Benutzerprofil

haresu

Registriert seit: 24.04.2015
Beiträge: 2102
Seite 1 von 106
26.09.2018, 10:11 Uhr

Woher kommt nur dieser Hass? Man muss Macron nicht mögen, man mag ihn für egozentrisch halten (finde ich gar nicht), man kann seinen Auftritt für kalkuliert halten (sicher, natürlich), man kann [...] mehr

26.09.2018, 09:43 Uhr

Schauderhaft "Selbstherrlich", "inszeniert", Chuzpe"? Was ist denn das für ein Vokabular? Da ist sie wieder: die Tendenz Politik zu vereinfachen indem man sie als Aufeinanderprallen von [...] mehr

25.09.2018, 21:47 Uhr

Ich wüsste doch gerne mal ... ... wer wie gestimmt hat, genauer gesagt, wie die CSU- Abgeordneten gestimmt haben. Das ist immerhin ein Fünftel der Fraktion. Sollte in Teilen der CDU der Eindruck aufkommen, dass manche mehr als [...] mehr

25.09.2018, 21:02 Uhr

Am überraschtesten dürften die Unionsabgeordneten selber gewesen sein Ob sich dieses Ergebnis wirklich so sehr viele von denen gewünscht haben, die heute für Brinkhaus gestimmt haben? Es scheint als wären jetzt schon Bundestagsabgeordnete unter die Protestwähler und [...] mehr

25.09.2018, 12:15 Uhr

Politikversagen Klar gibt es ein Versagen der Politik. Zu einem nicht geringen Teil besteht dieses Versagen aber in einem blinden Vertrauen in den Markt und die Unternehmen. Die aber versagen ihrerseits. mehr

24.09.2018, 20:33 Uhr

Sowohl May als auch Corbyn sind völlig verantwortungslos Ihn interessiert nur die Macht, sie verzockt nicht nur das wirtschaftliche Wohlergehen ihrer Bürger sondern schlimmstenfalls auch Menschenleben im gerade erst befriedeten Nordirland. mehr

24.09.2018, 14:59 Uhr

Klar wäre eine Koalition mit den Grünen gefährlich, jedoch aus anderen als den von Ihnen genannten Gründen. Die Grünen in der Regierung könnten deutlich innovativer und engagierter wirken als die [...] mehr

24.09.2018, 10:38 Uhr

Nicht alles in einen Topf werfen Alle hauen jetzt auf die Koalition ein, Merkel, Seehofer, Nahles, alle bekommen völlig zu recht Prügel. Aber der Fall Maaßen war zwar hochgradig peinlich hat aber nur sehr wenig mit der Sinnhaftigkeit [...] mehr

23.09.2018, 15:30 Uhr

Dieses "Danke" am Ende sollten Sie lassen. Das ist ein allzu häufiges Indiz für Menschen, die ohnehin nur ihre eigene Meinung hören wollen. Sie suggerieren sehr durchschaubar, dass die [...] mehr

23.09.2018, 08:27 Uhr

Schade eigentlich Selbstkritik ist abgeblasen, Schuld haben die Anderen, Maaßen wird eins tiefer gelegt, Nahles findet sich nicht geschwächt, Seehofer findet sich nicht trotzig, alle finden sich wichtig. Am Fall Maaßen [...] mehr

22.09.2018, 21:59 Uhr

Sie irren. Klar bekämpft man die AFD, nur tut man dies indem man ihre Forderungen übernimmt beziehungsweise indem man eine Politik betreibt mit der man glaubt die AFD eindömmen zu können. Man kann [...] mehr

22.09.2018, 19:18 Uhr

Zwei Gründe In der Bevölkerung glauben zu viele, dass die AFD ihre Interessen vertritt und in den Parteien gibt es zu viele die es sich mit diesem Teil der Bevölkerung nicht verscherzen wollen. Bei ersteren ist [...] mehr

22.09.2018, 07:59 Uhr

Besser als vor 24 Stunden Selbstkritik ist eine wenig geschätzte Fähigkeit und leider auch sehr wenig verbreitet. Eigentlich ist ja immer der Andere schuld, allenfalls haben alle einen Fehler gemacht. Obwohl auch Nahles diesen [...] mehr

21.09.2018, 17:03 Uhr

Da capo Man kann Fehler machen, aber mit manchen Fehlern kann man nicht leben. Also muss man sie zugeben und revidieren. Dagegen ist nichts zu sagen. Nur beim zweiten Mal darf man dann wirklich nicht mehr [...] mehr

21.09.2018, 15:02 Uhr

Gut so! Allerdings auch ein Indiz dafür, dass wir uns italienischen Verhältnissen annähern. Ein Land in dem man sich nur noch auf die Künstler und die Justiz verlassen kann ist eine traurige Sache. mehr

21.09.2018, 11:46 Uhr

Keine Subventionen! Keine Förderungen, auf keinen Fall Steuererleichterungen. Das ist alles viel zu kompliziert, fördert die, die es ohnehin schon haben (die Einkommensgrenzen beim Kinderbaugeld dind grotesk), führt zu [...] mehr

20.09.2018, 11:44 Uhr

Die "Treibjagd auf Maaßen" habe ich doch genau hier gelesen Fleischhauer, wer sonst. Erwähnenswert weil diese Tatsache einen wichtigen Unterschied markiert. Echte Konservative vertrollen nicht, Fleischhauer ist also im Umkehrschluss auch kein Konservativer. [...] mehr

20.09.2018, 08:27 Uhr

Es geht nicht mehr weiter Und warum auch. Die SPD zerfällt und die Notwendigkeit der Koalition erschöpft sich darin die kommenden AFD- Erfolge etwas aufzuschieben. Seehofer wird man jetzt auch nicht mehr los, da mag das [...] mehr

19.09.2018, 13:20 Uhr

Nahles hätte nicht zustimmen dürfen Als Vorsitzende ist sie jetzt schon am Ende, man kann nur hoffen, dass es schnell gehen wird. Die SPD kommt in der Regierung nicht mehr auf die Beine und die jetzige SPD braucht auch niemand. [...] mehr

19.09.2018, 11:38 Uhr

Seehofer Merkel hat sich entschieden sich nicht zu entscheiden. Die SPD ist kopfüber in den leeren Pool gesprungen. Das eigentliche Problem aber heißt Seehofer. Was wollen wir mit so einem Innenminister? mehr

Seite 1 von 106