Benutzerprofil

seinedurchlaucht

Registriert seit: 08.05.2015
Beiträge: 262
Seite 1 von 14
20.05.2017, 10:40 Uhr

Da hat wohl... ...BMW angerufen beim Horst. Wie wäre es stattdessen für Kaufanreize für E-Mobile? Oder Wasserstoff-/Hybridmodelle? Anstatt diese alte Technologie noch voranzutreiben... mehr

19.05.2017, 15:47 Uhr

Was hier nicht gesagt wird: Das Geld, was Fricke verteilen möchte, miss erwirtschaftet werden - mit Eurobonds dann vornehmlich durch den deutschen Steuerzahler. D.h. wir arbeiten dafür, dass man zb in [...] mehr

19.05.2017, 15:42 Uhr

Tolle Idee Mit Eurobonds wird dann wohl das letzte bisschen Haushaltsdisziplin in den Südländern verloren gehen. Dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis alle überschuldet sind. Ich werde auf jeden Fall mit dem [...] mehr

18.05.2017, 19:46 Uhr

Bedanken dürfen sich die Griechen bei den Politikern, die diesen Zustand ermöglicht haben. Kein funktionierendes Steuersystem, keine funktionierende Wirtschaft, trotz der Milliarden, die Griechenland [...] mehr

15.05.2017, 15:43 Uhr

Wie wahr "Die Wahrheit ist: Die Franzosen leiden nicht an der deutschen Austeritätspolitik. Sie leiden an der Unfähigkeit, sich in einer veränderten Welt zu behaupten." - das ist wohl der beste Satz, [...] mehr

15.05.2017, 08:26 Uhr

Schulz ist keine Alternative Wie der Autor es richtig formuliert: Der Unterschied zwischen Merkel und Schulz dürfte bei 0 liegen, ausser der Frage zu Eurobonds und da ist Schulz' Absicht inakzeptabel. Deshalb lieber die wenig [...] mehr

13.05.2017, 23:28 Uhr

"es bräuchte ein Ende der Austerität" - Das wort bedeutet Sparsamkeit, Disziplin. Dabei gibt es doch kein Land in Europa, welches dies ist. Nur die niedrigen Zinsen durch die EZB sorgen [...] mehr

13.05.2017, 23:14 Uhr

Prima, deutsches Steuergeld für alle und alles wird gut. Welch ein Artikel. Frankreich macht derzeit Gewinn mit seinen Schulden, was soll da zusätzliches Geld bringen? Frankreich hat schwere [...] mehr

12.05.2017, 10:59 Uhr

Was soll man dazu sagen. Das Wohl eines Landes hängt also von hohen Steuern ab. Vielleicht sollte man mal sehen, was Deutschland verloren geht, weil die Steuern so hoch sind. In der Schweiz sind 40% [...] mehr

09.05.2017, 13:33 Uhr

Dann sollten Sie sich mit Gleichgesinnten in ganz Europa zusammentun und einen Schuldenfond gründen, damit kann man dann weiter die Reformunlust im Süden finanzieren. Ich hoffe Sie bekommen dann [...] mehr

09.05.2017, 13:31 Uhr

Wieso? Wieso lässt Deutschland die anderen Länder ausbluten? Weil diese es nicht schaffen wettbewerbsfähig zu werden? Bevor man solche Aussagen trifft, sollte man sich vor Augen halten, dass unsere [...] mehr

09.05.2017, 12:13 Uhr

Vergemeinschaftung von Schulden bedeutet höhere Steuern für uns, weil wir das bezahlen müssen. Möchten Sie das? mehr

09.05.2017, 12:10 Uhr

Das ist falsch ...wie Sie am Beispiel Schweiz sehen können. Trotz sehr starker Währung gibt es dort einen großen Boom. Wenn die Währung stark ist, muss man eben besser werden, das kann für den Fortschritt und [...] mehr

09.05.2017, 12:04 Uhr

Würde bedeuten: Da wir in einem solchen Falle die Schulden der anderen finanzieren müssen, würden wir mehr Steuern zahlen. Möchten Sie das? Ich möchte das nicht, bzw. würde dann aufhören zu arbeiten. mehr

09.05.2017, 12:02 Uhr

Bedeutet übersetzt: Deutschland zahlt für die Unfähigkeit der anderen Länder der Eurozone, damit dort die Schuldenparty weitergehen kann. Das wird wohl kaum klappen, weil dann die eurokritischen Parteien starken Zulauf [...] mehr

09.05.2017, 12:00 Uhr

Das Problem hierbei Unsere Sozialstandards können sich die anderen Länder der EU-Zone nicht leisten, deshalb würden gemeinsame Standards niedrigere soziale Standards für uns bedeuten, was ich persönlich gut finden [...] mehr

09.05.2017, 11:56 Uhr

Interessante These Wieso verantwortet Deutschland Schulden anderer EU-Staaten? Zwingen wir die anderen Staaten, unsere Produkte zu kaufen? Zwingen wir andere Staaten, sich zu verschulden? Ich denke nicht, daher sind [...] mehr

09.05.2017, 09:35 Uhr

Die Freiheit wird weiter beschnitten Ich verstehe solche Verbote nicht, wenn jemand mit Dingen handelt, mit denen er sich nicht auskennt, kann er zurecht hohe Verluste erleiden. So ist es mit allen Finanzprodukten. Beschwerden über diese [...] mehr

05.05.2017, 14:25 Uhr

Wer sagt den vermeintlichen "Globalisierungsverlierern", dass sie selbst Schuld sind? Das habe ich noch nie gehört. Abgesehen davon: Jeder ist seines Glückes eigener Schmied, zumindest [...] mehr

05.05.2017, 14:09 Uhr

Soso Die Verlierer der Globalisierung wählen also Populisten. Ich betrachte mich als Gewinner der Globalisierung, wähle aber trotzdem die sog. Populisten bei den kommenden Wahlen. Die Hauptgründe dafür [...] mehr

Seite 1 von 14