Benutzerprofil

hexenzange

Registriert seit: 24.02.2013
Beiträge: 63
14.02.2014, 19:10 Uhr

Herr Friedrich verdient Respekt Alle, die jetzt aufheulen und auf einen Daniederliegenden einschlagen, sollten sich einmal verdeutlichen, welche Auswirkungen es gehabt hätte, wenn die SPD Herrn Edathy als Staatssekretär oder noch [...] mehr

04.02.2014, 15:15 Uhr

Neue Studie? Experten? Die PR-Aktivitäten gegen den flächendeckenden Mindestlohn sind schon bemerkenswert. Warum bezeichnen Sie die willfährigen Erfüllungsgehilfen einer einschlägigen Lobby immer gleich als Experten? Nur [...] mehr

02.02.2014, 14:33 Uhr

Schon die Wortwahl .... Warum "entzaubert"? Auch "verleumdet" wäre möglich gewesen. SPON sollte neutral bleiben und es dem Leser überlassen, sich eine Meinung zu bilden. Jetzt ist man auf das Niveau von [...] mehr

24.01.2014, 20:06 Uhr

Pannenhilfe soll der Staat übernehmen, damit der Bundesverkehrsminister künftig mit dem Rettungshubschrauber fliegen kann. Dann wird auch gleich die GdS (Gewerkschaft der Straßenwachtfahrer) gegründet. Die könnten dann richtig Druck [...] mehr

24.01.2014, 18:59 Uhr

Mitleid mit den gefallenen Engeln der positive Imagetransfer von der Straßenwacht auf die diversen Geschäftsfelder des ADAC hat sich für den Club ausgezahlt. Jetzt kommt der Rückschlag. Es steht doch zu befürchten, dass all die [...] mehr

19.01.2014, 19:54 Uhr

Was heisst hier Club? Der ADAC hat sich längst zu einem Konzern mit breitem Portfolio gewandelt und dabei das glänzende Image seiner Straßenwacht gnadenlos ausgebeutet. Da es nicht angehen kann, dass das sogenannte [...] mehr

07.01.2014, 16:04 Uhr

Eine Argumentation, die das Gummiwort "nachhaltig" bemüht, kann nicht stichhaltig sein. Ich empfehle Herrn Seehofer folgende Lektüre: Michael Rödel: Die Invasion der Nachhaltigkeit. Eine [...] mehr

31.12.2013, 15:21 Uhr

Quo vadis, Angela? Die ehemals als Wissenschaft betriebene Marktforschung, für die die Anonymität des Einzelnen höchsten Stellenwert hatte, wandelt sich mehr und mehr zur Wegbereiterin eines kollektiven [...] mehr

26.12.2013, 16:25 Uhr

Von wegen Wissenschaftler! 20 Versuchspersonen und vier Variable (Tee, Wein, Wasser, Schnaps) und zwei Darreichungsweisen (vor und nach dem Essen). Wie lautete da wohl die Hypothese? mehr

10.11.2013, 12:20 Uhr

Ein überzeugendes Argument "Es waren immer ein paar Journalisten, denen das offensichtlich nicht passt, dass der Verein und sein Präsident wie eine Eins zusammenstehen." Das könnte auch Silvio Berlusconi als Besitzer [...] mehr

15.10.2013, 19:13 Uhr

Eigentlich habe ich Schwarz-Rot als Problemlösung präferiert, aber nach diesem schmierigen Deal bin ich für Rot-Rot-Grün mehr

28.09.2013, 11:18 Uhr

Können SPD-Mitglieder für SPD-Wähler sprechen? Ich bin kein Mitglied, habe aber wie viele andere SPD gewählt, um eine große Koalition zu ermöglichen. Können jetzt die SPD-Mitglieder, die nur einen Bruchteil der SPD-Wähler ausmachen, unseren [...] mehr

17.09.2013, 10:38 Uhr

Güllner und die SPD Wer die unprofessionelle Meinungsmache von FORSA-Güllner mit seiner Mitgliedschaft bei der SPD erklären will, irrt gewaltig. Güllner ist kein Handlanger dieser Partei, sondern ihr [...] mehr

31.08.2013, 15:50 Uhr

Wir brauchen kein Geheimes Gericht Uns genügen die Kanzler der CDU als Vertuscher und Aussitzer. Darum: Keine Experimente - CDU. Was würde Jesus zu einer Partei sagen, die ihn als Markenzeichen missbraucht? mehr

28.08.2013, 08:59 Uhr

Wer mehrmals lügt, dem glaubt man nicht ... Man kann die Menschen besonders kränken, indem man sie für blöd hält. Herr Maaßen hat die weiße Flagge gehisst und damit erst recht Öl ins Feuer gegossen. mehr

23.08.2013, 10:31 Uhr

Justitia mit Stoppuhr statt Waage Das dichte Auffahren ist in der Tat eine gefährliche Unsitte. Aber lässt sich das Problem angesichts der komplexen Verkehrsabläufe mit der Stoppuhr lösen? Ein Ergänzungsvorschlag: Wer länger als 10 [...] mehr

09.08.2013, 13:20 Uhr

Nomen est Omen Hört endlich auf, die Bundeskanzlerin Mutti oder Murksel zu nennen. Diese Kosenamen verstellen doch nur den Blick auf ihr wahres Wesen. Sie ist eine Merkel. mehr

06.08.2013, 16:58 Uhr

Die Bundeskanzlerin hat das Erbe Helmut Kohls ausgeschlagen Perr Steinbrück bietet eine naheliegende Erklärung für das mangelnde Engagement der Kanzlerin in Sachen Europa an. Und schon sausen die Affen auf die Bäume als hätte er eine heilige Kuh geschlachtet. mehr

05.08.2013, 12:00 Uhr

Cocooning als politische Strategie Lieber Herr Augstein, Frau Merkel ist doch nur die Spitze eines Eisbergs aus Angst und Trägheit der Deutschen. Dass sich daraus Politik Mehrheiten zimmern lassen, hat insbesondere eine Partei [...] mehr

04.08.2013, 09:35 Uhr

Für alle Einfaltspinsel Diese Meldung war zu erwarten, nicht wahr, Herr Schily! mehr

Kartenbeiträge: 0