Benutzerprofil

regula2

Registriert seit: 22.04.2007
Beiträge: 782
Seite 1 von 40
22.09.2018, 18:38 Uhr

5 Jahre reichen schon England hat doch nur noch die Wahl, vor dem Austritt erhobenen Hauptes den Austritt zu widerrufen oder in 2-3 Jahren als Sanierungsfall den Wiedereintritt zu erbitten. Jene Souveränität [...] mehr

22.09.2018, 08:16 Uhr

Quälerei Man kann uns und den Akteuren dieses "monumentalen" Dramas nur wünschen, dass die Wähler in Hessen und Bayern dieser GroKo-Quälerei ein rasches Ende bereiten werden. mehr

21.09.2018, 16:34 Uhr

Sackgasse Solange die Engländer nicht zumindest einen erheblichen Teilbetrag ihrer Schulden bei der EU bezahlt haben, sind weitere Verhandlungen sinnlos, also schlicht Unsinn. Das schlimme daran ist weniger [...] mehr

21.09.2018, 16:29 Uhr

würdelos Eine demokratische Regierung, die Erdogan zum Staatsempfang einlädt, hat keine Würde mehr. mehr

21.09.2018, 16:27 Uhr

amateurhaft Wie kann ein Berufspolitiker nur derart amateurhaft agieren wie Nahles ? Unfassbar, schlimmer noch, unwählbar ! mehr

20.09.2018, 05:28 Uhr

Geduldsüberdehnung Verhandeln gerne, aber zunächst müssen die Engländer erst mal ihre Schulden bei der EU bezahlen. Danach wird sich manches leichter regeln lassen. mehr

20.09.2018, 05:24 Uhr

Arbeitsverweigerung Statt für das Land und die Bevölkerung zu arbeiten und Erfolge nachzuweisen, vertrödeln diese Politikkasper ihre Zeit mit der Aufarbeitung ihrer eigenen Affären. Mal sehen, wie solche Arbeitsmoral [...] mehr

15.09.2018, 23:25 Uhr

opprtunistische Anbiederei Die Anbiederei mag für die Karriere erforderlich sein, aber auf Dauer verkrüppelt sie geistig. Es zeigt sich immer deutlicher, dass wir in Deutschland damit unangepasste, kreative Leistungsträger [...] mehr

14.09.2018, 19:28 Uhr

selbstherrlich und grottenschlecht Rund um Deutschland klagt die Stromwirtschaft, die Deutschen würden so viel Energie exportieren, dass sie nicht wissen, wohin damit. Gleichzeitig kämpfen die dt. Versorger und die Rechte zur Förderung [...] mehr

14.09.2018, 16:43 Uhr

Wozu Minister ? Zu was haben wir einen Innenminister als Dienstherrn ? Entweder er ist mit der Arbeit von Herrn Massen nicht zufrieden, dann muss er die Konsequenzen veranlassen oder andernfalls ist die Debatte [...] mehr

12.09.2018, 18:55 Uhr

Meinungsfreiheit Die Publikation der Karikatur mag geschmacklos sein, ja, sie ist vielleicht sogar nicht politischkorrekt, aber sie ist durch die Meinungsfreiheit zweifellos gedeckt. mehr

12.09.2018, 18:51 Uhr

anmassend Es ist befremdlich, dass die Regierungsparteien nicht nur öffentlich ihre Absicht verkünden, die Bürger in "gute" und "böse" (MSchulz) zu unterteilen, sondern nebei das [...] mehr

11.09.2018, 19:02 Uhr

zu spät und zu weig Diese Massnahmen hätten schon vor 20 Jahren durchgeführt und alle Funktionäre ohne unzweifelhafte Qualifikation schon damals aus dem Unternehmen entfernt werden werden können und müssen . Was [...] mehr

10.09.2018, 04:41 Uhr

Phantasien Solange die AKP-Bande mitmischt, werden sich ausländische Investoren mit Türkei-Engagements zurückhalten, egal, was Erdogan oder der IWF machen. mehr

10.09.2018, 04:22 Uhr

abgewirtschaftet Die Politik hat bei der Bahn (und nicht nur da) restlos abgewirtschaftet. Für alle Funktionäre bei der Bahn müsste die Reise hier und jetzt beendet werden. mehr

07.09.2018, 17:45 Uhr

welcome back Ein gutes Signal mehr

07.09.2018, 16:37 Uhr

Fussballverein Frau Bellmann hat selbstverständlich recht ! Wenn jemand Mitglied eines Fussballvereins wird, kann er nicht reklamieren, man spiele dort nicht Handball. In allen Organisationen, deren Vereinsziel mit [...] mehr

06.09.2018, 09:28 Uhr

Nie mehr Die Wähler aber werden der SPD nie wieder vertrauen, denn sie hat schlicht keine praktikablen Lösungen zu bieten. Alles nur Gelaber und Kopfgeburten. mehr

04.09.2018, 13:26 Uhr

noch schöner Man stelle sich nur vor, in welcher Situation die EU sich befände, wenn die Türkei Mitglied wäre. Wir müssten alle für Erdogans nationalist-islamistischen Unsinn haften. mehr

03.09.2018, 17:18 Uhr

leichte Wahl Die Wahl besteht nicht mehr zwischen Reform und Kollaps, sondern nur noch zwischen Kollaps mit Erdogan und Reform ohne ihn. Zumindest erscheint es abwegig, zu hoffen, Reformen könnten von [...] mehr

Seite 1 von 40