Benutzerprofil

eggie

Registriert seit: 11.03.2015
Beiträge: 250
Seite 1 von 13
01.09.2018, 15:28 Uhr

"Früher sei es mehr um Schnelligkeit gegangen" - also vor etwa zehn Jahren. Als Referenz dann geringe Zahlen aus dem Jahr 2016. Das Ganze ist eine Nichtdebatte mit unterbelichteten [...] mehr

22.08.2018, 14:24 Uhr

Weil nach dem Wunsch der Wirtschaft, die jetzt groß jammert, alle studieren müssen, nach Möglichkeit oberflächlich. Denn all das ist nur eine Finte, weil letztlich hierzulande niemand halbwegs [...] mehr

01.08.2018, 11:09 Uhr

Ein Betrüger fährt einen Milliardengewinn ein, weil er von der Regierung und der Justiz superprotegiert wird - darüber kann sich nur der SPIEGEL wundern. Chapeau! mehr

30.07.2018, 22:42 Uhr

Genau - weil das so sozialistische Deutschland ihm den Laden samt Riesenverlusten steuerfrei vollfinanzieren soll und die Arbeiter bezahlen. Und doof und kalkuliert unprofessionell neoliberal wie SPD [...] mehr

30.07.2018, 09:21 Uhr

Mein Beileid mit rechtsliberalen Politikern hält sich in Grenzen. Soll diese Partei doch einfach verschwinden. Braucht eh keiner. mehr

22.07.2018, 16:58 Uhr

Die SPD ist eine rechte neoliberale Partei und da diese Position eben bereits von AfD, FDP und Teilen der CDU eingenommen wird, gibts da wenig Wählerpotential. mehr

08.07.2018, 07:52 Uhr

Da sieht man doch schwarz auf weiss, was von der Mieten und Wohnungspolitik der SPD zu halten ist, wenn man sie mal mit der Wirklichkeit abgleicht. Nichts. Rein gar nichts. Ein neoliberaler Unsinn, [...] mehr

01.07.2018, 13:40 Uhr

Überschrift Stellt sich die Frage, ob nicht die Medien zb der Spiegel, auch eine gewaltige Schuld am Rechtsruck haben. Denn "Flüchtlinge" sind ein reines Scheinthema, was der Politik nutzt, die sich [...] mehr

01.07.2018, 13:36 Uhr

Problemlöser. Was die Wirtschaft eben unter Problemlösen versteht, was der Bevölkerung schadet und der Rechtsstaat eben als Betrug entlarvt. Man kann von Glück reden, dass die deutsche Autowirtschaft [...] mehr

27.06.2018, 10:04 Uhr

Wären nicht landauf, landab die Wohnkosten derart dramatisch hoch, wäre nicht die Infrastruktur zugunsten der magischen Schwarzen Null zusammengestrichen worden, könnten normale und ärmere Menschen [...] mehr

26.06.2018, 10:15 Uhr

Wie sagte die SPD so treffend: Bildung darf nichts kosten. mehr

20.06.2018, 11:27 Uhr

Naja der UN Menschenrechtsrat, wie auch ein Großteil der UN sind eine Jauchegrube. Das ist erst einmal ein Fakt. Aber wenn man was bewirken will, wird es von aussen komplizierter. mehr

19.06.2018, 09:24 Uhr

Wir zahlen Steuergelder, damit es eine funktionierende Infrastruktur gibt für alle, die in D leben, arbeiten und zur Schule gehen/sich ausbilden lassen. Darein könnte also das Steuergeld fliessen. [...] mehr

15.06.2018, 11:44 Uhr

Und damit das auch schön so bleibt, bzw noch mehr prozentual dazugehören werden und sich auf gar keinen Fall mehr was ändert, sorgen CDU und SPD dafür, dass das öffentliche Bildungssystem in Gänze auf [...] mehr

14.06.2018, 09:07 Uhr

"Wegen vermeintlich überhöhter Abrechnungen" formuliert der Spiegel und muss dann aber zugeben, dass es tatsächlich so ist. Entweder also haben Spiegelredakteure Schwierigkeiten bei der [...] mehr

11.06.2018, 20:50 Uhr

"Es geht um nichts mehr als die Zukunft der Sozialdemokratie in Deutschland"? - Es geht um nichts mehr als die Zukunft der Demokratie in Deutschland. Vermutlich ist das allen [...] mehr

11.06.2018, 08:23 Uhr

Meint sie den Zerfall der SPD? Das könnte hinkommen. Falls sie von der Sozialdemokratie als inhaltliche Position spricht, ist das ja längst geschehen. Sie kann ja mal bei CDU, den Linken, den Grünen [...] mehr

08.06.2018, 10:56 Uhr

Wichtig ist die Schwarze Null. Dafür lassen wir Kinder und Bildungsbereich über die Planken gehen. Aber bei jeder Gelegenheit gegenüber Drittweltländern oder solchen, die wir dafür halten, unsere [...] mehr

30.05.2018, 12:05 Uhr

Dabei sind bereits jetzt die deutschen Zahnärzte unter den weltweit schlechtesten (wenngleich teuersten ausgebildeten). Also ich würde in Qualität investieren. mehr

29.05.2018, 00:41 Uhr

Die SPD ist eben jetzt eine weitere rechtsbürgerliche Partei. Ob aus Kalkül oder weil sie eben inzwischen dort angekommen ist, ist eigentlich gleichgültig. mehr

Seite 1 von 13