Benutzerprofil

hatorihanzo

Registriert seit: 10.10.2007
Beiträge: 578
   

23.10.2015, 17:38 Uhr Thema: Vorbild Kanada: So könnte die SPD zum Erfolg zurückkehren Verstehe, wer will Die Beiträge von Herrn Münchau erschließen sich mir als Otto-Normal-Denker meist nicht. Entweder steht gerade der fiskalische Weltuntergang unmittelbar bevor oder er bemängelt wie wahnsinnig falsch [...] mehr

21.10.2015, 15:34 Uhr Thema: Assad bei Putin: Schurkenstaatsbesuch Logo Wenn Sie sich nur lange genug nachdenken, finden Sie sicher auch einen Grund, warum die USA für das Aussterben der Dinosaurier verantworlich sind... mehr

15.10.2015, 22:32 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte By the way Ich beispielsweise zahle über 40% in der Spitze der Steuer, und ich bin kein Großverdiener. Nur mal so am Rande, den zahlen jede Menge Leute. Allerdings zahlen nur 10% der Steuerzahler über 50% [...] mehr

15.10.2015, 22:29 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Steuer? Mir ist nicht klar wie sie bei einem Spitzensteuersatz von 80% zu diesen Zahlen kommen. Was ist gerecht daran jemand 80% seines Einkommens wegzunehmen, nur weil dieses Einkommen hoch ist. [...] mehr

15.10.2015, 22:23 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Ok, jetzt ist es klar Danke für diese Klarstellung. Mit dieser Methode haben Sie natürlich eine deutlich größere Finanzierungsgrundlage. Aber eine Sozialversicherung ist das nicht, es ist Enteignung. Sie wollen [...] mehr

15.10.2015, 18:52 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Noch eine Frage Verstehe ich sie richtig, dass Sie auch die Beitragsbemessungsgrenze abschaffen wollen? Also dass auch ein Martin Winterkorn 5% auf alle Einnahmen soll? Das würde natürlich in der Tat viel Geld [...] mehr

15.10.2015, 18:42 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Zusätzlich? Monatlich 229,17 zusätzlich zu den bisherigen Abzügen? mehr

15.10.2015, 17:54 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte So ist es nicht Sozialromantik in Reimform, erst recht in Verbindung mit der Diskussion um die angebliche 2-Klassen-Medizin. 1. Die Privatversicherten entziehen sich überhaupt nicht. Sie nehmen nicht teil. Sie [...] mehr

15.10.2015, 17:54 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte So ist es nicht Das ist Sozialromantik in Reimform, erst recht in Verbindung mit der Diskussion um die angebliche 2-Klassen-Medizin. 1. Die Privatversicherten entziehen sich überhaupt nicht. Sie nehmen nicht teil. [...] mehr

15.10.2015, 15:21 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Frage Der Umstand, dass hauptsächlich Herr Lauterbach und die Linken dem Gedanken einer sog. Bürgerversicherung anhängen, sollte einem zu denken geben. Die Beürgerverischerung ist eine typische [...] mehr

14.10.2015, 15:04 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Bürgerversicherung Man kann die Bürgerversicherung gerne einführen. Sie wird aber KEINES der Probleme ansatzweise lösen, im Gegenteil wird sie einige Probleme dramatisch verschlechtern. mehr

14.10.2015, 15:03 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Keine Verschwörung Weltweit gibt es verschiedene Märkte. Auch Nicht-Pharma-Unternehmen bieten ihre Produkte in unterschiedlichen Ländern zu differierenden Preisen an. Das hat nichts mit Verschwörung zu tun, das ist [...] mehr

14.10.2015, 14:50 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Akzeptieren der Realität Da haben Sie natürlich recht. Aber dieser Trend wird in Zukunft weiter zunehemen, da die Anforderungen an die GKV (an die PKV im Ürbigen in gleichem Maße) drastisch steigen werden. Es ist [...] mehr

14.10.2015, 12:08 Uhr Thema: Belastung für Arbeitnehmer: Beiträge zu Krankenkassen steigen um 0,3 Prozentpunkte Klären Sie uns auf Sicher können Sie diese Medikamente ohne Wirkung auch benennen, damit diese dann rasch vom markt genommen werden. Um welche Präparate handelt es sich dabei denn, das würde mich wirklich [...] mehr

24.09.2015, 00:44 Uhr Thema: Neuer Arzneimittelreport: Pharmafirmen verdienen mit weniger Medikamente mehr Geld Great! Was für ein grandioser Kommentar! Was ist das denn für eine Logik? Wer gebasht wird, hat es auch verdient? So nach der populären Logik, wenn einer beschuldigt wird, dann wird auch schon was dran [...] mehr

24.09.2015, 00:38 Uhr Thema: Neuer Arzneimittelreport: Pharmafirmen verdienen mit weniger Medikamente mehr Geld ? Ihren klinischer Eindruck in allen Ehren, aber die Studien haben nun eindeutig nachgewiesen, dass unter den neuen Substanzen signifikant seltener Blutungen auftreten als unter Marcumar. Und unter [...] mehr

23.09.2015, 15:31 Uhr Thema: Neuer Arzneimittelreport: Pharmafirmen verdienen mit weniger Medikamente mehr Geld Argument? Können Sie Ihre Aussage auch begründen oder basiert sie nur auf Vorurteilen? Kosten nur für die Studien für ein neues Präparat ca. 700.000.000 bis 1,2 Mrd. Euro. Die Zulassungsstudien für [...] mehr

23.09.2015, 15:24 Uhr Thema: Neuer Arzneimittelreport: Pharmafirmen verdienen mit weniger Medikamente mehr Geld Gkv Die hier vorgestellten Daten beziehen sich auf die Gesetzliche Krankenversicherung. Es ist ein Mythos, dass gesetzlich Versicherte in Deutschland medizinisch schlechter behandelt werden als [...] mehr

20.06.2015, 14:45 Uhr Thema: Termin beim Arzt: Tut's weh? Gegen Geld gibt's schneller Hilfe Lustig Ja, genau. Die KV-Einnahmen decken die Fixkosten. Es ist nur saublöd, dass der Arzt echt unverfrorenerweise auch noch Geld verdienen muss. Dafür sind so Privatpatienten klasse. Nur mal so aus der [...] mehr

19.06.2015, 12:02 Uhr Thema: Termin beim Arzt: Tut's weh? Gegen Geld gibt's schneller Hilfe Noch was Ich wäre gerne dabei, wenn Sie mit so einer Quittung beim Finanzamt erscheinen...ich glaube die warten da nur auf Leute, die ihnen den Tag mit solchen Eingaben versüßen mehr

   
Kartenbeiträge: 0