Benutzerprofil

Barath

Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 4650
Seite 1 von 233
23.10.2017, 12:25 Uhr

... Sehr richtig. Da zeigt sich die schwäche Individueller Akteure und die Stärke von "Kollektiven". Deswegen müssen solche Probleme von der Politik und nicht der Wirtschaft gelöst werden. mehr

22.10.2017, 06:37 Uhr

... Guter Beitrag. Ähnlich sehe ich das auch. Es scheint, Europas Schicksal entscheidet sich wiedermal in Spanien, in Katalonien. Das überall in Europa die Rechtsextremen erstarken macht die [...] mehr

19.10.2017, 12:26 Uhr

... Ich bin kein Kenner Kataloniens, kann dazu also nicht viel sagen. Ihre Aussage bezweifle ich aber aus zwei mittelbaren Gründen: 1.) Hier im SPON-Forum sind die schärfsten Gegner der Unabhängigkeit [...] mehr

19.10.2017, 11:55 Uhr

... Ja und? Wenn die Leute das wollen, warum nicht? Was liegt denn schon an den großen Nationalstaaten? Die haben sich doch ursprünglich größtenteils auch nur durch Unterwerfung der kleineren [...] mehr

12.10.2017, 09:48 Uhr

... Der Artikel lässt mich etwas ratlos zurück. Richtet sich die Gewalt in Myanmar nun generell gegen Muslime (Religion) oder nur gegen die Rohingya (Volksgruppe)? - Beides wäre gleichermaßen schrecklich [...] mehr

05.10.2017, 08:12 Uhr

... Wer Gewalt gegen friedliche Menschen anwendet kann nicht die richtige Seite sein. Wenn Europa in ihrer Mitte eine gewaltsame Besatzung und einen militärischen Einsatz eines EU-Landes gegen [...] mehr

05.10.2017, 07:39 Uhr

... Ja. Das Schicksal Kataloniens wird zum zweiten Mal wegweisend für das Schicksal Europas. Bedenkt man welch bittere Rolle Deutschland im letzten Bürgerkrieg gespielt hat, wäre es schön, wenn wir [...] mehr

04.10.2017, 16:41 Uhr

... Das klingt alles nicht überzeugend. Wenn viele Meinungen schlecht sind, sollte sich Europa dann einen König anschaffen, der alles entscheidet? Unterschiedliche Meinungen und Kompromissfindung sind [...] mehr

04.10.2017, 15:44 Uhr

... Wo ist denn eigentlich das Problem? Wem tun die einzelnen Regionen Europas denn damit etwas an, wenn sie sich von ihren alten Nationalstaaten lösen? Sind es nicht eher die Nationalisten der [...] mehr

04.10.2017, 15:40 Uhr

.... Mal ganz naiv gefragt: Was wäre denn überhaupt das Problem mit "zig Kleinkleckerstaaten" innerhalb der EU? Gibt ja keine Grenzen & Zölle mehr. Auch haben die meisten Staaten dieselbe [...] mehr

04.10.2017, 12:10 Uhr

... Was sollen sie denn an griechische Großkapitalisten zahlen bzw haben sie bisher gezahlt? mehr

02.10.2017, 18:43 Uhr

... Und warum auch nicht? Was liegt schon an den heutigen Nationalstaaten? mehr

01.10.2017, 21:59 Uhr

... Nicht unbedingt. Auch in Spanien gibt es Menschen, die sich wieder nach einer "harten Hand" sehnen. Die werden Rajoy jetzt (umso mehr) unterstützen. Die Liebe der Katalanen hatten er und [...] mehr

01.10.2017, 18:45 Uhr

... Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich... mehr

01.10.2017, 16:06 Uhr

Ja und weiter? Dann hätte man die rechtlichen Möglichkeiten eben schaffen müssen. Recht ist doch kein Selbstzweck... mehr

01.10.2017, 16:03 Uhr

Ich bezweifle mal, dass das eine Mehrzahl der Bayern das wollen würde, aber wenn dem so wäre: Warum nicht? mehr

30.08.2017, 06:09 Uhr

Danke Guter Kommentar. Danke Frau Stokowski. mehr

19.08.2017, 18:22 Uhr

... Danke. So viele Menschen, bei denen es immer noch nicht angekommen ist, dass es biologisch gesehen einfach keine Menschenrassen (mehr) gibt... Mal ganz abgesehen davon, dass es von faszinierender [...] mehr

19.08.2017, 18:13 Uhr

... Was soll daran lächerlich sein? Der Mann hat die deutsche Staatsbürgerschaft = er ist Deutscher. mehr

29.07.2017, 13:39 Uhr

... Also ist dieser Artikel eine Art Eigenwerbung? ^^ Ich fürchte aber tatsächlich, da haben sie nicht ganz unrecht. Wie holt man den Bürger aus der selbst verschuldeten (?) Unmündigkeit? Fast alle [...] mehr

Seite 1 von 233