Benutzerprofil

zynik

Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 7693
Seite 1 von 385
27.11.2017, 07:21 Uhr

Ein Hinweis fehlt: Moore ist der Kandidat Bannons und für dessen Pläne den Senat nach Vorstellungen der Ultrarechten umzukrempeln eine wichtige Figur. Trump sieht sich also nach wie vor eher an der [...] mehr

22.11.2017, 08:08 Uhr

Es gibt diverse Anekdoten aus anderen Städten und Kommunen, die genau das gleiche Menschenbild bestätigten, welches im Jobcenter Dortmund gepflegt wird. Die Mitläufer in den JC verweisen dann gerne [...] mehr

15.11.2017, 11:34 Uhr

Ich habe hier weder einen FDPler noch einen Grünen über eine gefühlte absolute Mehrheit rumspinnen sehen. mehr

13.11.2017, 21:35 Uhr

3,2,1.... Dann warten wir hier mal wieder auf die üblichen Online-Relativierungen von rechts. Sind doch nur harmlose Jungs. Wie hiess es? "Einwanderungsskeptiker". mehr

13.11.2017, 21:03 Uhr

Was ist denn jetzt abgehoben? Der Roman oder die Kritik daran? Mario Barth für alle? mehr

13.11.2017, 20:37 Uhr

Jo, die Namen der Foristen sollte man sich merken. Da fallen wirklich alle zivilisierten Hemmungen. mehr

13.11.2017, 20:25 Uhr

Keine weitere Fragen... Ihne gefällt also ein Mörder. "Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte hat sich damit gebrüstet, in seiner Zeit als Bürgermeister von Davao eigenhändig mutmaßliche Kriminelle [...] mehr

27.10.2017, 10:22 Uhr

Ganz jämmerliche Würstchen, diese "Männer". Vielleicht liegt darin ja auch eine Ursache für ihr Handeln: Persönliche Komplexe, die sie durch irgendwelche Machtspielchen kompensieren [...] mehr

27.10.2017, 08:00 Uhr

Wo haben sie denn ihre Bildung her? mehr

22.10.2017, 15:44 Uhr

Danke! Besten Dank für die klaren Worte. Jeder Satz ein Treffer. Leider, muss man sagen. Eine wehrhafte Demokratie sollte sowas eigentlich nicht nötig haben. mehr

11.10.2017, 07:57 Uhr

"Die Flexigrenze ist eine sexy Grenze." Sehr schön. Danke. Gewollte Sexiness bewirkt meist das Gegenteil von dem was sie bezwecken will. Naja, außer bei Lindner-Wählern. mehr

10.10.2017, 21:53 Uhr

Ergänzung. Die Masche hat schon Milo Yiannopoulos auf die Spitze getrieben. Neoliberale Posterboys für die Boulevardisierung der Demokratie. Politik auf Bunte-Niveau. Wer braucht da noch Inhalte? Oder welche/r [...] mehr

10.10.2017, 17:58 Uhr

So einfach ist es. Und genau so sollte man die Beiträge der Trump-Sekte einordnen, die ja nicht selten eine Schnittmenge mit dem AfD-Fanclub bildet. mehr

05.10.2017, 15:47 Uhr

Wers nötig hat... Nö, er hat nicht recht. Aber nach unten treten zieht bei schlichten Geistern natürlich immer. Egal, obs um Arbeitslose oder Flüchtlinge geht. Die Agenda 2010 wäre ohne die massive Kampagne gegen [...] mehr

05.10.2017, 13:06 Uhr

Klar, dass man in "der Familie" eine semi-interne Lösung findet. Aus dem inneren Kreis des Paten. mehr

04.10.2017, 20:09 Uhr

Hoffnungslos Erinnert sich niemand mehr an den Amoklauf in der Grundschule in Newtown? Offensichtlich nicht. Wenn ermordete Grundschulkinder kein Umdenken erreichen konnten, schaffen das auch keine 59 Tote mehr. [...] mehr

04.10.2017, 20:00 Uhr

Niemand wird gezwungen sich die Hirnzellen durch FOX news abtöten zu lassen. mehr

04.10.2017, 08:29 Uhr

Wäre man es diesen Helden nicht schuldig in irgendeiner Form tiefergehende Antworten zu suchen, anstatt zum "business as usual" überzugehen? Oder hat man in den USA Amokläufe mit [...] mehr

02.10.2017, 07:49 Uhr

Sind das ernsthaft ihre "Argumente"? mehr

01.10.2017, 22:47 Uhr

Es soll Präsidenten geben, die meinen aus der Twitter-Blase Nationen regieren zu können. mehr

Seite 1 von 385