Benutzerprofil

atherom

Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 1418
18.11.2016, 13:51 Uhr

Moralisch gerechtfertigt. Kaufmännisch betrachtet: Der Preis resultiert vorwiegend aus der Lage und dem Umfeld, Geld ist also nicht verloren, eine Steigerung möglich. Die Summe ist für ein Land, wie Deutschland nicht sehr [...] mehr

07.11.2016, 19:20 Uhr

Ich muss zugeben, dass ich so etwas, auch unter Bezugnahme der Äußerungen dieser Beiden in den letzten Monaten, nicht erwartet habe. Hoffentlich werden sie wenigstens zur Flöte greifen, wenn demnächst "saisonale Feiertage" kommen. Es erstaunt, dass sie noch nicht vorschlagen, Das Alte und [...] mehr

26.10.2016, 10:05 Uhr

Das Argument, sie mache Politik gegen Ausländer ist absurd, wenn Sie sich das Straßenbild in Großbritannien anschaut. Im Übrigen nicht seit heute, sondern seit Generationen. Das EU-Bild, das man [...] mehr

26.10.2016, 09:04 Uhr

Wenn erneut über Brexit abgestimmt werden sollte, steht es keineswegs fest, dass das Ergebnis anders wäre. In Großbritannien herrscht keineswegs tiefe Traurigkeit und Depression, wie man es uns in Deutschland darstellt. Großbritannien braucht Europa und [...] mehr

26.10.2016, 08:46 Uhr

Frau Mey war vor der Abstimmung gegen Brexit, weshalb soll das jetzt problematisch werden? Das Volk hat für Brexit gestimmt und sie vertritt den Willen des Volkes, in dem sie der Mehrheitsmeinung der Wähler folgt. Das nennt man Demokratie und wird manchenorts [...] mehr

13.10.2016, 15:11 Uhr

Jede Medaille hat 2 Seiten, Sie haben die 1 beschrieben. Billigere Währung bedeutet mehr Touristen, Verbilligung britischer Waren und dadurch steigende Exporte. Auch die Verteuerung der Importprodukte muss kein Nachteil sein, außer bei der Energie, die [...] mehr

09.10.2016, 21:31 Uhr

Vielleicht haben Sie nicht gehört, aber die USA gehören inzwischen zu Ländern, die Energie exportieren. Warum glauben Sie, produzieren Saudi-Arabien & Co. trotz Überangebot, immer mehr? Damit die teuer produzierende Konkurrenz in den USA die Produktion [...] mehr

09.10.2016, 14:39 Uhr

Jedes Land hat Interessen und Sie werden es nicht glauben: sogar Deutschland. Oder warum, glauben Sie, reist Gabriel in den Iran lässt sich dort erniedrigen und findet trotzdem Alles bestens? Genauso wird mal Gabriels Nachfolger nach Syrien reisen, vielleicht [...] mehr

09.10.2016, 13:49 Uhr

Es gab mal eine Zeit in Europa, da hat ein Regierungschef, demokratisch gewählt, mit der Opposition abgerechnet. In der Anfangszeit hat er erheblich weniger Menschen verhaften lassen, als dies unmittelbar nach dem Putsch in der Türkei der Fall ist. Dort werden zig [...] mehr

28.09.2016, 09:21 Uhr

Der Bedarf an Arbeitskräften wird weiterhin abnehmen. Dafür sorgt schon die unaufhaltsame Automatisierung der Wirtschaft. Was gebraucht wird sind Konsumenten und diese werden mit Nachdruck importiert. Woher sie dann das Geld nehmen werden? Notfalls durch [...] mehr

20.09.2016, 23:31 Uhr

Auf der Die Marktbetreiber machen sehr gute Umsätze, die Preise sind nicht niedriger - eher höher, als hierzulande und die Steuer soll den kleineren Einzelhändler in den Städten eine Chance geben. Ist das [...] mehr

14.09.2016, 19:14 Uhr

Das sagen Sie, einfach so, aber weshalb bedenken Sie nicht die Kettenreaktion? Welches Land, das sieht, wie Deutschland jetzt die Früchte der offenen Grenzen zu ernten anfängt, möchte Deutschland [...] mehr

14.09.2016, 16:56 Uhr

Den osteuropäischen Ländern (Polen) hat Deutschland zu verdanken, dass es zur Einheit kam, nicht der "friedlichen Revolution". Die Ostblockländer haben profitiert vom Geldfluss aus [...] mehr

14.09.2016, 16:47 Uhr

Aber Sie genießen das doch, oder?. Was bedeutet Gegenleistung: völlige Aufgabe der staatlichen Souveränität, totale Grenzöffnung und 100% nach Merkels Pfieffe tanzen? Sprechen Sie ungarisch, [...] mehr

14.09.2016, 16:41 Uhr

Keine Sorgen! Wenn man sieht, was die EU dem Sultan alles durchgehen lässt, darf man annehmen, dass diese Mitgliedschaft nur eine Frage von wenigen Jahren ist. Dann dürfte sich umgehend die [...] mehr

09.09.2016, 14:14 Uhr

Das ist das Problem mit den Wahlen: die meisten Wähler wählen offensichtlich –zumindest in Deutschland- falsch. Wäre es nicht an der Zeit, die Wahlen durch den ZDF-Barometer zu ersetzen und evtl. eine Bertelsmann-Studie zu ergänzen? [...] mehr

09.09.2016, 13:52 Uhr

Frau Clinton gehört seit 40 Jahren zum washingtoner Politikbetrieb. Sich so als Erneuerin zu verkaufen, ist nicht leicht. Die Wahl, die die amerikanischen Wähler haben ist zwischen einem unerfahrenen Geschäftsmann, der zumindest anfangs sehr rüpelhaft auftrat und [...] mehr

29.08.2016, 23:58 Uhr

Der Aufstieg der AfD ist die Reaktion auf die regierenden Parteien, das ist ja nichts Neues. Im Übrigen: dass die Kanzlerin immer noch so tun kann, als ob sie ernst genommen werden würde, hat sie ausschließlich den Medien zu verdanken. Irgendwie (und das ist [...] mehr

13.08.2016, 18:20 Uhr

Nach den Zahlen, die in der letzten Woche veröffentlicht wurden, ist Großbritannien mit über 11 Milliarden der zweitgrößte Netto-Zahler der EU, nach Deutschland. Ohne den berühmten Rabatt wären sie die größten. So gesehen, dürften die [...] mehr

05.08.2016, 12:29 Uhr

Frau Meititz hat Recht, allerdings ist die halbe Welt schutzbedürftig. Inzwischen dürften die meisten Deutschen für die Schutzbedürftige den Platz räumen, um selbst nach Australien zu gehen. Weil sie selbst schutzbedürftig geworden sind. mehr

Kartenbeiträge: 0