Benutzerprofil

warumeigentlich

Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 337
   

24.03.2015, 10:06 Uhr Thema: Reformen: SPD sucht nach Zukunft So so das ist also das Konzept der SPD. Die "neue Gerechtigkeit" ist wohl der bucklige Verwandte der neuen sozialen Marktwirtschaft. Daß mehr Einwanderung den Fachkräftemangel beseitigt ist [...] mehr

23.03.2015, 13:15 Uhr Thema: Streit um Statistik: Grüne fordern realistische Prognosen zu Flüchtlingszahlen @ Laska 11 Genau so ist es. Die die am lautesten nach Einwanderung schreien (grüne), sind die die erstens es mit Geld anderer Leute finanzieren wollen und zweitens am wenigsten mit ihr im Alltag in Verbindung [...] mehr

22.03.2015, 17:58 Uhr Thema: Solidaritätsaktion: USA starten "Straßenmarsch" durch Osteuropa Das ist kein Straßenmarsch sondern Werbung für einen Angriffskrieg. mehr

22.03.2015, 17:45 Uhr Thema: Solidaritätsaktion: USA starten "Straßenmarsch" durch Osteuropa Einfach nur süß wie wir auf den Krieg vorbereitet werden. Ein Krieg zum anfassen auch was für den Familienausflug am Sonntag. Und die FAZ, Süddeutsche und andere Systemmedien befeuern das. Ich kann kotzen. Wir [...] mehr

21.03.2015, 16:24 Uhr Thema: Regionalwahlen in Frankreich: Angst vorm Triumphmarsch der Rechten @ zornigerMitmischer Der Anfang Ihres Beitrags war gut. Das Ende jedoch enttäuschend. Die sg Rattenfänger werden nur dann gewählt, wenn der Bürger sich von der aktuellen und vorherigen Regierung (freundlich gesagt) [...] mehr

15.03.2015, 11:22 Uhr Thema: Deutsche Anti-IS-Kämpferin: 2000 Menschen erweisen Ivana Hoffmann die letzte Ehre @ gambow Völlig Richtig! Ich habe ebenfalls Respekt für jemanden, der für die Werte des Humanismus, multikulturellen Zusammenlebens, gegen faschistische, mörderische religiöse Ideologie mit der Waffe in der [...] mehr

15.03.2015, 09:54 Uhr Thema: IS-Propaganda-Video: Schüler identifizieren Klassenkameraden als Todesschützen @ kimmerier Ich stimme Ihnen vollkommen zu nur wenn es die selben 12 jährigen Französischen Schüler waren, die bei der Schweigeminute für die Opfer von Charlie Hebdo Allauh Akbar gebrüllt haben, dann waren sie [...] mehr

14.03.2015, 15:59 Uhr Thema: Syrischer Oppositionschef Khoja: "Assads Ende muss das Ziel sein" Die subjektive Sichtweise des Herrn Khoja mögen ihm die Leser verzeihen. Deutlich wird er, in dem er vom syrischen Volk spricht, welches sich das Ende Assads wünscht. Hier wird sichtbar, dass er nur für die Sunniten spricht. [...] mehr

13.03.2015, 09:31 Uhr Thema: Studie zu Kinderarmut: In der Kita sollte Arm auf Reich treffen @ Question2001 Leider haben Sie völlig Recht. Auch in meinem Bekanntenkreis (Akademiker) wird gerne mehr Einwanderung gefordert mit den üblichen FAZ Floskeln wie: Willkommenskultur, Demografie, kulturelle [...] mehr

13.03.2015, 09:13 Uhr Thema: Antrag zurückgezogen: Island will nicht mehr in die EU Euro = Stabilität Ich frage mich wie man auf solche Aussagen kommt ohne sich dabei dämlich vorzukommen? Da ist der polnische Złoty stabiler als der Euro, der den niedrigsten Stand seit 11 Jahren erreicht hat. Kein [...] mehr

11.03.2015, 12:05 Uhr Thema: Flüchtlingsdrama auf dem Mittelmeer: Ein Fischkutter gegen das Sterben Selten so ein Blödsinn gelesen. Ich frage mich, wohin das selbsternannte Rettungsboot mit den Flüchtlingen hinfährt, Richtung afrikanische Küste? Nach welchen Kriterien entscheidet der Bootsführer wer mitkommt und wer nicht, da eine [...] mehr

09.03.2015, 10:00 Uhr Thema: Schuldenstreit: Griechischer Minister droht Europa mit Flüchtlingswelle @ demokroete Vollkommen richtig. Nur leider wird das auch nichts helfen. Aber das wäre der erste Schritt. Das einzige was leider helfen würde, wäre das Abräumen der "gedeckten Tische" (radikale Kürzung [...] mehr

04.03.2015, 14:39 Uhr Thema: Möglicher Gauck-Nachfolger Steinmeier: Plan S Keinen Berufspolitiker für das Amt bitte. Wir brauchen jemanden, der mit beiden Beinen im Leben steht und die Fähigkeit und Mut besitzt der Tagespolitik und vor allen den Politikern auf die Finger zu schauen und zu [...] mehr

18.02.2015, 22:46 Uhr Thema: Besuch aus dem Bundestag: Zwei Linke beim Warlord von Donezk Der Spiegel unterteilt wie kein anders Medium in gut und böse. Über die nachfolgend aufgezählten Personen habe ich grundsätzlich nur tendenziöses gelesen: Putin, Assad, Orban, Zeman, die Syriza, Netanhahu, die Linke, die [...] mehr

15.02.2015, 17:54 Uhr Thema: Türkei: Proteste nach Mord an Studentin Auf wichtige Details würde in Artikel überhaupt nicht eingegangen. Bei der Tat spielte eine nicht unwichtige Rolle, dass die Frau keinen Kopftuch trug und eine Kurdin alevitischen Glaubens war. Der Täter hingegen den Grauen Wölfen [...] mehr

11.02.2015, 13:04 Uhr Thema: Ostukraine-Gipfel: Putin reist zu Treffen mit Merkel nach Minsk @ Tom S Sehr geehrte Tom, ich weiß nicht welche Geschichtsbücher Sie bis jetzt gelesen haben aber vermutlich Ukrainische und Polnische in denen neuerdings die Verdienste Russlands bei der Befreiung Europas [...] mehr

10.02.2015, 12:35 Uhr Thema: Muslimischer Religionspädagoge: "Islam ist, was wir draus machen" Das sind wahre und schöne Worte Leider ist Realität eine andere. Der winzige und aufgeklärte Teil der Euromuslime sind hier in Europa bereits in der Minderheit einer Minderheit. Der ständige Nachschub an eher ungebildeten aber dafür [...] mehr

05.02.2015, 15:00 Uhr Thema: EZB-Entscheidung: Griechenland auf Crashkurs @ derinvestigator Nur eine Korrektur/ Ergänzung ihres Kommentars. Man hat Griechenland das Geld geliehen. Man wusste, dass Griechenland das in Form von Geld nicht zurückzahlen wird. Nur ist Griechenland ja nicht Arm, [...] mehr

29.01.2015, 09:02 Uhr Thema: Pläne der neuen Regierung: EU-Politiker entsetzt über griechischen Linksschwenk Es scheint als ob Griechenland nur dann eine eigene Meinung zum Weltpolitik und EU Politik haben darf, wenn diese mit der konservativen Meinung der EU (USA) im Einklang ist. Dass Schulz Griechenland auffordert die [...] mehr

29.01.2015, 08:49 Uhr Thema: Pläne der neuen Regierung: EU-Politiker entsetzt über griechischen Linksschwenk Martin Schulz versucht durch seine populistische Aussagen zur den griechischen Oligarchen sich in der Wählergunst der EU zu sonnen. Statt dessen, sollte er sich um die vernünftige weil gerechte Besteuerung der [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0