Benutzerprofil

chrima

Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 2548
Seite 1 von 128
17.06.2017, 17:24 Uhr

Vor allem fehlen wichtige Antwort-Optionen wie "Ja leider" oder "Nö, iss mir zu blöd mich mit deren Problemchen zu beschäftigen". mehr

12.05.2017, 08:57 Uhr

Der Zenith mag überschritten sein. Aus und Vorbei ist es deshalb noch lange nicht. Die Böhmermännchen und was sich sonst noch so witzig nennt und vorgibt sich einen gesellschaftskritischen [...] mehr

06.04.2017, 15:50 Uhr

Cui bono? Man kann natürlich viele Worte bemühen, um zum recht einfältigen Schluss zu gelangen, dass "unsere" Propaganda wenigstens nicht ganz so schlimm ist wie "deren". Einfältig [...] mehr

23.03.2017, 15:21 Uhr

Ihre Frage ist leicht beantwortet: Wozu Zeit und Geld verschwenden für tägliche An- und Abfahrt zum Arbeitsplatz? Hat bei mir pro Tag bei günstiger Verkehrslage 2 Stunden ausgemacht. Bei schlechter [...] mehr

01.03.2017, 13:31 Uhr

Ich mag Herrn Yiannopoulos auch nicht wirklich. Aber wer wie Sie völlig faktenfrei mit Begriffen wie "Rechtsradikaler" oder"Faschist" um sich wirft, der sollte mit Anwürfen wie [...] mehr

01.03.2017, 13:00 Uhr

Weil er weder in Deutschland noch von einem internationalen Gericht wegen irgendeiner Straftat die ein Redeverbot begründet verurteilt wurde? mehr

01.03.2017, 12:57 Uhr

Da hat ja jemand verstanden was Rede- und Meinungsfreiheit bedeuten... Ich bin nun wahrlich kein Freund Erdogans, aber solange er nicht gegen deutsche Gesetze verstößt hat er in meinen Augen das [...] mehr

21.02.2017, 21:52 Uhr

Seit Montag krank, Termin beim Arzt erst am Mittwoch. Selbst wenn ich die Krankschreibung noch vor der letzten Leerung (auch in Großstädten heutzutage oft 17:00 Uhr) am Mittwoch einwerfen könnte, [...] mehr

21.02.2017, 13:52 Uhr

Ja. Als Arbeitnehmer trägt man nämlich die Verantwortung dafür, dass die Krankschreibung durch den Arzt spätestens am dritten Tag der Erkrankung beim Arbeitgeber vorliegt. mehr

21.02.2017, 12:51 Uhr

ärztlicher Notdienst Mein Vater hatte am Wochenende starke Schmerzen im Bauch. Also rief er den ärztlichen Notdienst. Was nach ein paar Stunden kam war eine Gynäkologin. Diese gab ihm nach kurzer Untersuchung ein [...] mehr

10.02.2017, 13:51 Uhr

Die fließen ja wieder zurück Die 600 Millionen fließen ja wieder zurück in die EU. Halt in die Kassen von Rüstungsunternehmen. So finanziert der EU-Steuerzahler den Krieg einer "demokratischen" Regierung gegen Teile des [...] mehr

07.02.2017, 04:13 Uhr

Ich bitte Sie! Fakten sind Fake-News, die Kolumne eines Bundesrichters das darf der doch gar nicht!, obwohl er mehr Vertrauen in die Unabhängigkeit der Justiz schafft als die meisten seiner [...] mehr

05.02.2017, 14:56 Uhr

Das war einmal. Damals in den ersten Generationen der Powerline-Adapter. Heutzutage müssen sich die Adapter gegenseitig akzeptieren und mit einem gemeinsamen Schlüssel die Daten verschlüsseln. [...] mehr

05.02.2017, 14:26 Uhr

Wieso? Erstens ist dieser "Kelch" nicht am Leser vorbeigegangen (zumindest wenn er tatsächlich ein Leser ist, siehe Bild 5 der Bildfolge) und 2. setze ich Powerline durchaus erfolgreich [...] mehr

25.01.2017, 16:49 Uhr

Der Unterschied zwischen den harten und den Laberfachbereichen macht sich u.a. daran fest, dass in den harten Fächern eine derart simple Aufgabe wie die mit der dreischwänzigen Katze es eher selten [...] mehr

25.01.2017, 16:13 Uhr

Das ist genau das Problem der Stokowskis, der Lobos und wie sie nicht alle heißen: Das Messen mit zweierlei Maß. Hat Stokowski vor 2 Wochen noch ausführlich (und wider besseren Wissens) [...] mehr

13.01.2017, 19:16 Uhr

Kindheit "Helden ihrer Kindheit : Alberto Tomba" Zu Zeiten Tombas war die Autorin Anfang / Mitte zwanzig. Eine sehr ausgedehnte Kindheit :-) Aber gerade wenn man selbst möglichst lang Kind [...] mehr

03.01.2017, 11:06 Uhr

Nunja. Bevor man solch einen Kommentar abgibt sollte man sich vielleicht mal mit dem Thema beschäftigt haben. In Zeiten von E-ink noch zu behaupten "jedes Tablet und jedes Smartphone" [...] mehr

03.01.2017, 10:58 Uhr

Da Sie die Steuer schon erwähnen: Auf das E-Book erhebt der Staat die vollen 19% Märchensteuer, bei den Papierbüchern sind es nur 7%. In Summe werden die Verlage an den E-Books nicht viel mehr [...] mehr

05.12.2016, 14:17 Uhr

Ihnen ist aber schon bekannt, dass das Wechselmodell in mehreren Varianten ausgeführt werden kann? Eine Variante ist das sogenannte Nestmodell (ich meine ein Forist erwähnte in diesem Thread [...] mehr

Seite 1 von 128