Benutzerprofil

sojus

Registriert seit: 26.09.2007
Beiträge: 26
21.02.2014, 11:13 Uhr

Der sitzende Arbeiter Die Bourgeoisie des 19. Jhdt's wäre begeistert gewesen! Das Humankapital strampelt sich während der Lohnarbeit fit und regeneriert sich selbst! Alles, wohlgemerkt, während das Kapitalbecken weiter [...] mehr

26.11.2013, 12:53 Uhr

Klären Sie mich bitte auf Müsste dieser Papst, der seine Lehren in direkter Linie zu Franz von Assisi zurück führt, statt für den Kampf gegen die Armut zu trommeln vielmehr für den Kampf gegen den Reichtum plädieren? War es [...] mehr

07.11.2013, 12:52 Uhr

Ist jetzt das immaterielle Kulturgut eigentlich ein materiell, gesellschaftliches Armutszeugnis? mehr

08.05.2013, 09:51 Uhr

... Frau Stern muss sich allerdings schon die Frage gefallen lassen, ob ihr Merkmal etwas mit den Zuständen zu tun hat, die wir etwa in diesem Artikel hier beschreiben: [...] mehr

31.01.2013, 20:27 Uhr

Interessant ist daran wirklich nur, dass die Times auf einmal anfängt sich für deutsche Kultur zu interessieren. mehr

10.01.2013, 16:30 Uhr

Gönnen wir uns doch nur mal kurz... einen klaren Gedanken, okokok... der Versuch eines klaren Gedankens: Wissenschaftler werden von anderen Wissenschaftlern denunziert, weil erstere auf der Grundlage ihrer Arbeiten zu weiteren [...] mehr

07.01.2013, 12:57 Uhr

und wenn wir jetzt... nicht auf die Idee kommen, die mit der Bourgeoisie entstandenen Zeitfreßmaschinen mit dem Etikett Schule zu reformieren, den Lehrern mehr Möglichkeit geben sich und ihr Fach interessant zu machen [...] mehr

22.12.2012, 12:55 Uhr

haben die.. das Teilchen jetzt eigentlich entdeckt oder erfunden? :) mehr

21.12.2012, 17:17 Uhr

AAAAAhja Wenn jetzt nicht dem letzten einleuchtet, dass "Sparen" heute das Instrument ist, wodurch gewisse systemrelevante Institute alternativlos voreinander geschützt werden müssen, und jeder [...] mehr

21.12.2012, 15:47 Uhr

Klingt eher so... als ob die Redakteure die Langweile (gepaart mit einer gewissen Bösartigkeit) der Personaler aufgegriffen und dem ebenso gelangweilten Volk als Kreativitätsanreiz verkauft. Was da wohl bei rauskommt? [...] mehr

21.12.2012, 15:35 Uhr

Wer... ist eigentlich der politische Repräsentant derjenigen, die durch diese Politik die Zeche zahlen müssen? mehr

28.10.2012, 09:33 Uhr

Im Land der tiefschwarzen Marionettenspieler Wird angerufen und gezogen, die Bilder der Öffentlichkeit bis zur Unkenntlichkeit gefotoshopped. Wer mit der sogenannten vierten Gewalt im Land so umgeht, der wünscht sie nicht. Nein, er will sie [...] mehr

23.10.2012, 11:34 Uhr

Jeder... der hier eine relativierende Sicht über die Ländergrenzen hinaus vertritt - im Sinne von "im Vergleich ist das Leben in Deutschland doch das pure Luxusvergnügen" - stellt sich in den [...] mehr

28.09.2012, 14:57 Uhr

Hier kann man anschaulich beobachten, wie der Nachhaltigkeitsbegriff verbürgerlicht wird. Ein Trauerspiel aufgesetzt von einer Latte-Machiato schlürfenden Wellness- und Fitnessgöttin aus Berlin, deren Interesse in den [...] mehr

09.09.2012, 11:37 Uhr

Das ist einfach nur H E R V O R R A G E N D! Stefan Raab versteht es, die korrupte Belohnungslogik unserer Politikgarnitur auf die Mattscheibe zu holen und öffentlich vorzuführen mit welchen intrinsischen Motiven und [...] mehr

06.08.2012, 14:00 Uhr

Ich würde sagen, dass A. Merkel der Union bewiesen hat, dass ihr die bürgerlichen Tugenden gerade nicht schnurz sind. Im Gegenteil! Die sogenannten bürgerlichen Tugenden beinhalten als Grundidee [...] mehr

19.07.2012, 21:09 Uhr

Bitte? Die Deutschen kennen den ontologischen Status des binären Codes nicht? Ich glaube es wird Zeit für das Computerlager! mehr

30.06.2012, 11:20 Uhr

eigentlich... müsste man die UEFA mal vor den Kaddi zerren. Die Vorspiegelung falscher Tatsachen ist ein Skandal! mehr

28.06.2012, 15:18 Uhr

In Zeiten in denen die Vermögenden de-facto immer reicher und reicher werden, und zwar weltweit, ist ein Satz wie dieser: "Jeder Grieche [der Mensch?] kann sich für rund 3000 Euro freikaufen." [...] mehr

29.01.2012, 13:31 Uhr

Hier sieht man doch wo der Hase begraben liegt. Die jungen Leute wollen 1. Glück durch ihr eigenes Wirken 2. Soll dieses Wirken Glück in der Gesellschaft bringen. Im Prinzip eine tolle Sache. Der [...] mehr

Kartenbeiträge: 0