Benutzerprofil

pepe-b

Registriert seit: 17.09.2013
Beiträge: 1652
Seite 1 von 83
25.03.2019, 19:46 Uhr

@ vitalik Mit Verlaub: so einfach ist es nicht. Wenn man den Nutzen oder Nicht-Nutzen rein an der Zahl der Jobs misst, mögen Sie Recht haben. Die Frage ist, wie hoch der Preis dafür ist und ob es nicht noch [...] mehr

24.03.2019, 21:24 Uhr

@-su- Tja, hat wohl mit dem Inhalt Ihrer Antwort zu tun. Und nicht ich spreche der Bundesregierung die demokratische Legitimation ab, sondern Sie. Schließlich werden ihre Minister nicht vom Bundestag [...] mehr

24.03.2019, 16:03 Uhr

@-su- Wir diskutieren hier, wann man etwas als demokratisch legitimiert betrachtet. Ich halte es für absolut legitimiert, wenn bis dato 28 demokratisch gewählte Regierungen eine EU-Kommission wählen und bis [...] mehr

24.03.2019, 14:41 Uhr

@-su- Schön zu sehen, dass Sie der Realität etwas näher kommen. Nur sprechen Sie der deutschen Regierung, welche vom Bundestag legitimiert ist, das Vertretungsrecht in der EU, welche eben gerade KEIN Staat [...] mehr

24.03.2019, 12:27 Uhr

@ oliver_st Sie gehen davon aus, dass die EU die Ursache für den Brexit ist. Darüber kann man streiten, ich für meinen Teil sehe die Ursache woanders. Nämlich in einer WIRKLICH superkapitalistischen britischen [...] mehr

24.03.2019, 11:29 Uhr

@-su- Ich möchte wirklich nicht den Lehrer für politische Bildung spielen, aber nur so viel sei gesagt: die EU entscheidet NUR im Rahmen der an Sie übertragenen Kompetenzen. Und in ALLEN Fällen entscheidet [...] mehr

24.03.2019, 09:37 Uhr

@ oliver_st Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er ist der beste Beweis dafür, dass diesem Artikel ein ganz entscheidender Aspekt fehlt: die BEREITSCHAFT und FÄHIGKEIT der Bürger sich objektiv zu informieren, statt [...] mehr

23.03.2019, 20:42 Uhr

@ Krokodilstreichler Nein, das wäre wirklich nicht sehr sinnvoll, weilend nämlich einen entscheidenden Unterschied gibt: bei einer Parlamentswahl haben Sie ganz automatisch spätestens alle vier Jahre die Chance Ihren [...] mehr

23.03.2019, 19:45 Uhr

@ Generica Richtig, genau nach diesem Prinzip werden Parlamentswahlen durchgeführt. Und der Bedarf nach Volksabstimmungen drückt sich eben durch entsprechenden Druck aus. Dadurch wird der Wunsch ausgedrückt [...] mehr

23.03.2019, 18:58 Uhr

#1 und 3 Dieses Scheinargument wurde nun schon hunderte Male gebracht und wird dadurch einfach nicht wahrer. JEDE Wahl ist demokratisch. Und wenn sich DAS VOLK beim zweiten Mal vielleicht anders entscheidet [...] mehr

22.03.2019, 11:25 Uhr

Warum herrscht denn in UK auf einmal helle Panik? Ich habe doch dieses Mantra von May und Johnson im Ohr, dass No Deal besser sei als ein schlechter Deal. Also eigentlich müsste doch alles ganz einfach [...] mehr

22.03.2019, 05:54 Uhr

@ lanzelot72 Ich stimme Ihnen zu. Und daher habe ich mir ja noch ein Hintertürchen gelassen, indem ich sagte, dies sei NAHEZU ausgeschlossen :-) Aber realistisch betrachtet wohl eher unwahrscheinlich. mehr

21.03.2019, 19:42 Uhr

@ syracusa Auch noch ein Nachtrag: dass Frau May Artikel 50 nach Urteilen des High und Supreme Court nur durch ein Votum des Parlaments aktivieren durfte, wurde hier nun mehrmals erläutert. Es ist davon [...] mehr

21.03.2019, 18:54 Uhr

@ syracusa Bitte was? Der High Court in London hat 2016 entschieden, dass NUR das Parlament berechtigt war den Austrittsantrag zu genehmigen. Und genau das hat es auch getan. Es hat Frau May genehmigt den [...] mehr

21.03.2019, 09:22 Uhr

Eine schönere Jammertirade darüber, dass die von wem auch immer bezahlte Kampagne nicht gezündet hat, kann SPON nicht liefern. Gleichzeitig führt SPON sie selbst and absurdum. 3 Millionen Tonnen CO2 sind eben in Bezug auf [...] mehr

20.03.2019, 20:51 Uhr

@ Kostenexplosion Ihr Kommentar ist in den letzten zwei Jahren schon hunderte Male widerlegt und durchgekaut worden - insbesondere der Verweis auf Norwegen und die Schweiz ist absoluter Humbug. mehr

20.03.2019, 17:32 Uhr

@ grotefend Sie haben Recht. Ich habe das mit dem Kommentar von Nur ein Blog durcheinander gebracht. Dafür entschuldige ich mich. Nichtsdestotrotz entspricht der Einfluss des Oberhauses nicht modernen [...] mehr

20.03.2019, 15:44 Uhr

@ grotefend Nunja, keinen Einfluss würde ich nicht sagen. Und widerspricht Ihr letzter Kommentar denn nicht Ihrer eigenen Behauptung, dass das US-System 1:1 dem britischen entspricht? Und was ist eigentlich mit [...] mehr

20.03.2019, 10:06 Uhr

@ Nur ein Blog Auch Ihnen fehlen da wohl ein paar Informationen, wie die Vergabe der Sitze im britischen Oberhaus zustande kommt. Das ist nun wirklich nicht mit den USA vergleichbar. Abgesehen davon: welcher [...] mehr

20.03.2019, 09:31 Uhr

@ grotefend Nunja, inwiefern ein Land, in dem im Oberhaus Adelige und Geistliche weiterhin maßgeblich die Gesetzgebung mitbestimmen und die Sitze nur durch Erbschaft weitergegeben werden, ein Musterbeispiel für [...] mehr

Seite 1 von 83