Benutzerprofil

haarer.15

Registriert seit: 30.11.2012
Beiträge: 4214
25.02.2017, 15:25 Uhr

Neue Weichenstellung Danke für diesen Beitrag ! Bei den Themen Gerechtigkeit, Demographie, Rente und Soziales muss man der Union eigentlich Komplettversagen vorwerfen. Mit Wirtschaftsthemen allein kann man heute nicht [...] mehr

24.02.2017, 19:39 Uhr

Woraus besteht die CDU - und wofür steht sie überhaupt ? Ist doch nur noch ein Kanzlerwahlverein, ein Kopf ohne Torso. Und der bröckelt auch schon. Nichts hat auf Dauer Bestand. mehr

24.02.2017, 15:45 Uhr

Wechselstimmung Der Lagebericht ist zu schönfärberisch - und vorallem zu ökonomisch. Deswegen auch einseitig. Die Erklärung geht viel weiter und hat was mit dem Stillstand zu tun. Kann es nicht daran liegen, dass [...] mehr

24.02.2017, 12:08 Uhr

Man muss ein Stück weit schon reflektieren. Um eine nachhaltige Kurskorrektur zu erreichen, bräuchte die SPD unter Herrn Schulz eben eine Alleinregierung. Das ist jedoch Illusion. Wer die [...] mehr

24.02.2017, 12:02 Uhr

Schon lustig. Das Auseinderklaffen von Arm und Reich hat sich ja gerade durch die lange Kanzlerschaft Frau Merkels manifestiert. Und nicht zu vergessern: Die SPD ist doch in dieser GroKo nur der [...] mehr

24.02.2017, 11:58 Uhr

Die Zeichen der Zeit Der Trend ist absolut nachvollziehbar. Für diese einschläfernde Merkel-Politik bekommt die CDU aber immer noch erstaunlich viel Zustimmung. Verwalten - aber nicht gestalten, das kann so natürlich [...] mehr

21.02.2017, 16:58 Uhr

Gerechtigkeit ist nunmal ein wichtiges Thema. Wurde allzusehr vernachlässigt. Das hatte Mutti nie auf ihrer Agenda. Und das Schuldendrama in Griechenland geht in eine neue Phase. Falsch gesetzte [...] mehr

21.02.2017, 16:45 Uhr

Martin Schulz Man kann nur hoffen, dass er es packt. Schon deswegen, weil die meisten von dem Ge-merkel echt genug haben. Es reicht. Die Dame hat den besten Zeitpunkt ihres Rückzugs schon längst verpasst. Das Land [...] mehr

11.02.2017, 17:11 Uhr

Machen wir uns nichts mehr vor. Es braucht jetzt andere Entscheidungen. Griechenland ist auf dem bisherigen Weg nicht mehr zu retten. Komplette Konkursverschleppung. Und das soll so weitergehen ? [...] mehr

11.02.2017, 17:01 Uhr

Die harte Linie und ein weiter so bringt im Fall Griechenlands gar nichts mehr. Dazu ist der Schuldensumpf viel zu dick. Der IWF ist hier in seiner Analyse konsequenter. Seien wir ehrlich: Das [...] mehr

11.02.2017, 16:55 Uhr

Bewertung der Schuldenkrise Interessant, wie Herr Dijsselbloem und Herr Schäuble das griechische Schuldendrama bewerten. Tatsache jedenfalls, da dreht sich was im Kreis und das ohne Ende. Sollte endlich auch Herr Schäuble [...] mehr

06.02.2017, 17:35 Uhr

Dem Untergang geweiht Selbst in Bayern gehen die Uhren schon lange nicht mehr so, wie Herr Drehhofer sich das wünscht. Das Untergangsszenario könnte also durchaus Realität werden. mehr

06.02.2017, 17:18 Uhr

Das Bild lässt tief blicken Ha, ha. Zusammenwachsen, was zusammengehört ? Lustig, wenn nur noch das C die einzige Klammer ist. Ansonsten können die Positionen unterschiedlicher nicht sein. Nicht nur in der Flüchtlingsfrage, auch [...] mehr

01.02.2017, 20:04 Uhr

Wer so ahnungslos auf der politischen Bühne und in Sachen Diplomatie ist, der ist auch nicht berechenbar. Das betrifft uns alle. Leider ... mehr

01.02.2017, 19:59 Uhr

Wohl kaum. Die Provokationen von Herrn Trump sollte man erst recht nicht zählen. So wie es in den Wald hineinruft, schallt es eben zurück. Und es ist ja völlig richtig, was Herr Rohani [...] mehr

31.01.2017, 11:29 Uhr

Merkel Den Furor stoppen - aber wie ? Genau das traue ich wie viele Andere gerade dieser wachsweichen Kanzlerin nicht zu. Hat sie sich doch von Obama bei der Abhöraffäre auch so vollendet um den Finger [...] mehr

30.01.2017, 19:07 Uhr

Steuergerechtigkeit und Steuerflucht Was bitte hat Herr Schäuble zu diesem Thema großartiges geleistet ? Welche konkreten Umsetzungen, die tatsächlich effektiv was bewirkt haben ? Selbst eine Finanztransaktionssteuer, von der soviel [...] mehr

26.01.2017, 18:38 Uhr

Zeit für einen Wechsel Unserer Demokratie täten neue Gesichter jetzt wirklich gut. Frischer Wind ist angesagt - schon lange. Schulz hat von seinem Format her reelle Chancen gegen eine zunehmend verschlissene Dauerkanzlerin, [...] mehr

25.01.2017, 22:55 Uhr

Steuerdumping Uff. Auch wenn Schäuble recht hat, sein belehrender Zeigefinger macht ihn sicher nicht sympathischer bei den Insel-Nachbarn. Die Briten drehen jetzt ihr eigenes Ding. Und das heißt wohl: Great Britain [...] mehr

25.01.2017, 22:37 Uhr

Ja und - zumindest kommt jetzt endlich mal Bewegung in dieses eingerostete Getriebe der Berliner Politik. Wo eigentlich findet die Erneuerung der Union statt ? Die haben doch nichts - außer [...] mehr