Benutzerprofil

Martin Jost

Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 7
13.04.2016, 22:28 Uhr

Panamarketing Übrigens wird nicht nur eine Putin-Erotik-Schmonzette im Kielwasser der Panama Papers vermarktet, sondern zum Beispiel auch Laptops und antisemitische Verschwörungstheorien. Marketing ist Timing. Best [...] mehr

11.04.2016, 22:49 Uhr

Panama Papers als Fortsetzungskrimi Ich stimme Sascha Lobo zu: Die Panama Papers werden wie ein Fortsetzungsroman vermarktet, wie ein populärer Krimi. Sogar die Aufmachung mit Illustrationen, die an Pulp Fiction erinnern, ist eher die [...] mehr

06.09.2014, 16:08 Uhr

Vorerst belanglos Auf Seite 120 von 558. Bis jetzt: Belanglos. Beschreibung von Social Media heute. Mit wenigen Wortverdrehern und Neologismen leicht futuristisch angehaucht. Science-Fiction, die von der Realität [...] mehr

27.05.2014, 08:30 Uhr

Nachtrag: Delile et al. haben die Isotope des in den Sedimenten gefundenen Bleis nicht nur mit geographischen Datenbanken abgeglichen (um zu ermitteln, wo in Europa das gefundene Blei abgebaut worden [...] mehr

27.05.2014, 07:57 Uhr

@joachim_m: Auf die gefundenen Wasserhähne geht auch Trevor Hodge (siehe meine Literaturangaben oben) ein – geht aber davon aus, dass es sich um ein seltenes Gut handelte. Die meisten seien Haupthähne [...] mehr

25.05.2014, 11:29 Uhr

Für den größten Mangel der Studie halte ich die Folgerung, dass das im Sediment des Hafenbeckens gemessene Blei aus Wasser stammt, das vorher durch die Trinkwasserleitungen der Stadt geflossen sein [...] mehr

25.05.2014, 11:27 Uhr

Für den größten Mangel der Studie halte ich die Folgerung, dass das im Sediment des Hafenbeckens gemessene Blei aus Wasser stammt, das vorher durch die Trinkwasserleitungen der Stadt geflossen sein [...] mehr