Benutzerprofil

mattutat

Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 176
Seite 1 von 9
19.06.2015, 17:55 Uhr

Griechenland hat keine Euro-Notendruckerei https://de.wikipedia.org/wiki/Eurobanknoten#Druckereikennung_2 mehr

18.06.2015, 10:11 Uhr

albern Selbstverständlich kann man keine nationale Geldpolitik mehr bei einer übernationalen Währung machen. Das muss man sich überlegen, bevor man freiwillig in einen solchen Verbund eintritt. [...] mehr

15.06.2015, 13:42 Uhr

Das Fehlen von Druckmaschinen für Geldscheine in ganz Griechenland. Das machte es auch schwierig, ohne dass es jemand mitbekäme, eine überraschende Rückkehr zur Drachme umzusetzen. mehr

11.06.2015, 21:03 Uhr

Argumentationssalat Die gleichen politischen Kräfte, die in Aufsichtsräten eine 50-Prozent-Quote bezüglich des Geschlechts fordern, mit dem Argument, dies sei auch für die Unternehmen besser, erklären andererseits die [...] mehr

26.05.2015, 13:35 Uhr

nicht nett Das ist jetzt aber nicht nett von Ihnen, dann müssten sich die Gipfeldemonstranten ja ganz neue symbolisch aufgeladene Orte für ihre Proteste suchen. mehr

20.05.2015, 13:38 Uhr

Natürlich gibt es noch Handel zwischen Deutschland und Griechenland. Inwieweit der kreditfinanziert erfolgt, geht aus der von Ihnen angeführten Statistik nicht hervor. Wenn ein Staat pleite [...] mehr

18.05.2015, 16:04 Uhr

Sie wissen heute also schon, dass Bayern auch in den kommenden Jahren schon frühzeitig die Meisterschaft sicher haben wird? mehr

24.04.2015, 20:35 Uhr

Thatcher Ja, ohne sie gäbe es heute in England einen florierenden Kohlebergbau. mehr

24.04.2015, 20:24 Uhr

Die Bankenrettung kann man kritisieren. Aber wäre sie nicht erfolgt, ginge es Griechenland heute keinen Deut besser. Nur die Bereitschaft der Geberländer zu helfen, wäre dann noch viel geringer. [...] mehr

22.04.2015, 18:37 Uhr

Unterschiede Es macht schon einen Unterschied, ob man rechtlich zulässige oder rechtlich explizit nicht zulässige Operationen am Finanzmarkt tätigt. Unter den rechtlich zulässigen Aktionen mag es auch [...] mehr

15.04.2015, 18:43 Uhr

Habe Sie auf der letzten Free-Tibet-Demo vermisst. mehr

14.04.2015, 17:02 Uhr

Ein Kommentar bietet in Form und Inhalt größte Freiheiten. Warum sich aus Brandanschlägen auf Asylbewerberheime die zwingende Schlussfolgerung ergibt, es weiteren potentiellen Asylbewerbern leichter zu machen, [...] mehr

19.03.2015, 14:29 Uhr

Der Kapitalismus sollte "... ein Werkzeug ... zur Verteilung von knappen Gütern nach den Regeln und Maßstäben der Demokratie" sein ... Ich verstehe einfach nicht die Leute, die meinen [...] mehr

13.03.2015, 12:27 Uhr

Ja, wirklich schlimm und unsolidarisch, wenn man einem Bettler, den man jahrelang unterstützt hat, nicht weiter bedingungslos Geld geben will und man sich seine darob ausgestoßenen Verwünschungen [...] mehr

13.03.2015, 11:24 Uhr

Ihnen ist nicht aufgefallen, dass die von Ihnen benannten "internationalen Zeitungen" britische Zeitungen sind? Großbritannien gehört nicht zur Eurozone. Während Deutschland via [...] mehr

13.03.2015, 10:57 Uhr

Billige Empörung Nun, man kann sich natürlich als Betroffener lautstark darüber empören, wenn der Gerichtsvollzieher in einen zahlungsunfähigen Privathaushalt kommt und überall einen Kuckuck draufklebt. Und [...] mehr

12.03.2015, 16:38 Uhr

Seltsam, wie viele Leute jetzt auf einmal diese "Schonzeit" einfordern. Schonzeit gibt es für Neue, die sich einarbeiten. Von ihnen erwartet man noch nicht zu jedem Problem eine [...] mehr

10.02.2015, 19:40 Uhr

Die Gabe zu sinnentstellendem Verstehen ist vielen gegeben, ... ... die zu sinnerfassendem deutlich wenigeren. Heerscharen von Foristen erklärten uns damals, dass der Westen, USA und EU, Vitali Klitschko als Regierungschef durchsetzen wollten und dass die [...] mehr

10.02.2015, 18:44 Uhr

Definition ist schon sehr folgenreich Wenn man die Möglichkeit in einem Tatbereich zu sein zur hinreichenden Grundlage von Betroffenheit erklärt, hat man das Problem, dass jedermann sich zum Opfer erklären könnte, hätte doch jedermann [...] mehr

05.02.2015, 14:43 Uhr

Als die EZB noch zugunsten Griechenlands politisch interveniert hat, hat sich Ihnen die Frage der demokratischen Legitimation dieser Institution nicht gestellt, jetzt aber auf einmal schon? mehr

Seite 1 von 9