Benutzerprofil

Das Grauen

Registriert seit: 04.12.2006
Beiträge: 1210
   

30.01.2015, 14:52 Uhr Thema: Deflation in der Eurozone: Billig, cheap, bon marché Dumping? Kann es sein, daß einzelne Konzerne einen Preiskrieg führen? Vorhin in der Stadt ist mir besonders eine Marke aufgefallen: Sale. Überall Schilder in den Schaufenstern "Sale -50%"! :) mehr

30.01.2015, 14:43 Uhr Thema: Deflation in der Eurozone: Billig, cheap, bon marché Billige Lebensmittel? Welche denn? Was ich regelmäßig kaufe, ist entweder gleich geblieben oder teurer geworden. Die meisten Preise hat man ja im Kopf, da fällt es einem auf, wenn die billigen Spaghetti auf einmal 59 statt [...] mehr

28.01.2015, 09:28 Uhr Thema: Kommentar zur Euro-Krisenpolitik: Vorbild Amerika Die Amis sparen ohne Ende! Die enormen Budgetkürzungen hat Fischer wohl nicht wahrgenommen. Und daß notleidende Bundesstaaten überhaupt keinen Rettungsschrm aus Washington bekommen, auch nicht. Die dürfen sowieso höchstens 0,5% [...] mehr

17.01.2015, 14:57 Uhr Thema: Antisemitismus in Europa: "Ist ein Nicht-Jude mehr wert als ein Jude?" @paulroberts Vorsicht! Ein heikles Argument! Das ist doch Wasser auf die Mühlen derjenigen, die genau diesen Einfluß als unverhältnismäßig anprangern! :-/ mehr

15.01.2015, 15:02 Uhr Thema: Nach "Charlie Hebdo": Die Medien und die große Ratlosigkeit tüttel Eigentlich ist die Welt ja bunt Aber als Reaktion auf die grausamen Attentate ist eine graue Sicht natürlich angemessen. Gerade auch, um klarzustellen, daß scharz/weiß Malerei nicht hilfreich ist, sondern das komplexe Problem völlig [...] mehr

15.01.2015, 14:22 Uhr Thema: Nach "Charlie Hebdo": Die Medien und die große Ratlosigkeit @remme Ob's was helfen würde? Diez haben wir Foristen für seine einseitige, dem Atheismus gegenüber völlig unkritische, Sicht der Dinge doch schon die Leviten gelesen. Ob er das allerdings gelesen hat, und ob es einen Eindruck [...] mehr

15.01.2015, 13:54 Uhr Thema: Kolumne: Das Islam-Missverständnis Das geht jetzt die richtige Richtung. An dieser Kolumne ist deutlich mehr Fleisch dran als an der vorherigen, mehr Nahrung für Gedanken. Diese Gedanken müssen allerdings nicht zwangsläufig zu den gleichen Schlußfolgerungen wie bei [...] mehr

15.01.2015, 12:32 Uhr Thema: Nach "Charlie Hebdo": Die Medien und die große Ratlosigkeit Rosenblüte Sehr gut, nur kleine Zweideutigkeiten. Völlig richtig, allerdings gehe ich davon aus, daß Sie mit "ins Gesicht spucken" schon ein Problem haben und die doch wohl nicht als erlaubte Meinungsäußerung ansehen! :) Und dann [...] mehr

15.01.2015, 12:12 Uhr Thema: Nach "Charlie Hebdo": Die Medien und die große Ratlosigkeit @teilzeitmutti Ein interessanter Punkt! Dies scheint eine Eigentümlichkeit der deutschen Medien zu sein. In der englischsprachigen Welt werden dagegen Nachrichten und Meinungen meist viel stärker getrennt. Und während bei uns [...] mehr

15.01.2015, 11:55 Uhr Thema: Nach "Charlie Hebdo": Die Medien und die große Ratlosigkeit Nachvollziehbare Ratlosigkeit, aber... ...muß nicht etwas mehr von einem Kolumnisten erwartet werden? Ist öffentlich geäußerter Defätismus angesichts eines komplexen und/oder kontroversen Sachverhalts hilfreich? Müssten stattdessen nicht [...] mehr

15.01.2015, 11:22 Uhr Thema: Anstieg der Ozeane seit 1900: Rätselhafter Sprung des Meeresspiegels verblüfft Forsch Macht Sinn. Eine solche schlagartig einsetzende Verschärfung könnte durch eine Strömungsveränderung im Polargebiet ausgelöst werden. Wenn sich eine neue Passage öffnet, und Eisfelder einem Strom wärmeren Wassers [...] mehr

15.01.2015, 10:20 Uhr Thema: Nach "Charlie Hebdo": Die Medien und die große Ratlosigkeit @agua Schon passiert Wie in zahlreichen Berichten zu lesen war, wurde Charlie Hebdo von der katholischen Kirche 14 mal verklagt, so ganz ohne Grund wird das wohl nicht passiert sein. Ob die Karikaturisten allerdings [...] mehr

15.01.2015, 10:13 Uhr Thema: Nach "Charlie Hebdo": Die Medien und die große Ratlosigkeit Greenwald darf nicht Charlie sein? Das hätten Sie gerne mal genauer ausführen sollen, Lobo! Satire darf alles, außer anti-semitisch sein? Sind die Gefühle einer Gruppe irgendwie schützenswerter als die einer anderen? Logisch unhaltbar, [...] mehr

12.01.2015, 10:43 Uhr Thema: Geheimer Regierungsbericht: Deutschland soll Griechenland elf Milliarden Euro schulde Sollen die Italiener mal zahlen! Der Text sagt es deutlich, der Kredit ging auch an Italien! Und es war ja Mussolini, der den Krieg gegen Griechenland vom Zaun gebrochen hatte, nicht Hitler, der dagegen war, da ihm das beim Angriff [...] mehr

10.01.2015, 20:51 Uhr Thema: Anschlag auf "Charlie Hebdo": Die ungeheure Freiheit des Denkens Ach, übrigens... "Wir kotzen auf all die Leute, die jetzt sagen, sie wären unsere Freunde." Willem, Charlie Hebdo Cartoonist, zitiert von Ynetnews. Na, gut, daß ich von Anfang an gesagt habe, ich bin [...] mehr

10.01.2015, 17:19 Uhr Thema: Anschlag auf "Charlie Hebdo": Die ungeheure Freiheit des Denkens @gantern Zu Ihrer Information Entschuldigen Sie bitte meinen Einwand auf Ihre Kondolenzansprache, aber es gibt keinen Satiriker namens Charlie Hebdo! Der Name ist ein Kunstprodukt aus "Charlie Brown" und dem [...] mehr

10.01.2015, 17:05 Uhr Thema: Anschlag auf "Charlie Hebdo": Die ungeheure Freiheit des Denkens @udo46 Falsche Schlußfolgerungen! 1.) Wer sich in seinen religiösen Gefühlen verletzt wird, muß deswegen noch lange nicht gewalttätig werden! Milliarden friedlicher religiöser Nenschen sind der Beweis. 2.) Falsche Kausalität! Es [...] mehr

10.01.2015, 15:01 Uhr Thema: Anschlag auf "Charlie Hebdo": Die ungeheure Freiheit des Denkens @lemmy Sehr richtig! Und gut argumentiert! Dies ist schon seit langem auch meine Überzeugung: Unsere Gesellschaft muß aktiv mehr dafür tun, unsere demokratischen Werte, Bürger- und Menschenrechte, aber auch das entsprechende [...] mehr

10.01.2015, 14:31 Uhr Thema: Anschlag auf "Charlie Hebdo": Die ungeheure Freiheit des Denkens @grenoble Wo sind sie, diese Strohmänner? WER macht denn angeblich Ihren (?) Atheismus lächerlich? Wo sind sie, die Satireblätter und Comedians, die die reflexartige verbale Aggression intoleranter Atheisten auf jede, noch so harmlose [...] mehr

10.01.2015, 13:57 Uhr Thema: Anschlag auf "Charlie Hebdo": Die ungeheure Freiheit des Denkens @grenoble Das glauben Sie doch nur! Geschickt argumentiert, aber nachweisbar falsch. Denn das Denken jedes Menschen gründet sich auf Prämissen und ethische Werte (wobei auch grenzenloser Egoismus eine spezielle Form der Ethik ist). [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0