Benutzerprofil

Juro vom Koselbruch

Registriert seit: 16.07.2006
Beiträge: 3189
19.09.2016, 14:52 Uhr

Sie können versuchen, ... ... in eine Krankengeschichte alles Mögliche hineinzugeimnissen, z.B. eine Prüfung. Das ändert nichts daran, dass dieser geglaubte Gott nichts tut, ganz real seit ewigen Zeiten her. Es geht um [...] mehr

19.09.2016, 14:35 Uhr

Es ist schon sehr interessant, ... ... wenn ein Mann einer Frau vorschreiben will, was sie im Fall einer Schwangerschaft als Folge einer Vergewaltigung zu tun hat. Im SPIEGEL konte ich vor vielen Jahren lesen, dass man eine [...] mehr

19.09.2016, 09:49 Uhr

Es ist sehr bedauerlich, ... wenn berechtigte Nachdenklichkeit und Bedenken so ironisierend ins Lächerliche gezogen werden. Wenn Sie allen Ernstes meinen, dass z.B. meine Ausagen zum Thema so geartet und gemeint sind, [...] mehr

19.09.2016, 09:26 Uhr

Herzlichen Dank ... ... für diese klaren Worte. Ich gehe davon aus, dass diese Einstellung Leben retten kann. Und ich finde es sehr bedauerlich, wenn solche notwnedig nachdenklichen Positionenauch hier im Forum [...] mehr

19.09.2016, 09:17 Uhr

Es wird immer unklarer ... ... was Sie antreiben mag, so zu agieren. Aber schon Martin Luther hatte sich geirrt, als er platt pauschal die Bibel ins Deutsche übersetzte und schrieb "Du sollt nicht töten!" [...] mehr

19.09.2016, 07:20 Uhr

Ich kann Ihre Kritik ... ... nur allzugut nachvollziehen. Was den von Ihnen kritisierten Autor angeht, sollte der, wenn er sich aufs Christentum beziehen will, mal die Predigt von Bischof Clemens August von Galen [...] mehr

18.09.2016, 20:59 Uhr

Der Grund war ... .. die Definition geistig behinderten Lebens als "unwertes" Leben. Nazis in dieser Hinsicht irgendwie real soziales Verhalten oder Mitgefühl zu unterstellen, erinnert an die als [...] mehr

18.09.2016, 20:46 Uhr

Hippokrates formulierte den Eid, ... ... als man nicht wissen konnte, dass es die Medizin schaffen würde, einen Menschen auch unter schwerstem unwürdigen nicht heilbarem Leiden am Leben zu erhalten. Ob er sich zur Abtreibung [...] mehr

18.09.2016, 19:27 Uhr

Wenn der Verein so ist, ... .. sollten seine Befürworter auch in der Lage sein, einen Kommentar differenziert zu lesen. Wo habe ich denn geschrieben, das ich nicht um unheilbare Krankheiten wüsste und dann den [...] mehr

18.09.2016, 19:18 Uhr

Noch einmal Ich meinte Sie eindeutig nicht. Ich ging / gehe auch nicht davon aus, das Sie Sterbehilfe und Euthanasie in einen Topf werfen. Sie müssen sich für nichts entschuldigen. Der Autor von #41 [...] mehr

18.09.2016, 19:04 Uhr

Nun, es ging um die Frage, ... ... was man unter einem würdigen Tod versteht. Darunter verstehen viele Unterschiedliches. Ich kann mir für mich gut vorstellen, das ich um Hlife bitten würde. sterben zu können, würde ich das [...] mehr

18.09.2016, 18:09 Uhr

Nein, ... ... Sie meinte ich eindeutig nicht. Ich denke allerdings, dass Ihr Strafrichter verwundert wäre, wenn jemand in einem Forum aktive Sterbehilfe bei einem dem Tod Geweihten dauerhaft schwerst [...] mehr

18.09.2016, 17:57 Uhr

Eine für mich überraschende Frage, ... ... wo wir doch alle zu wissen glauben, was würdiges Sterben ist. Und dann kann ich bei Ihrer Frage merken, dass ich selbst da mal gut und gerne drüber nachdenken kann, über ein Wort, das auch [...] mehr

18.09.2016, 17:08 Uhr

Sowohl dieser Beitrag als auch # 41 vom selben Autor kann per erfolgter Kopie einer juristischen Würdigung zugeführt werden. mehr

18.09.2016, 17:00 Uhr

Da gibt jemand den schlauen Rationalisten, ... .. der nicht verstanden hat, dass es hier nicht um statistische Wahrscheinlichkeiten geht, gar nicht gehen kann. Und der sich zweitens in der Verharmlosung existenter Gefahren ergeht. M.E. steckt [...] mehr

18.09.2016, 16:19 Uhr

Das nennt man ... ... Demokratie. Und mit eben dieser können weltliche wie religiöse Ideologien schon mal heftig zusammenstoßen. Der Vatikan hat bisher z.B. nicht die EU-Menschenrechtskonvention oder die der [...] mehr

18.09.2016, 16:00 Uhr

Ja, ... ... jeder Fall ist als Einzelfall einzuschätzen. Deshalb sollte m.E. nicht "vor der Zeit" einem Todeswunsch das Wort geredet werden. Niemand überblickt den jeweiligen Individualfall. [...] mehr

18.09.2016, 15:30 Uhr

Nein, das war sie nicht Denn es ging in den Fällen der nicht um Sterbehilfe, sondern um Mord, und zwar Massenmord. Die Nazis haben niemandem beim gewünschten Sterben geholfen. Die geistig Behinderten waren putzmunter, [...] mehr

18.09.2016, 15:17 Uhr

Der zweite Absatz dürfte für das Forumsthema ... ... von nicht zu unterschätzender Bedeutung sein. Ich habe an den Aussagen des Kardinals auch auszusetzen, dass er pauschal fundamentalistisch kritisert und massiv verurteilt. Obwohl er vom Fall [...] mehr

18.09.2016, 14:07 Uhr

Selbstverständlich hat jeder das Recht ... ... Ihnen die besagte Spritze zu verweigern. Niemand, auch kein Arzt, ist Ihnen gegenürber dazu verpflichtet. Das hat schlicht und einfach mit dem zu tun, was Sie für sich auch in Anspruch [...] mehr

Kartenbeiträge: 0