Benutzerprofil

christian simons

Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 2674
05.12.2016, 18:36 Uhr

Wer als liberal denkender Mensch zu Recht die Diktatur der Political Correctness geisselt, sollte nicht vergessen, dass sie einen nicht minder garstigen rechtskonservativen Zwillingsbruder hat: das [...] mehr

22.11.2016, 19:27 Uhr

Edward und Wallis haben im Jahre 1937 den Weg für Sarah und Pietro geebnet. Im heutigen Jargon würde man sie im Stile von "Brangelina" als "Wallward" bezeichnen. mehr

22.11.2016, 14:11 Uhr

Sagen wir mal so: Das nuschelnde "Craft"paket und das berlinernde Postfaktotum von RTL sind zwar leichte Ziele für den polemischen Kurzstreckenläufer, aber nichtsdestotrotz besteht bei [...] mehr

20.11.2016, 20:18 Uhr

Kennen wir Sie und Ihr "Man-wird-doch-wohl-noch-sagen-dürfen"-Lamento nicht auch aus dem Mario Barth-Thread? Selbstverständlich dürfen Sie es ganz übel finden, wenn sich der [...] mehr

19.11.2016, 19:23 Uhr

Erwähnen Sie bitte nicht den Liberalismus. Das verdirbt mir vollends den Abend. Die einen kennen "liberal" nur noch als dirty word mit der Vorsilbe "neo". Die etablierte [...] mehr

19.11.2016, 17:18 Uhr

Richtig, aber welche Konsequenzen sollten die Menschen mit dem anderen Bildungshintergrund Ihrer Meinung nach daraus ziehen? a) Ich schalte bei dem Geschwurbel meine Ohren auf Durchzug, und bin [...] mehr

19.11.2016, 16:01 Uhr

Mit anderen Worten: Claudia Roth ist die wohlmeinende Studienrätin, die ihren Schülern mit ihrer Gouvernantenhaftigkeit auch den letzten Anzeiz nimmt, den Bildungshorizont zu erweitern. Und [...] mehr

19.11.2016, 14:29 Uhr

Ich hätte da einen kleinen Lösungsvorschlag: Bildung, Intellekt, Esprit, Denkfähigkeit usw. müssten sich in diesen trüben Tagen dringend um mehr massentaugliches Sexappeal bemühen. All diese Tugenden [...] mehr

18.11.2016, 13:36 Uhr

Ja, zum Beispiel der FPÖ-Chef Heinz Christian Strache, der allen Ernstes meinte, der "Komiker" hätte mit seiner Trump-"Reportage" die "Lügenpresse" entlarvt. mehr

18.11.2016, 13:12 Uhr

Hey, da fallen mir doch glatt ein paar Jugendworte ein: Quartalslegastheniker Lesebrillenvergesser Dioptriendödel mehr

18.11.2016, 12:23 Uhr

Seit Jürgen Klopp eine Brandrede für den hackenstrammen Wayne Rooney gehalten hat, sehe ich auch die eucharistischen Schluckspechte in einem anderen Licht. mehr

17.11.2016, 11:32 Uhr

Bob Dylan kann sich trösten: Als der wiederborstige Andreas Kümmert partout nicht beim Eurovision Song Contest singen wollte, ist es ihm in diesem Forum auch nicht besser ergangen. mehr

16.11.2016, 19:57 Uhr

Hier liegen gleich mehrere Mißverständnisse vor. 1. Keiner verachtet Political Correctness mehr als ich. 2. Mario Barth ist Mainstream. (Wer sonst, wenn nicht er.) 3. Der [...] mehr

16.11.2016, 15:35 Uhr

Am Ende seines "Rechtfertigungsvideos" deutet der mißverstandene Komödiant an, dass er in die Politik gehen will. Die Frage ist: Kann man sich in der heranbrechenden Ära der [...] mehr

16.11.2016, 15:12 Uhr

Ganz einfach, weil einzelne Mitmenschen dieses Kalibers neuerdings zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt werden. :-) Sie wissen schon: Gestern noch ein volles Stadion und schon morgen [...] mehr

16.11.2016, 12:19 Uhr

Ja, ich hatte bei "Westworld" die Befürchtung, dass die Serie den inflationären Vorschußlorbeeren nicht gerecht werden kann, aber es ist wirklich faszinierend, was die Autoren da aus einer [...] mehr

16.11.2016, 11:41 Uhr

Wer einem Mario Barth so etwas wie ein politisches Kalkül unterstellt, ist schon auf dem Holzweg. "Ick mache det für die Fans." ist seine Agenda. Und diese Fans sagen: "Der sagt [...] mehr

15.11.2016, 21:49 Uhr

Ja, ich sehe Mario Barth als würdigen Nachfolger eines Wolfgang Gruner (Fritze Flink), der regelmässig bei Wim Thoelke durch pointenloses Berlinern das Nervenkostüm der Restrepublik strapazierte. [...] mehr

15.11.2016, 18:25 Uhr

Fassen wir kurz zusammen: Um seiner "Ick-hab-ne-Freundin"-Fixierung zu entkommen versucht sich der luzide Komödiant in der politischen Satire und entlarvt die Lügenpresse. Jetzt sollte [...] mehr

15.11.2016, 13:11 Uhr

The Mouse That Roared Der Eddie-The-Eagle-Fußball lehnt sich gegen das Establishment auf. Wem da nicht das Herz aufgeht, der hat keines. mehr

Kartenbeiträge: 0