Benutzerprofil

atherom

Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 1588
Seite 1 von 80
16.09.2018, 15:00 Uhr

Ich empfehle die Lektüre der Orban-Rede, die im Netz in deutscher Übersetzung gelesen werden kann. Danach ist es tatsächlich schwer zu verstehen, was man Orban nun endgültig vorwirft. Nach seinen Ausführungen, sind die Vorwürfe, wenn überhaupt, nur [...] mehr

26.08.2018, 22:23 Uhr

Was macht Rouhani zum "Nicht Hardliner" (ausser seinem milden Lächeln, natürlich)? Das Geld wird weiterhin für Kriege ausserhalb des Landes verpulvert, die Zahl der Hinrichtungen ist [...] mehr

19.08.2018, 14:40 Uhr

Wenn es erfühlbar wäre (was es nicht ist), wäre das nicht viel. Versprechungen, Geschenke - alles super, aber wie soll es finanziert werden? Dann ist schon die Empfehlung eines Zeichners/Satirikers logischer, praktikabler und sichere): um der Rentner-Armut [...] mehr

13.08.2018, 13:51 Uhr

Nein, ist nicht. Aber in der Türkei ändern die Sportler die Namen, damit sie türkisch klingeln (für die Nachwelt?) mehr

10.08.2018, 11:21 Uhr

Dass die Konjunktur in den USA so heiß läuft, hielten die "kritischen" Beobachter in Deutschland nicht für möglich. Jetzt wird die Dauer kritisch gesehen. Ich freue mich schon darauf, [...] mehr

07.08.2018, 14:07 Uhr

Die Achse Teheran - (Berlin) - Brüssel ist etwas Unvorstellbares. Man sieht, wie einflussreich die Industrie walten lassen kann. mehr

07.08.2018, 13:58 Uhr

Das ist richtig, Obama hat diesen Vertrag (und viele andere Verträge) ohne Zustimmung des Kongresses beschlossen hatte. Es ist übrigens das, was man Trump in hiesigen Medien vorwirft und nie Obama vorgeworfen hatte. mehr

31.05.2018, 18:40 Uhr

Italien lebte schon immer auf großem Fuß und: es hat funktioniert! Die Lebensqualität war hoch (weshalb sonst wollte ganz Europa, aber insbesondere Deutschland, 2 Wochen im Jahr so leben, wie die Italiener das ganze Jahr?), das Leben war [...] mehr

18.05.2018, 18:30 Uhr

Sie haben Recht, werden aber zugeben, dass er ein bisschen überspitz hatte. Das muss ein Karikaturist, hat schon das große Vorbild vor 80 Jahren getan. Was sagte mal ein großer Politiker: was [...] mehr

18.05.2018, 18:27 Uhr

Keine Angst, dass sich diesmal die öffentliche Erregung auf den Zeichner konzentriert bedeutet nicht, dass die SZ ihre Richtung ändern wird, zumal sie ja ebenfalls nicht antisemitisch ist. mehr

18.05.2018, 18:25 Uhr

Er hat vor 2 Jahren eine Krake mit Hackennase gezeichnet, sollte Zuckerberg sein. Vielleicht ist er kein Antisemit, aber dann gibt es halt keine Antisemiten in Deutschland. Im Übrigen glaube ich [...] mehr

18.05.2018, 18:19 Uhr

Nein, er ist kein Antisemit -sonst würde er das zugeben... Er ist 1933 geboren, hat seine Grundschulbildung im 3. Reich absolviert, nach Kriegsende war er 12. Kann so ein Mensch Antisemit sein? Nie! mehr

12.05.2018, 14:42 Uhr

Donald Trump ist hierzulande kein Sympathieträger und er macht es, durch seine Art, seinen Kritikern nicht schwer. Wobei interessanterweise in kaum einem anderen Land Europas die Presse so einseitig und beleidigend über ihn berichtet, wie hierzulande. Man [...] mehr

11.05.2018, 14:20 Uhr

Na ja "Die Wahl fiel vor allem wegen des Sicherheitsstandards auf den Stadtstaat - für den die Bürger einen hohen Preis zahlen." Hohe Sicherheitsstandards kann man nicht umsonst haben. Es soll [...] mehr

10.05.2018, 22:08 Uhr

Der Vertrag war noch kein Vertrag. Trump hat also keinen Vertrag gebrochen. Es ist war, dass die Inspektionen stattfinden konnten, aber nur, sofern es zivile Einrichtungen waren. Die militärischen [...] mehr

10.05.2018, 22:00 Uhr

Bitte nicht Hyperventilieren! Wo stationieren Israelis in Syrien? Natürlich von den Golanhöhen abgesehen, was durchaus im Sinne der dort lebeneden Drusen ist. Israels Augenmerk gilt den feindlichen Akten Syriens (ja, Hisbollah-Ausrüstungm mit modernen [...] mehr

04.05.2018, 13:54 Uhr

Was ist nicht verstehe ist, dass Röttgen bei Netanyau weniger rücksichtsvoll ist, als bei Russland. Röttgen - Geschäftsmann? mehr

02.05.2018, 17:42 Uhr

Israel und Kurden waren schon immer freundschaftlich verbunden, nicht wegen Iran und nicht wegen Irak: die Kurden dort haben Israels Recht auf Existenz unterstützt und Israel hat die Kurden, schon [...] mehr

02.05.2018, 17:31 Uhr

Haaretz: Lieblingsmedium aus Israel, dort kaum noch gelesen und nur dank Beteiligung von Dumont-Verlag noch existent. Zu angeblichen Waffenexporten an Aserbaidschan: Israel kann nicht von Export [...] mehr

02.05.2018, 16:57 Uhr

Kann sein, Sie kennen solche. Los Angeles hat die meisten Exil-Iraner weltweit. Internet-Seiten von Holocaust-Museum Jad Vashem in Farsi erfreuen sich sehr großen Interesses. Ich schätze, dass [...] mehr

Seite 1 von 80