Benutzerprofil

DJ Doena

Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 4960
18.02.2017, 22:01 Uhr

Auch das ist eine Simplifizierung. Die Spaltung war schleichend über viele Jahre und hat mit dem Verfalls großer Industrien wie z.B. der Autoindustrie im "Rostgürtel" angefangen und [...] mehr

12.02.2017, 19:50 Uhr

Ich weiß nicht ob es nur Celebrities sind, aber auch amerikanische Serien und Filme vermitteln den Eindruck, als ob es da drüben schon fast üblich ist nach ein bis zwei Jahren Bekanntschaft schon den [...] mehr

12.02.2017, 07:51 Uhr

Und genau die Frage stellt sich hier: Was genau ist die Erfahrung, die ein Politiker braucht? Facherfahrung ist es offenbar nicht, denn sonst könnten Minister nicht nahtlos vom [...] mehr

08.02.2017, 16:10 Uhr

Kann man das Ding nicht sprengen und von Null anfangen? Sollte schneller gehen... mehr

07.02.2017, 14:43 Uhr

Sehr schön der gerade auf Bildblog dazu erschienene Artikel: Die ungeschriebenen Gesetze des Journalismus – nun aufgeschrieben [...] mehr

07.02.2017, 13:48 Uhr

"Wer legt Ihre Themen fest?" - niemand. Das mag für eine Kolumnistin eventuell unter Umständen sogar noch zutreffend sein, ich bezweifele sehr stark, dass "reguläre" [...] mehr

06.02.2017, 23:46 Uhr

So dralle lustig oder gar beißend fand ich den Sketch jetzt irgendwie nicht. Da bin ich vom deutschen politischen Kabarett aber härteres gewohnt. mehr

06.02.2017, 16:52 Uhr

Und welches Problem hätte diese weltliche-Gesellschaft-Person m/w dann damit? Dadurch, dass diese Person keine Nachkommen hat, kann es ihr/ihm auch egal sein, wie diese Gesellschaft in 100, 200, [...] mehr

06.02.2017, 13:37 Uhr

Wenn mich etwas an dem Spiel gestört hat, dann die "golden goal"-Regel. Beim Elfmeterschießen im Fußball hat die zweite Mannschaft zumindest immer wieder die Chance auszugleichen. Hier [...] mehr

05.02.2017, 13:19 Uhr

Ihr Leitartikel fällt innerhalb von 2 Sätzen in sich zusammen, weil sie zeigen, dass Sie Trump immer noch nicht verstanden haben. Und wenn Sie ihn nicht verstehen, wie wollen Sie ihn dann dem Leser [...] mehr

03.02.2017, 16:45 Uhr

Seien wir doch mal fair: Das können die Amerikaner genauso gut, siehe CSI / NCIS / Law & Order, ... mehr

01.02.2017, 11:18 Uhr

Der Quiz macht nicht wirklich Sinn. Frage 5 und 6 beschäftigen sich damit, ob meine Vorgesetzten es ermutigen, auch mal quer zu denken. Was hat das mit *meiner* Rebellenhaftigkeit zu tun? [...] mehr

28.01.2017, 08:47 Uhr

Und was in diesen "alternativen Fakten"-Zeiten auch interessant ist: Er spielte sowohl den Hauptcharakter in der Verfilmung des Buches "1984" als auch quasi den "großen [...] mehr

27.01.2017, 08:29 Uhr

Jupp, es wurden außergewöhnlich viele Top-Leute im Außenministerium "gegangen". Man muss aber auch dzu sagen, dass bei jedem Regierungswechsel das Top-Personal zu ca 80% ausgetauscht [...] mehr

22.01.2017, 11:25 Uhr

Natürlich sind diese Männer unsicher. Was könnten sie auch anderes sein. Vielleicht - aber nur vielleicht! - ist es aber auch ein wenig Projektion, immer anderen zu unterstellen, dass sie unsicher [...] mehr

22.01.2017, 09:54 Uhr

Weil in den USA die sogenannte "identity politics" extrem auf dem Vormarsch ist. Es gilt nicht mehr, wer man ist, sondern *was* man ist. Je mehr Opfer-Häkchen sie setzen können, desto [...] mehr

22.01.2017, 08:36 Uhr

Milo zeigt genau das Problem der modernen Linken auf. Sie haben für Minderheitenrechte gekämpft, ja. Aber sie können es dann nicht ertragen, wenn Teile dieser Minderheiten dann nicht ins Schema F [...] mehr

20.01.2017, 15:25 Uhr

Die Bürger werden nicht eingeteilt, die teilen sich selber ein. Das ist ein Unterschied. mehr

18.01.2017, 07:30 Uhr

Gambit Watn "cleverer" Schachzug von Obama. Er steht jetzt als der good guy da, der Manning endlich freilässt. Dabei würde ich fast davon ausgehen, dass er damit rechnet, dass die National [...] mehr

08.01.2017, 08:54 Uhr

Der Artikel ignoriert die Thematik, ob wir 2050 überhaupt noch so viele Arbeitskräfte benötigen wie heute. Die Automatisierung nimmt immer rasantere Züge an. Auch wenn es heute noch experimentell [...] mehr