Benutzerprofil

dieter-ploetze

Registriert seit: 21.01.2013
Beiträge: 1407
Seite 1 von 71
14.12.2017, 18:22 Uhr

wer einmal luegt dem glaubt man nicht von diesem standpunkt her ist es gleichgueltig ob jemand nun 10 oder 100 mal luegt, das muss man dann nicht mehr aufrechnen. das wuerde ich uebrigens fuer die meisten politiker so sehen. einem [...] mehr

13.12.2017, 13:49 Uhr

kirchenkritik der, die, das gott? das kann doch gar nicht ernst gemeint sein, dass sich kirchenkritik an der , die oder das gott erschoepft. oder ist es keine kirchenkritik sondern nur ein wahllos herausgesuchtes beispiel um die [...] mehr

12.12.2017, 17:07 Uhr

eine CDU/CSU minderheitsregierung --ein wunsch(traum) das waere natuerlich das ehrlichste und beste. nur glaube ich nicht daran. der grund: merkel kann sowas ueberhaupt nicht. man stelle sich vor, die grosse schweigerin und aussitzerin, die nach [...] mehr

10.12.2017, 19:47 Uhr

@ nr.245 premstar_pill das kann anders geloest werden bei einer rente fuer alle muessten die einzahlungen nach gehalt und vermoegen berechnet werden. die auszahlungen indes sollten dann noch oben gedeckelt werden, also eine hoechstrente festgesetzt [...] mehr

10.12.2017, 18:03 Uhr

@153 wasistlosnix es gibt doch wettbewerb und zwar jagen die privatkassen die juengeren besserverdiener mit guenstigsten einstiegstarifen. das ist zweifelsfrei wettbewerb zu den pflichtkassen, da in dieser anfangszeit die privaten [...] mehr

10.12.2017, 16:21 Uhr

buergerversicherung liesse sich auch anders loesen die buergerversicherung mit einheitskasse, so hatte ich mir das bisher nie vorgestellt. alle modelle gehen davon aus. warum keine buergerversicherung mit konkurrierenden pflichtkassen? nebenbei [...] mehr

09.12.2017, 17:56 Uhr

@nr.33 pavel1100 jeder vergleich hinkt, dieser aber weniger die union der sowjetunion war freiwillig. nach der revolution waren in den beteiligten republiken ueberall die kommunisten ganz oben und schlossen sich freiwillig zur union zusammen. (siehe wikipedia [...] mehr

09.12.2017, 17:19 Uhr

@ nr. 14 stefan.martens75 US staaten koennen pleite gehen in den USA kann jeder einzelne staat pleite gehen und muss sich selbst wieder daraus befreien, mit zum teil ganz strikten sparmassnahmen. so ist es nun mal in den USA. bundesschulden sind etwas [...] mehr

09.12.2017, 16:38 Uhr

aepfel und birnen die vereinigten staaten von europa wuerden sich nie mit den USA vergleichen lassen. in amerika waren keine verfestigten strukturen, keine absolut grossen kulturellen unterschiede. ausserdem haftet da [...] mehr

08.12.2017, 19:42 Uhr

sehenden auges in den untergang kurz war ein realitaetssinn der SPD erkennbar, leider nicht nachhaltig. gibt es in der SPD die stille lust am untergang? fast scheint es so. einzig die jusos wollen ihre partei bewahren, haben sie [...] mehr

08.12.2017, 17:25 Uhr

das wird ganz schoen teuer meint die SPD und das meint sie bitterernst. die SPD wird sich einen koalitionsbeitritt teuer bezahlen lassen, natuerlich auf steuerzahlerkosten, um ihre klientel zu ueberzeugen. irgendetwas [...] mehr

06.12.2017, 19:02 Uhr

leider klingt das alles unglaubwuerdig die hoffnung ist gebunden an eine moegliche deutsche regierung mit der SPD die dann einen schuldenerlass beschliesst. also dies schon mal auf toenernen fuessen. dazu kommt, dass ein vernuenftiger [...] mehr

05.12.2017, 23:14 Uhr

einen trost gibt es auf mittlere sicht es wird auf absehbare zeit die letzte GROKO in der bundesrepublik. etwa 53 % wuerde sie aufbringen. nach dieser moeglichen GROKO wuerden wohl beide parteien soviel verlieren, dass es in zukunft [...] mehr

05.12.2017, 16:16 Uhr

SPD waehler und anhaenger---SPD mitglieder was nun die SPD anhanger und waehler meinen ist letztlich egal, die mitglieder entscheiden. das ergibt ein schiefes bild. daraus folgt, dass mitgliederentscheidungen, wie mit einem wahlergebnis [...] mehr

04.12.2017, 20:00 Uhr

der SPD fehlen die koepfe darum hat die SPD keine chance. wenn ich solche kolumnen wie diese lese, denke ich automatisch an die verheissungen aus den 60er, 70er jahren fuer die zukunft der arbeit. da klang alles paradiesisch, [...] mehr

04.12.2017, 17:46 Uhr

die letzte GROKO der BRD troesten wir uns. wenn es zur neuen GROKO kommen sollte, waere diese mit ziemlicher sicherheit die letzte GROKO in der bundesrepublik. denn beide beteiligten parteien werden danach federn lassen. es [...] mehr

02.12.2017, 17:32 Uhr

macht, macht, macht da denke ich ebenso reflexartig an merkel, merkel, merkel. es ist doch ausserdem auch so, die poltik allein hat den untergrund fuer dieses szenario bereitet, die poltik allein ist verantwortlich, [...] mehr

01.12.2017, 15:55 Uhr

@3 les2005 niemand ist verantwortlich ganz abschaffen, da es auch keine verantwortlichkeiten gibt. das waere der logische schluss den man ziehen muesste. 3% defizitgrenze fuer den euroraum? klingt erstmal logisch, hat aber den [...] mehr

30.11.2017, 17:08 Uhr

ist merkel einer minderheitsregierung gewachsen? da habe ich zweifel. da merkel politik, wie sie sagt, nur auf sicht macht, wuerde es ihr schwer fallen ihre politik vorab zu erklaeren und dafuer zu werben. da sie auch im nachhinein ihre politik [...] mehr

29.11.2017, 13:18 Uhr

@2 pacificwanderer interessante variante diese sichtweise ist interessant und es ist durchaus moeglich, dass es so ist. die CSU ist bei dieser groko ueberfluessig, hat also gar nichts mehr zu melden, da liegt es schon nahe, etwas dagegen [...] mehr

Seite 1 von 71