Benutzerprofil

ausserhalbinlaender

Registriert seit: 25.06.2007
Beiträge: 30
Seite 1 von 2
05.01.2017, 12:47 Uhr

Herr Reinbold, mal eine ganz persoenliche Frage: wie halten Sie es denn mit der Vertrauenswuerdigkeit? Wem vertrauen Sie mehr - den Usanischen Schnueffel und Geheimdiensten, oder Julian Assange? [...] mehr

05.01.2017, 01:55 Uhr

Die Ursachen sind bekannt; die koennen wir auch nicht von aussen beseitigen. Wir koennen es vor allem nicht, weil es eine erbarmungslose Konkurrenz um EInflussnahme in Afrika gibt: die Chinesen [...] mehr

06.12.2016, 11:23 Uhr

Die Kehrseite der PISA-Tests Herr Schleicher ist in Chinas Schulssystem bekannt. Ich habe zwanzig Jahre lang in der V.R. China als Lehrkraft gearbeitet. Zunaechst war ich eigentlich erfreut, dass PISA in China eingefuehrt werden [...] mehr

04.12.2016, 12:35 Uhr

Oberflaechlich und Iran-fremd Nee, wie mit diesem Beitrag ein Preis gewonnen werden konnte, entzieht sich meinem Verstaendnis. Zwar beglueckwuensche ich die Verfasserin zu ihrer spannenden Beschreibung der Polizeikontrolle am [...] mehr

29.03.2016, 13:09 Uhr

Ich glaube, Sie kennen China zu wenig! Mir ist die deutsche "Spiessbuergerei" lieber als die chiensische Protzerei. Und im Uebrigen haben Sie, mutmasse ich mal, keine Ahnung davon, wie es sich in einem chinesischen Wohnbau [...] mehr

29.03.2016, 13:01 Uhr

Sehr geehrter Herr Zand, ich lebe schon seit einiger Zeit in CHina und habe die neueste Verfuegung zu auslaendischen Namen von Gebaeuden gar nicht mitbekommen. Solche Regierungserlasse folgen sich im [...] mehr

26.06.2015, 14:43 Uhr

~Sowohl als auch... Zwar hat die Kommunitische Partei Chinas durchaus recht, was ihre Anklagen gegen die Unrechtsverhaeltnisse in den V.S. von Amerika betreffen. Andererseits: in chinesischen Schulbuechern wird gegen [...] mehr

23.06.2015, 15:18 Uhr

Haben Sie beim Lesen eine Denkpause eingeschaltet? Der Verfasser hat doch ausdruecklich einen Uiguren zitiert!!! Uebrigens ist die Altstadt von Kashgar tatsaechlich von China brutal [...] mehr

23.06.2015, 15:11 Uhr

Ich lebe seit zwanzig Jahren in China und stimme mit Ihrer Einschaetzung hundertprozentig ue berein. Ich verstehe das Genoergle einiger Leser ueberhaupt nicht, denen das Selbstbestimmungsrecht der [...] mehr

23.06.2015, 15:00 Uhr

Antimuslimische Voreingenommenheit Wie kommen Sie eigentlich zu Ihrer anmassenden Beurteilung? Wenn Sie primitive Lebensverhaeltnisse in China verabscheuen wollen, koennen Sie das weitaus besser in Shaanxi oder in Guangxi. In [...] mehr

18.06.2015, 14:07 Uhr

Die gruenen Reisezugwagen sind tatsaechlich auf dem Weg ins Aus; seit ueber 15 Jahren fahren viele Schnellzuege mit Geschwindigkeiten um 100 Sachen pro Stunde und mit klimatisierten Wagen (rot-weiss). [...] mehr

14.06.2015, 14:25 Uhr

Sie scheinen die chinesische Eroberung von "Xinjiang" voellig gutzuheissen. Dass die chinesischen Einwanderer nicht angehalten werden, die Kutlur und Sprache der Einheimnischen zu achten, [...] mehr

14.06.2015, 14:24 Uhr

Sie scheinen die chinesische Eroberung von "Xinjiang" voellig gutzuheissen. Dass die chinesischen Einwanderer nicht angehalten werden, die Kutlur und Sprache der Einheimnischen zu achten, [...] mehr

14.06.2015, 14:14 Uhr

Das ist nicht mal die halbe Wahrheit. Um 1207 vor Christus gab es noch kein "Xinjiang", sehr wohl aber Stadtstaaten wie Kumul, Turpan, Artush, Khotan, Kashgar und andere. Die [...] mehr

14.06.2015, 14:08 Uhr

Ich glaube, Sie haben keine Ahnung davon, wie die Wirklichkeit fuer die Uiguren in ihrer eigenen Heimat aussieht. Sie zitieren pampige chinesische Propaganda, wonach die Minderheiten VOrteile [...] mehr

14.06.2015, 14:03 Uhr

Was haben Sie denn gegen Uiguren? Dass sie Muslime sind? Schaemen Sie sich! Die Uiguren sind vor allem einmal Uiguren, bevor sie Muslime sind. Und wenn sie auch noch so selbstbewusst auf ihre [...] mehr

14.06.2015, 14:00 Uhr

Tut China aber nicht: die Religion der Uiguren wird mit toedlicher Munition bekaempft. Sie sollten einmal lesen, wie eingekerkerte Uiguren durch die Chinesen behandelt werden. Ein neuer Fall, [...] mehr

14.06.2015, 13:52 Uhr

Ich muss hier meinem Erstaunen ueber Ihre Ansicht plakatieren. Sie scheinen die Uiguren nicht als gleichberechtigte Menschen ihrer eigenen Heimat anzuschauen, die von den Chinesen mit Gewalt [...] mehr

09.06.2015, 13:16 Uhr

Ich glaube, Sie haben die Entfernungen entweder uebertrieeben oder untertrieben. Zwischen Shanghai und Peking sind es 1700 Kilometer, nicht 2200. Zwischen Moskau und Urumqi denke ich, sind es [...] mehr

09.06.2015, 13:07 Uhr

Xinjiang bedeutet Eine weitere informative Episode, danke sehr. Das sogenannte "Xinjiang" ist allerdings keine "Provinz", sondern erobertes Fremdland, so wie Tibet auch. Es ist mehr als drei Mal so [...] mehr

Seite 1 von 2