der letzten Aufrechten in der SPD -Spitze getragen. Er ist immer ein Sozialdemokrat im besten Sinn des Wortes geblieben und hat sich nicht verbiegen lassen. Dank dafür, Herr [...] mehr

02.04.2013, 17:53 Uhr

Die denkbar höchste Wertschätzung durch das Volk könnten die Abgeordneten des BT erfahren durch die schnellstmögliche Ratifizierung der UNO-Konvention gegen Korruption d.h. für Deutschland eine Erweiterung des Straftatbestandes der [...] mehr

27.03.2013, 14:40 Uhr

Lancet! Eine der ältesten und angesehensten medizinischen Fachzeitschriften der Welt hat diese Studie veröffentlicht. Sie kann, von wem auch immer, nicht so einfach wie ein nationaler Armutsbericht [...] mehr

27.03.2013, 13:01 Uhr

Lancet... Eine Studie, von einer der ältesten und renommiertesten medizinischen Fachzeitschriften der Welt veröffentlicht, kann auch ein deutscher ehemaliger Augen-Assistenzarzt der Bundeswehr nicht so einfach [...] mehr

09.03.2013, 19:55 Uhr

Eine Menge I-Wähler wird es genau wie 2009 geben, die sich nach der Wahl verwundert die Augen reiben und feststellen: "Die von der FDP halten ja gar nicht, was sie versprochen haben." [...] mehr

Kartenbeiträge: 0