Benutzerprofil

99Augustus

Registriert seit: 30.04.2013
Beiträge: 107
Seite 1 von 6
05.02.2019, 18:48 Uhr

Vorbild Venezuela Es ist noch nicht lange her, da hat der selbsternannte Wirtschaftsweise Oskar Lafontaine den Deutschen den Chavismus als ökonomisches Vorbild empfohlen. Heute ist von ihm zu diesem Thema nichts mehr [...] mehr

22.01.2019, 16:32 Uhr

Das wird die Strafverfolgung enorm erleichtern. Statt nach einem Mann oder einer Frau wird jetzt nach einer doppelt so großen Anzahl an Menschen gefahndet. mehr

13.01.2019, 07:11 Uhr

Ruppige Verkaufsmethoden Abgesehen davon, dass die direkte Einmischung des Botschafters in unsere Wirtschaft ein Affront gegen die Bundesrepublik Deutschland darstellt, ist die Argumentation der USA nicht plausibel. Nicht [...] mehr

10.01.2019, 08:15 Uhr

Ein Instrument gibt es bereits jetzt: Das Bundeskartellamt kann eine Fusion oder Übernahme untersagen, wenn der deutsche Markt davon betroffen ist, indem dort eine Marktbeherrschung entstehen würde. [...] mehr

06.01.2019, 08:47 Uhr

Es fällt auf, dass verschiedene Bundesämter (z.B. Verfassungsschutz, Netzsicherheit, Kfz.Technik, Umweltschutz) immer erst aktiv werden, wenn sie etwas aus den Medien erfahren. Sie bearbeiten als [...] mehr

30.12.2018, 13:36 Uhr

Spenden, außer von Parteimitgliedern und Wählern, aber auch die limitiert, sollten generell verboten werden. In der Demokratie dürfen die Interessen von Lobbygruppen und Konzernen keinen größeren [...] mehr

28.12.2018, 13:01 Uhr

Das erinnert mich an die Argumente der Waffenlobby in den USA, die gegen ein Verbot sind, weil ja nur eine Minderheit Missbrauch treibe und man die vernünftige Mehrheit nicht entmündigen dürfe. Was [...] mehr

27.12.2018, 10:14 Uhr

Das bereit gestellte Geld für Infrastruktur- und andere Baumaßnahmen kann nicht ausgegeben werden, weil Bauwirtschaft und Handwerk ausgelastet sind. Und warum ist das so? Weil seit den 70ern den [...] mehr

21.12.2018, 15:51 Uhr

Nicht die Hersteller diktieren die Preise, sondern die großen Einzelhandelsketten. Zudem versuchen sie, die Markennamen der Hersteller zu unterdrücken, indem sie diese zwingen, hochwertige [...] mehr

20.12.2018, 12:53 Uhr

Warum hat unser Staat nicht die Kraft diesen gefährlich Unsinn grundsätzlich zu verbieten.? Nicht nur in der Nähe von Flughäfen. Weil Wachstum und Konsum die heiligen Kühe unserer Gesellschaft sind. [...] mehr

10.12.2018, 08:49 Uhr

Ich schätze diejenigen Politiker, die keine Wahlkampfspenden aus der Kohleindustrie angenommen haben und ich glaube nur denjenigen Wissenschaftlern, die sich ihre Studien nicht von ihr bezahlen [...] mehr

10.12.2018, 08:31 Uhr

Wer im Bereich der öffentlichen Grundversorgung arbeitet, sollte wegen der Monopolstellung der Versorger und der Dimensionen der möglichen Auswirkungen auf die Bevölkerung kein Streikrecht haben. Die [...] mehr

09.12.2018, 20:55 Uhr

Das ist ein Vergleich Äpfel mit Birnen. Wenn deutsche Fachkräfte auswandern, dann tun sie es nicht aus politischen Gründen, sondern weil sie über den Umweg über das Ausland die Karriereleiter eine [...] mehr

08.12.2018, 10:01 Uhr

Es ist gut, dass Merz es nicht geworden ist, denn er hätte das Amt nur benutzt, um die Wünsche der Firmen, in deren Aufsichtsräten er sitzt, in Politik umzusetzen. Er würde auch als CDU-Vorsitzender [...] mehr

01.12.2018, 09:58 Uhr

Mag kann gegen Frau Merkel politisch vorbringen, was man will. Aber sie gibt jedenfalls keine Morde in Auftrag, nimmt keine Bestechungsgelder an und spielt nicht mit kriegerischen Optionen. Ihre [...] mehr

29.11.2018, 15:51 Uhr

Der ganze Datenschutz ist doch eine Farce. Wenn ich wissen will, wo jemand wohnt, bekomme ich bei jedem Einwohnermeldeamt gegen 10 Euro Gebühr die Adresse. Und jeder kleine Gewebetreibende bekommt bei [...] mehr

21.11.2018, 08:54 Uhr

Er muss ja nicht gleich das Bündnis mit Saudi Arabien aufkündigen, aber er könnte den Kronprinzen zur unerwünschten Person erklären. Dadurch wäre der König gezwungen, zu handeln und seinen Sohn [...] mehr

19.11.2018, 08:25 Uhr

Spesenritter Merz sei ein erfolgreicher Unternehmer, behauptet eine der Zuschriften. Was hat Herr Merz denn produziert? Wieviel Arbeitsplätze hat er denn geschaffen? Wo ist er denn ein unternehmerisches Risiko [...] mehr

18.11.2018, 08:56 Uhr

Genießen Herr Merz behauptet, wer eine Firma geerbt hat, könne sein Leben genießen. Ihm scheint nicht klar zu sein, dass 98 Prozent der Firmen in Deutschland Klein- und Mittelbetriebe sind. Davon sind [...] mehr

18.11.2018, 07:33 Uhr

Daneben Das ist schon wieder daneben, Herr Merz!Millionen Menschen, die eine Firma geerbt haben, können ihr Leben nicht „geniessen“, sondern müssen so hart arbeiten, wie ihre Väter. Da sieht man, dass sie [...] mehr

Seite 1 von 6