Benutzerprofil

Maya2003

Registriert seit: 29.03.2007
Beiträge: 8502
Seite 1 von 426
13.12.2017, 11:06 Uhr

Schon merkwürdig daß in den Medien immer nur die SPD als "großer Wahlverlierer" bezeichnet wird. Stimmt ja auch - aber nur zum Teil. Allerdings unterschlagen die Medien WER am 24.9. den [...] mehr

10.12.2017, 13:12 Uhr

Wenn die VOLKSparteien dem VOLK so mistrauen wie in den verganenen Jahren, glauben es führen zu müssen und sich das Recht herausnehmen ihm vorzuschreiben was es zu denken hat (Flüchtlingsfrage) [...] mehr

10.12.2017, 10:23 Uhr

Immerhin denkt man in der SPD langsam darüber nach WARUM eine VOLKspartei, die sich immer als mitte-links definiert hat, sich ohne Not 14 Jahre zum Handlanger der Konservativen gemacht hat, deren [...] mehr

10.12.2017, 10:14 Uhr

Merkel ist eben nicht Bismarck. Da fehlt noch ein wenig um dessen Niveau zu erreichen. "Die Dame kann s nicht" - Schröder hatte damals recht und heute immer noch. mehr

10.12.2017, 09:57 Uhr

Wann haben "die wahrhaft Verantwortlichen" jemals für ihre Untaten den Kopf hingalten müssen ? Sehr, sehr selten. Die Mangerelite hat sich mit den Nazsi gutgestellt, üppig verdient und [...] mehr

10.12.2017, 09:29 Uhr

Richtig. Es ist mir schleierhaft warum die SPD diese goldene Chance nicht nutzt Merkel endlich loszuwerden. Sie wird wieder lammfrom Merkel zur Kanzlerin wählen anstatt Druck auf die Union [...] mehr

09.12.2017, 10:15 Uhr

Kann man so sehen. Aber dann überlegen Sie doch einmal welche Qualifikation Schäuble für das FM mitgebracht hat ? Der Miniter muß kein "Fachidiot" sein, er gibt, in bstimmung mit [...] mehr

09.12.2017, 09:10 Uhr

Wie man beim unteren Drittel knallhart spart wissen die Genossen sehr gut. Beim oberen Drittel muß ja nicht gespart werden, da wird "entlastet" - ebenfalls lange Jahre SPD Politik. So [...] mehr

09.12.2017, 08:58 Uhr

Der Mann will immer noch Kanzler werden. Wenn Schulz sich überal festgefahren hat und seine Glubwürdigkeit gegen null geht wird Sigmar aus der zweiten Reihe wieder auftauchen und sich zum Retter [...] mehr

07.12.2017, 11:44 Uhr

Genau. Verstehen die Obersozis nicht daß es wenig glaubwürdig ist sich auf der einen Seite für Flüchtlinge einzusetzen (u.a. Männer die ihre Familien im Kriegsgebiet zurückgelassen haben !) und [...] mehr

07.12.2017, 00:34 Uhr

Schon gut Martin ! Wir haben verstanden - die Seeheimer wollen die GroKo, sie werden sie bekommen. Und wie damals bei Schröders Agena werden Parteitag und Basis dem "Vorschlag" zustimmen. [...] mehr

05.12.2017, 19:14 Uhr

Exakt. Die SPD "siegt" dank der schröderschen Agenda seit nunmehr 14 (!) Jahren von Wahl zu Wahl. Von 41% auf 20% - und immer noch wird diese Politik als Erfolg und Notwendigkeit [...] mehr

05.12.2017, 18:55 Uhr

Wohin die führt konnte man gestern in der ARD sehen. Kohl war ja der Meister dieser "moralischen Wende". EIN Kanzler mit Gedächtnislücken reicht doch wohl. Schon witzig wie sich das [...] mehr

05.12.2017, 17:07 Uhr

Meinen Sie solch eine Art von "Verantwortung" die uns Merkel seit 12 Jahren vorspielt - und sich standhaft weigert WEGEN dieser Verantwortung endlich zurückzutreten. Ein amtierender [...] mehr

04.12.2017, 17:52 Uhr

Nur Geduld, das wird schon. Schließlich ist unser geliebter Finanzkapitalismus ohne Fehl und Tadel - etwaige "Verirrungen" darf ab und an das Volk wieder ausgleichen. Schließlich muß [...] mehr

03.12.2017, 11:18 Uhr

Das ist DIE Chance die Kanzlerdarstellerin, deren "Problemlösungskompetenz" darin besteht Schwierigkiten mit Steuergeldern zu beseitigen (was jeder mittlere Landespolitikern SO auch [...] mehr

03.12.2017, 11:07 Uhr

Angie ist eben großzügig. Die SPD als "Wahlverlierer" (minus 5%) braucht eben Zeit - die "Wahlsiegerin" (minus 90%) dagegen regiert fröhlich weiter. Wahlziel erreicht: Um JEDEN [...] mehr

26.11.2017, 11:42 Uhr

Warum sollten die Eliten am gegenwärtigen Zustand etwas ändern ? Für sie gibt es keinen Grund, ihre Politaffen arbeiten wie erwartet, senken Steuern, bauen den Sozialstaat ab und fluten das Land [...] mehr

26.11.2017, 07:01 Uhr

So, so, die "Massenzuwanderung" muß also gesteuert werden. Der Autor kommt anscheinend überhaupt nicht auf die Idee daß die Mehrheit diese nicht will. Wieder einmal ein Artikel der das Land [...] mehr

25.11.2017, 17:35 Uhr

Weil der Mut fehlt, weil die Partei eben keinen Brandt oder Wehner mehr hat, sondern Personen in Führungspositionen die nicht in der Lage sind strategisch vorauszudenken. Personen die aus einer [...] mehr

Seite 1 von 426