Benutzerprofil

collapsar

Registriert seit: 04.11.2006
Beiträge: 579
   

12.01.2016, 13:02 Uhr Thema: Gabriel billigt Fusion von Edeka und Tengelmann - gegen den Willen des Kartellamts Ungesundes Halbwissen Man kann sich ja darüber streiten, ob das Instrument der Ministererlaubnis sinnvoll ist. Gabriel setzt sich hierbei jedoch weder über ein Gesetz noch über einen Gerichtsentscheid hinweg. [...] mehr

29.12.2015, 12:12 Uhr Thema: Taktische Nuklearwaffen: Pakistans Traum von der Mini-Atombombe Ihr Optimismus in Ehren ... ... solche Überlegungen haben Militärs im Zweifelsfall noch nie davon abgehalten, beschriebene Szenarien in die Wege zu leiten. Wählen wir als plakatives Beispiel Deutschland und Japan zum Ende [...] mehr

29.12.2015, 12:01 Uhr Thema: Taktische Nuklearwaffen: Pakistans Traum von der Mini-Atombombe selection bias Hätte es einen solchen Konflikt gegeben, würden wir aus sozusagen existentiellen Gründen das Thema heute nicht diskutieren. Die richtige Frage lautet, wie nahe die beiden Supermächte vor einem [...] mehr

11.12.2015, 22:40 Uhr Thema: Uno-Gipfel in Paris: Diese drei Probleme blockieren einen Welt-Klimavertrag Im Prinzip ja, aber ... Grundsätzlich haben Sie Recht: In geschlossenen Systemen herrscht Energieerhaltung und die Entropie in diesen Systemen nimmt irreversibel zu. Die Erde, speziell im Sinnen ihrer Oberfläche mit [...] mehr

11.12.2015, 22:18 Uhr Thema: Uno-Gipfel in Paris: Diese drei Probleme blockieren einen Welt-Klimavertrag Zustimmung So siehts aus - alles eine Frage des politischen Willens. Unerträglich, daß ein Staat wie Saudi-Arabien sich erdreistet, den Rest der Welt zu erpressen. Diese menschenverachtende [...] mehr

11.12.2015, 22:06 Uhr Thema: Uno-Gipfel in Paris: Diese drei Probleme blockieren einen Welt-Klimavertrag Unfug ... ... der durch dauernde Wiederholung nur noch lächerlicher wirkt. Nach Ihrer Logik handelt es sich bei Arsen um ein harmloses Spurenelement und ich bin mir sehr sicher, daß Sie kein Problem [...] mehr

05.12.2015, 15:28 Uhr Thema: Klimagipfel in Paris: G7 planen Unwetter-Versicherungen für arme Länder Hallo? Ob der Kampf gegen _bestehende Klimaschäden_ eine Zeitmaschine erfordert, ist bereits fraglich - die grundsätzliche Regenerationsfähigkeit der Umwelt ist Gemeinplatz; man muß ihr eben Gelegenheit [...] mehr

05.12.2015, 15:20 Uhr Thema: Klimagipfel in Paris: G7 planen Unwetter-Versicherungen für arme Länder Keine Keine. Und das zu recht, denn wie Sie richtig anmerken, erstrecken sich die natürlichen Wege in eine Warmzeit über Jahrtausende und nicht Jahrzehnte. Von dem unbedeutenden Detail abgesehen, daß [...] mehr

05.12.2015, 15:14 Uhr Thema: Klimagipfel in Paris: G7 planen Unwetter-Versicherungen für arme Länder Soso Ganz genau! Wir alle kennen das doch aus den Aufzeichnungen unserer Vorfahren von vor 200 Jahren. mehr

05.12.2015, 15:08 Uhr Thema: Klimagipfel in Paris: G7 planen Unwetter-Versicherungen für arme Länder Sagen Sie ihm die Wahrheit In die Politik drängt es vornehmlich Menschen, die zur Wahrnehmung gemeinschaftlicher Interessen und zur Verfolgung an gesellschaftlicher Wohlfahrt orientierten Zielen gänzlich ungeeignet sind. [...] mehr

05.12.2015, 14:58 Uhr Thema: Klimagipfel in Paris: G7 planen Unwetter-Versicherungen für arme Länder Um Ihre Welt ... ... und die Ihrer Kinder geht es auch. Die Annahme, von Klimakatastrophen unter Wahrung des Wohlstands hierzulande verschont zu bleiben, halte ich für reichlich naiv. Davon ungeachtet stimme [...] mehr

05.12.2015, 14:49 Uhr Thema: Klimagipfel in Paris: G7 planen Unwetter-Versicherungen für arme Länder Wie wahr Der 100-fache Betrag könnte einen Unterschied ausmachen - und insb. als überzeugendes Argument die Haltung der Gegner eines Abkommens auf der Konferenz erschüttern. Für die wesentlichen [...] mehr

02.12.2015, 14:51 Uhr Thema: Neuer Gotthard-Basistunnel: Rekordbau durch die Schweiz Bitte! Und wenn ihr damit auf der grünen Wiese anfangt seid ihr noch schneller fertig als die gegenwärtig im märkischen Sand herumirrenden Profi-Frickler. mehr

30.11.2015, 16:21 Uhr Thema: Olympia-Referendum in Hamburg: Die mutlosen Deutschen Ach, Herr Kaiser, ... ... fragen Sie doch mal im linksliberalen Milieu nach der Energiewende und Sie werden eine nach gängigen Einschätzungen hohe Risikobereitschaft, Reformwillen und die Bereitschaft finden, den eigenen [...] mehr

27.11.2015, 15:10 Uhr Thema: Lebenslauf: Schreckt meine Krankheit Arbeitgeber ab? Nein, für den Arbeitgeber ist es das kostengünstigste Mittel, auf mein zukünftiges Verhalten zu schließen. Effektiv bemüht er statistisch begründete Korrelationen ('70% aller Arbeitnehmer, die [...] mehr

27.11.2015, 15:00 Uhr Thema: Lebenslauf: Schreckt meine Krankheit Arbeitgeber ab? Aus Sicht des Arbeitgebers ... ... gilt die einleitende These des Artikels bestimmt: >>> Die oberste Grundregel bei der Erstellung des Lebenslaufs lautet: Nicht lügen. mehr

25.11.2015, 17:01 Uhr Thema: Ausweitung der Überwachung: Wenn Geheimdienste nicht mal Zeitung lesen Wir leben nicht im Labor Lassen Sie mal den armen Popper in seinem Grab ruhen. Wir bewegen uns im Feld öffentlicher Politik im Zusammenhang mit nicht-öffentlicher Information. Da können Sie überhaupt keine [...] mehr

25.11.2015, 16:49 Uhr Thema: Ausweitung der Überwachung: Wenn Geheimdienste nicht mal Zeitung lesen 'Offensichtlich' ist hier gar nichts - nach Medienberichten heute kann es sich auch um eine Verwechslung wegen Namensgleichheit handeln, einer der identifizierenden Ausweise soll gestohlen worden, [...] mehr

25.11.2015, 16:33 Uhr Thema: Ausweitung der Überwachung: Wenn Geheimdienste nicht mal Zeitung lesen In der Tat Sie sprechen mir aus der Seele. Der Eindruck verstärkt sich auf Spon noch, wenn man Form und Argumentation der Kolumne den Beiträgen von, sagen wir, Jan Fleischhauer gegenüberstellt. MfG mehr

25.11.2015, 16:28 Uhr Thema: Ausweitung der Überwachung: Wenn Geheimdienste nicht mal Zeitung lesen Sie illustrieren genau das von Herrn Lobo illustrierte Problem. Im zitierten Dabiq-Interview steht: Die Nachrichtendienste kannten mich, weil ich vorher von ihnen geschnappt worden war. [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0