Benutzerprofil

waldschrat_72

Registriert seit: 26.11.2015
Beiträge: 311
Seite 1 von 16
27.11.2017, 17:59 Uhr

Die stärkste Partei stellt den Kanzler. Das war bisher Usus. Ist aber kein zwingendes Gebot ! Ich bin völlig Herrn Augsteins Meinung: Der Preis einer erneuten GroKo kann nur eine Kanzlerschaft Martin Schulz bedeuten. Alles Andere wäre [...] mehr

27.11.2017, 17:04 Uhr

Wann bläst die SPD denn nun mal zur Attacke gegen Merkel ? Zieht man mal die 6 % CSU-Stimmen ab, hat gerade mal ein reichliches Viertel aller Deutschen noch A. Merkel gewählt. Mir ist seit Längerem schon völlig schleierhaft, warum die SPD nicht endlich zur [...] mehr

27.11.2017, 16:44 Uhr

Formaljuristisch wohl korrekt. Moralisch zum Würgen schäbig. Ich kann Herrn Tietz hier nur zustimmen. Bei soviel erbärmlicher Feigheit und Unmoral bleibt einem einfach nur die Spucke weg. Das Weihnachtsfest im Hause Schlecker [...] mehr

27.11.2017, 16:34 Uhr

Merkels Machterhalt und Merkels Regierungsstil. Beides ist keine Staatsräson ! Auch wenn die CDU dreister weise so tut, als stünde der Untergang des Abendlandes bevor, wenn Frau Merkel mal nicht mehr aus dem Elfenbeinturm der Macht heraus ihre [...] mehr

24.11.2017, 01:56 Uhr

Weil der BER ein durch und durch politisches Projekt ist, .. hat sich dieses Projekt längst verselbstständigt. Ein Abriss und Neubau kommt damit unter absolut überhaupt keinen Umständen in Frage, ist allerdings natürlich nicht erwünscht. Wohl aus Angst, [...] mehr

23.11.2017, 23:25 Uhr

Nein. Alle warten auf die CDU. Sich endlich einzugestehen, dass mit einer Kandidatin Merkel kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist. Selbst bei vielen CDU/CSU-Wählern nicht mehr. Mir kommt das Alles so ein bisschen vor wie im Märchen [...] mehr

23.11.2017, 22:42 Uhr

@ spon Liebe Redaktion, ich nehme etwas erstaunt zur Kenntnis, dass Sie offensichtlich meinen letzten Post zum Thema Höcke / pol. Schönheit gebannt haben. Hier noch einmal der Text: meine Überschrift: [...] mehr

23.11.2017, 21:20 Uhr

Eine absurde Art von Personenkult. Wir sollten aufpassen, nicht in eine absurde Art von Personenkult zu verfallen. Das Schicksal der Bundesrepublik hängt mitnichten am Stehen oder Wanken der Personalie A. Merkel. Auch nicht das [...] mehr

23.11.2017, 21:01 Uhr

Wohlfeil und danke für die Denkanstöße. Aber die entscheidende Frage bleibt unbeantwortet: Wer soll diese Koalition anführen ? Doch nicht etwa noch einmal eine Kanzlerin A. Merkel ? An dieser die Gesellschaft zur Zeit wohl in ihrem Kern [...] mehr

23.11.2017, 20:42 Uhr

Der Bundespräsident sollte sich selber.. .. dem Bundestag als Kanzlerkandidat zur Wahl stellen. (Geht das überhaupt ?) Immerhin gibt F.W.Steinmeier aktuell die mit Abstand beste Figur in dem kleinen Dramastück ab. Der richtige Mann zur [...] mehr

23.11.2017, 20:06 Uhr

Merkels Elend.. ..sollte jedenfalls nicht noch einmal durch die SPD aufgeschminkt werden. Die Kanzlerin mag im Ausland ja eine mir fast schon verdächtig große Nummer sein. Hier in unserem Land hat die Frau die Wahl [...] mehr

20.11.2017, 21:17 Uhr

Leonid Breshnev, Erich Honecker, Helmut Kohl.. .. und seit einiger Zeit auch Angela Merkel. Das sind die Personen, die ich in meinem bisherigen Leben mit dem Begriff von politischer und gesellschaftlicher Stagnation assoziiere. Alle in dieser [...] mehr

20.11.2017, 17:26 Uhr

Der grundlegende Fehler der CDU/CSU.. ..war der Irrglauben, noch einmal eine Kanzlerkandidatin A.Merkel in´s Rennen um eine 4. Kanzlerschaft schicken zum müssen. Merkels innenpolitischer Politikstil frisst jetzt seine Kinder. Es ist [...] mehr

20.11.2017, 00:12 Uhr

Merkels Scheitern Das ist der endgültige Anfang von Merkels Ende. Die eh schon angeschlagene Kanzlerin hat in diesen Sondierungsgesprächen nun wirklich nur folgendes bewiesen: Amtsmüdigkeit, Lustlosigkeit, Unfähigkeit [...] mehr

16.10.2017, 02:13 Uhr

Wen wundert´s ? Die schöngeistigen Erklärungsversuche sind ja aktuell omnipräsent im TV. Am Ende gibt es nur eine einzige Erklärung: das Wahlergebnis ist eine klare Absage gegen die völlig unreflektierte sog. [...] mehr

16.10.2017, 01:52 Uhr

Und das ist gut so. Gratulation. Herr Weil hat den Wahlkampf führen dürfen, den Martin Schulz ärgerlicherweise und ängstlicher weise nicht führen wollte. Für den Bund leider vorerst zu spät. Aber in spätestens 4 Jahren werden auch im [...] mehr

28.09.2017, 21:24 Uhr

Mit Verlaub.. .. und da Sie unterstellen, dass hier nur 13% der Wahlberechtigten zu diskutieren scheinen: ich kann beim besten Willen in keinem der vor Ihrem eignen eingestellten Kommentare einen nur im Ansatz [...] mehr

28.09.2017, 20:46 Uhr

Macron hat es nicht nötig... ... von Frau Merkel "gelobt" zu werden. Der Mann ist der Präsident der Republik Frankreich und kein dummer Schuljunge, dem man ein Fleißbienchen ins Hausaufgabenheft stempelt. Im Gegensatz [...] mehr

28.09.2017, 19:03 Uhr

Genau. Merkel ist alles andere als eine große Strategin. Frau Merkel ist nur eines: eine bauernschlaue Opportunistin, für die es nur eine wahre Vision gibt, und diese heißt Merkel. Dass das kein nachhaltiges politisches Konzept sein kann, liegt auf der [...] mehr

28.09.2017, 18:47 Uhr

Immer diese Wahlen ! Nun aber, nachdem der uneinsichtige Pöbel lästigerweise wieder mal seine unqualifizierte Stimme abgeben durfte, endlich schnellstmöglich wieder zur Tagesordnung zurück. Weiterverwalten auf Teufel komm [...] mehr

Seite 1 von 16