Benutzerprofil

christian simons

Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 3092
Seite 1 von 155
12.11.2018, 16:40 Uhr

Ich kenne so einige Morricone-Interviews, in denen er durchaus kritisch mit Kollegen und anderen Filmschaffenden ins Gericht gegangen ist. Aber der Hoeneß-Duktus, den wir jetzt im Playboy erleben, [...] mehr

09.11.2018, 16:05 Uhr

Was die Mondlandung angeht, halte ich mich raus. Aber dank Joko und Klaas gibt es begründete Zweifel, sobald es um die Echtheit von Ryan Gosling geht. mehr

07.11.2018, 16:38 Uhr

Walk Of Fame Sapperlot. Fast alle Hauptdarsteller der "Big Bang Theory" können heuer so ein Mahnmal auf dem Boulevard der Dämmerung ihr eigen nennen, aber ein Michael Douglas musste ein halbes [...] mehr

04.11.2018, 17:17 Uhr

Neuland Sagen wir mal so: Wer heutzutage als fleischlich motivierter Voyeur noch RTL benötigt, der hat das Internet nicht verstanden. Aber wir leben in einer Zeit, in der Pornographie und Folklore sich [...] mehr

04.11.2018, 14:22 Uhr

Ich hab kurz mal reingeschaltet, und dieser vierschrörtige Antonio ("The Illustrated Man") hat mir ein altes Vorurteil bestätigt: Die schwäbische Mundart ist noch immer ein probates Mittel, [...] mehr

02.11.2018, 16:22 Uhr

Vor langer, langer Zeit gab es einmal einen deutschen Film, der als Grundlage für eine derartige Krimikultur tauglich gewesen wäre: "M- Eine Stadt sucht einen Mörder" (1931) von Fritz [...] mehr

02.11.2018, 15:22 Uhr

Nun schlägt im "House Of Cards" leider die Stunde der Rezeptionsideologen: Die einen sind aus Prinzip dagegen, weil der Serie ihr männlicher Hauptdarsteller abhanden gekommen ist. Die [...] mehr

31.10.2018, 17:14 Uhr

Einen Ralf Stegner kann man im fortgeschrittenen Alter nicht mehr auf Frohnatur umschulen. Vielmehr sollte sich der grimmige Stegner am Vorbild des großen Herbert Wehner orientieren, der aus der Not [...] mehr

29.10.2018, 15:15 Uhr

Das Schisma zwischen den Fundamental-68ern und der Berliner Chanson- und Blödelszene wurde seinerzeit nicht durch die Insterburger verursacht. Das hat Reinhard Mey mit seiner fiesen Moritat [...] mehr

29.10.2018, 13:51 Uhr

Die SPD juchhee, die CDU uhu Der Verdienst der Insterburger bestand darin, dass sie statt humorbefreitem Klassenkampf den hedonistischen Nutzwert der 68er-Revolution verkörperten. Meine stockkonservativen Eltern schwankten bei [...] mehr

19.10.2018, 18:42 Uhr

Abteilung Attacke deluxe Eine vergleichbare Retourkutsche erlebt die Journaille für gewöhnlich nur dann, sobald sich ein Kritiker erdreistet den neuesten Til Schweiger-Film zu verreißen. Wobei man denn Herren Hoeneß und [...] mehr

19.10.2018, 17:18 Uhr

Ich vertrete ja die Theorie, dass das Wahlergebnis der CSU die Herren Hoeneß und Rummenigge wesentlich mehr beunruhigt als die verlorenen Spiele der letzten Wochen. Wenn das [...] mehr

18.10.2018, 16:19 Uhr

Kulturpragmatismus Also ich habe mir vorgenommen, bei unserer nächsten Kleinstadtvernissage einen ausschweifenden Vortrag über den ikonoklastischen Subtext der Bansky-Aktion zum Besten zu geben. Hoffentlich [...] mehr

18.10.2018, 14:01 Uhr

Kurz zusammengefasst: Der kulturelle Mehrwert der Aktion wurde durch unzuverlässige Technologie vereitelt. Man sollte den Hersteller des Schredders auf mehrere Millionen Dollar verklagen. Der [...] mehr

18.10.2018, 13:19 Uhr

Prioritäten? Wäre es momentan nicht angebrachter, wenn SPON sich mal um die famose neue Netflix-Gruselserie "The Haunting Of Hill House" kümmern würde? mehr

14.10.2018, 17:28 Uhr

Im Grunde ist die Botschaft von "Big Bang Theory" doch eher männerfeindlich: Eine Gruppe von männlichen Individualisten und Nonkonformisten muss von ihren jeweiligen Lebenspartnerinnen mehr [...] mehr

06.10.2018, 17:50 Uhr

Nach dem Schreddern folgt das Schwurbeln Die Bansky-Aktion symbolisiert eine luzide Polemik gegen die automatisierte Gesellschaft, in der sogar der Ikonoklasmus maschinell betrieben wird. mehr

27.09.2018, 19:27 Uhr

Die Dabadabadap-Muzak stammte von einem gewissen Francis Lai, der ein paar Jahre später mit der "Schicksalsmelodie" ("Love Story") noch mehr Liebhaber der betulichen [...] mehr

26.09.2018, 14:19 Uhr

Früher war alles besser Was waren das noch Zeiten, als den Fernsehköchen (Ulrich Klever und Max Inzinger) eine tägliche Sendezeit von 5 Minuten zugestanden wurde. Alle Jubeljahre mussten sie dann noch im Blauen Bock ein [...] mehr

21.09.2018, 11:04 Uhr

Das ist halt der Unterschied zwischen der angelsächsischen und der deutschen Erzählkultur: Die einen setzen auf außergewöhnliche Charaktere in außergewöhnlichen Situationen. Die anderen setzen [...] mehr

Seite 1 von 155