Benutzerprofil

haarer.15

Registriert seit: 30.11.2012
Beiträge: 4583
Seite 1 von 230
19.01.2018, 18:28 Uhr

Schwarz-gelbe Steuerpolitik Tja - solche erfolgreiche Spitzenbeamte lässt man eigentlich nicht ziehen. Denn die haben einen prima Job gemacht. Es ist von Mobbing die Rede und schwarz-geld hat ja schon immer gegen den Ankauf von [...] mehr

03.01.2018, 20:11 Uhr

Maulhelden Beim Thema Ernährung sind (zu) viele nicht ehrlich. Und dass die young generation so gerne kocht, finde ich aberwitzig. Von einigen Ausnahmen abgesehen. Deutschland (das ist schon lange der Trend) [...] mehr

29.12.2017, 09:54 Uhr

Bürgerversicherung für Alle Das wäre fair, gerecht und im Endeffekt günstiger für alle. Wer noch was obendrauf bekommen will, der kann ja noch eine Zusatzversicherung abschließen. Das dumme Argument, eine Bürgerversicherung [...] mehr

22.12.2017, 21:57 Uhr

Immer mehr Menschen ... ... in Deutschland sind obdachlos. Wer die Augen öffnet, sieht das auch - mit zunehmender Tendenz. Dabei kann es jeden treffen. Wir haben aber keine Lebensverhältnisse wie in Rumänien, Bulgarien oder [...] mehr

22.12.2017, 21:23 Uhr

Klar. Deshalb ist es ja auch ein Witz, wenn die EU eine Vermittlerrolle einnehmen soll. Völlig abwegig. mehr

22.12.2017, 21:19 Uhr

Das wäre zu wünschen - ja. Aber der konservative spanische Regierungschef hat den Schuss immer noch nicht gehört. Die EU sollte hier mehr Druck ausüben auf ihn. Damit aus einem Schwelbrand kein [...] mehr

14.12.2017, 20:58 Uhr

Wachsende Ungleichheit Unangenehme Wahrheiten. Der Piketty-Report sollte eigentlich die Regierenden, aber auch klassische Ökonomen hierzulande auf den Plan rufen. Wo sind sie, was hört man von denen ? Den Schuss noch nicht [...] mehr

08.12.2017, 20:04 Uhr

Da kann ich Ihnen nicht folgen. Man hat lange nichts mehr gehört von der FDP. Die ist ziemlich abgetaucht seit der Beendigung von Jamaika. Wie kann man da gleich von FDP bashing reden ? Hier im [...] mehr

08.12.2017, 19:52 Uhr

Wer wählt überhaupt noch die Union ? Damit haben Sie ganz und gar recht. Folglich heißt das auch, dass unter einer Kanzlerin Merkel nichts anders und schon gar nichts besser werden wird. Die Dame macht weiterhin ihre [...] mehr

08.12.2017, 18:34 Uhr

Hmm, mal ehrlich - was sollte bei der letzten Wahl für Frau Merkel prima sein ? Ihre Partei hat doch die größten Verluste eingefahren. Und sie selbst weiß, dass das ihr Endspiel ist. Die Kanzlerin [...] mehr

08.12.2017, 18:12 Uhr

Schmoll-Ecke Das trifft es nicht so ganz. Aus Jamaika konnte nichts Großes erwachsen. Da waren zuviele unterschiedliche Akteure mit ganz unterschiedlichen Zielen im Spiel. Die FDP hat das spät - aber doch noch [...] mehr

08.12.2017, 18:01 Uhr

Stimmt ! Das düstere Bild der beiden Akteure passt so gar nicht zur Überschrift. mehr

08.12.2017, 17:55 Uhr

Na dann soll eben die Kanzlerin mit ihrer sog. rechten Mehrheit regieren. Warum tut sie es dann nicht ? mehr

08.12.2017, 17:54 Uhr

Was sollte daran undemokratisch sein ? CDU, CSU und SPD sind halt immer noch die stärksten Parteien, wenn auch abgespeckt. Was will der Wähler ? Jedenfalls nichts Eindeutiges mehr. mehr

08.12.2017, 17:12 Uhr

Ich würde es umgekehrt sehen Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Lasst die CDU und CSU mal strampeln und nörgeln, wir können abwarten und uns neu sortieren. Warum ? Weil das größte Interesse an einer GroKo vorallem Frau Merkel hat. [...] mehr

08.12.2017, 17:00 Uhr

Bei einem losen Staatenbund hätten wir nie soviel Aufwand betreiben müssen. Wozu braucht es dann noch ein Europaparlament und eine Kommission ? Zu teuer, zu behäbig und überhaupt viel zu [...] mehr

08.12.2017, 16:48 Uhr

Sagt es doch deutlicher ! Ein erbärmliches Bild - ja. Merkel und Schäuble standen nie für die Zukunft Europas. Im Moment geht auch nichts mehr voran, eher zurück. Und da haben beide versagt. Das war immer nur eigene [...] mehr

03.12.2017, 15:41 Uhr

Eine Frage des Blickwinkels Warum sollte nochmals eine GroKo nicht auch mal der CDU mit Frau Merkel zum Verhängnis werden ? Die SPD kann die Sache diesmal sehr viel entspannter angehen. Denn sie steht anders als Frau Merkel [...] mehr

28.11.2017, 16:28 Uhr

Entlassung ja. Aber so weit wird die Kanzlerin mal wieder nicht gehen. Die belässt es nur bei einer Rüge. Das eigentliche Dilemma ist, dass der Wähler es Frau Merkel ermöglicht hat, erneut vier [...] mehr

28.11.2017, 15:08 Uhr

Für die CSU ... ... sind Alleingänge an sich nichts Neues. In diesem Fall aber ist der Affront überdeutlich. Minister Schmidt hat im Fall Glyphosat einmal mehr die Lobbyinteressen bedient und die Landwirtschaft dankt [...] mehr

Seite 1 von 230